Das aktuelle Wetter Dortmund 6°C
Nach dem Finale

Der BVB dankt im Stadion den "besten Fans der Welt"

26.05.2013 | 12:35 Uhr
Die Mannschaft von Borussia Dortmund zeigt sich im Stadion kurz den Fans — und ist nach zehn Minuten schon wieder weg.Foto: dpa

Dortmund.   Nach einer tränenreichen Nacht ist Dortmund im westfälischen Dauerregen aufgewacht. Die Polizei zog eine positive Bilanz — die Nacht war ruhig. Und dennoch: Trotz der Niederlage im Champions-League-Finale gegen den FC Bayern feierten Tausende Fans im Stadion ihren BVB.

16.45 Uhr: Und das war's auch! Die Mannschaft ist nach zehn Minuten wieder vom Platz — die Fans verlassen die Ränge. Das Stadion leert sich rasant. In diesem Sinne: Lasst den Kopf nicht hängen! Nächstes Jahr erst recht!!!

16.39 Uhr: Drei Mini-Reden an die Fans. Stadionsprecher Norbert Dickel: "Mit eurer Unterstützung kann gar nichts schief gehen. Ihr seid die besten Fans der Welt!" Kapitän Sebastian Kehl: "Wir sind alle ziemlich gekränkt und haben versucht, den Frust heute Nacht in viel Alkohol zu ertränken. Es war eine tolle Saison — ich bin wahnsinnig stolz auf diese Mannschaft." Aki Watzke: "Ihr hab uns durch diese Saison getragen. Es ist die Mentalität dieser Region und dieses Vereins, aus so etwas gestärkt wieder hervorzugehen."

16.30 Uhr: Und da sind sie! Unter riesigem Jubel betritt die Mannschaft den Rasen! Dennoch hat es mehr vom einem Trauermarsch: Mit hängenden Köpfen und ganz in Schwarz ziehen Spieler und Funktionäre zur kleinen Sitzgruppe in die Stadionmitte.

14.000 Fans trösten den BVB

16.25 Uhr: Fast 15.000 Fans, schätzt der Verein, erwarten den BVB im Stadion. Der Bus ist vorgefahren — ein kleines bisschen noch!

16.06 Uhr: So. Der schwarz-gelbe Mannschaftbus ist am Flughafen losgefahren. Jetzt geht's — mit etwas Verspätung — zum Westfalenstadion, wo schon mehr als 10.000 Fans auf ihren BVB warten. Trotz der bitteren "Es ist doch fast Sommer"-Kälte. Übrigens: Trainer Jürgen Klopp blickte beim Kurz-Interview auf dem Rollfeld ganz schön finster drein. "Eine einzige Nacht hat noch nicht alle Wunden geheilt", meinte er betrübt. Subotic ist da positiver: "Ich will nie wieder verlieren. Nächste Jahr hänge ich mich noch mehr rein."

Public Viewing auf dem Friedensplatz

15.35 Uhr: Die Mannschaft ist gerade in Dortmund gelandet — begrüßt von den Wasserwerfern der Flughafen-Feuerwehr. Das konnten auch die wartenden Fans im Stadion sehen: Auf Großleinwand wurde die Ankunft übertragen. Der Jubel war groß — trotz der Niederlage und des fiesen Wetters. Bis zu 10.000 Fans warten im Signal-Iduna-Park auf den BVB.

15.10 Uhr: Der Polizei-Großeinsatz rund um den BVB-Korso fällt aus — die Kollegen sind für den Tag entlassen. Aber: Was tun mit den 500 Verpflegungspaketen, die vorsorglich gepackt worden sind? Die Polizei hat die Essens-Beutel an soziale Einrichtungen in Dortmund gespendet. So hat die Niederlage doch noch was Gutes...

BVB-Fans in der Westfalenhalle

14. 45 Uhr: Mehr als 1000 BVB-Fans, die mit der Fan-Abteilung nach London gefahren waren, mussten die Nacht im Hafen von Dover verbringen . Das Dortmunder Reiseunternehmen TRD hatte 28 Busse organisiert. Der Plan: Direkt nach dem Spiel fahren, um die ersten am Anleger zu sein. Das Problem: Die gebuchte Fährgesellschaft bietet gar keine Nachtfahrten an! Statt um 2.30 Uhr ging's um 8.30 Uhr weiter — für ein paar Busse sogar um 11.30 Uhr. Für den Saisonabschluss im Stadion reicht's wohl nicht...

13.05 Uhr: Gegen 14.15 Uhr (Dortmunder Zeit) soll der Mannschafts-Flieger in London starten. Am Heimatflughafen wird die Maschine gegen 15.10 Uhr erwartet. Das ist für treue Schwarz-Gelbe schön zu wissen — hilft aber nicht: Der Flughafen ist für BVB-Fans gesperrt. Ins Gebäude dürfen nur Fluggäste und Begleiter, erklärt Flughafensprecher Sebastian Scheske. Das gelte auch für die Zufahrten zum Terminal. Fans bekämen ihre Mannschaft ohnehin nicht zu Gesicht: Der Flieger hält an einer Position, die von nirgends einsehbar ist — weder von der (gesperrten) Besucherterrasse noch von Terminal oder Außengelände.

Lesen Sie auch:
50 BVB-Hooligans in London vor dem Finale festgenommen

Deutsche Fußballfans ohne Tickets für Wembley feierten und rissen die Engländer mit. London war begeistert von der Stimmung. Mit einer Ausnahme blieb alles friedlich: 50 BVB-Hooligans fielen durch Schlägereien auf und entrollten ein Transparent mit der Aufschrift "30 Jahre Borussenfront Dortmund".

12.19 Uhr: Die Niederlage hat der Polizei eine ruhige Nacht beschert. Die Bundespolizei musste nach Abpfiff zwar mehrfach den Hauptbahnhof wegen Überfüllung schließen — Bahnsteige und Personentunnel waren gefährlich voll. Die Beamten mussten mehrere Bahnen teilweise räumen, weil sich die Türen wegen der Fan-Massen nicht mehr schlossen. Wie schon die Anreise verlief auch die Abreise der 29.000 Fans friedlich. Gegen 0 Uhr wurde es ruhiger. Die Bahnpolizei schritt nur bei einzelnen Pyro-Verstößen ein. Es gab 13 Platzverweise, 6 Körperverletzungen und 7 Beleidigungen, die mit einer Anzeige endeten.

Auch die Bilanz der Polizei in der Innenstadt fällt positiv aus: Die Public-Viewing-Plätze leerten sich nach Abpfiff schnell — wohl auch wegen des einsetzenden Regens. Die 19.000 Fans in der Westfalenhalle zogen genauso schnell ab. Insgesamt sei der Tag "vorwiegend friedlich" gewesen, so die Polizei. Auch die Nacht habe es keine besonderen Vorkommnisse gegeben. Am Nachmittag belegte die Polizei 30 Fans mit Platzverweisen und  "Bereichsbetretungsverboten", die für Samstag und Sonntag gelten. Die Bestraften hatten auf dem Friedensplatz Pyrotechnik gezündet. Zudem gab es 15 Festnahmen wegen Körperverletzung, Beleidigung und zur Verhinderung von Straftaten.

11.15 Uhr: Am Nachmittag will der BVB mit seinem Fans Saison-Abschluss im Stadion feiern. Der Signa-Iduna-Park ist 14 Uhr geöffnet. Gegen 15 Uhr wird die Mannschaft am Flughafen erwartet — einen kein Empfang gibt es dort nicht. Für Fans ist der Flughafen ohnehin gesperrt. Die Feier zum Saisonabschluss startet gegen 16 Uhr. Sie soll etwa eine Stunde dauern. Die Südtribüne ist für die Fans aber tabu: Der Beton wird saniert.

Katrin Figge und Annika Fischer



Kommentare
27.05.2013
12:57
Der BVB dankt im Stadion den
von offenesohr | #17

Für BVB wird es Topf 2 werden, für Schalke aber auch (wenn sie durchs play-off kommen), also ist es eher unentschieden.

27.05.2013
12:02
Der BVB dankt im Stadion den
von heiland | #16

ertmal, was einige schalker hier abliefern ist mehr als arm.

aber was die spieler gestern gezeigt haben war nicht vom feinsten.
ich verstehe ihre entäuschung, aber da standen kinder spalier und für die wäre es was grosses gewesen wenn ALLE spieler sie abgeklatscht hätten.
mit händen in den taschen oder müden klatschen ist nicht gross staat zu machen.

es waren gestern sicher viele von weiter weg da, die hätten etwas mehr emotion gewünscht.

trotzdem, was der BVB geleistet hat war einfach spitze, einen verlierer musste es geben, leider waren wir es, davon geht die welt nicht unter und in dortmund wird weiter fussball gespielt.

ich liebe den BVB und bin stolz darauf !!!!!

natürlich kann der BVB nicht mit den erfolgen der schalker mithalten, aber was der BVB bisher erreicht hat reicht fürs erste !

26.05.2013
23:14
Der BVB dankt im Stadion den
von Fair09 | #15

Zunächst an die neutralen User, die regelmäßig BVB-Artikel respektlos und beleidigend kommentieren. Das ist meiner Meinung nach eine Gruppe, die auch noch auf Menschen eintreten, die am Boden liegen oder generell gerne anonym mobben, vielleicht auch ihrer Stalker-Leidenschaft frönen - einfach krank!
Das gestrige Spiel wie auch beide beteiligten Mannschaften haben großes geleistet und verdienen Respekt.
Bezüglich der BVB-Fans empfehle ich jedem "Neutralen" einen Blick in Fußball-Fachmagazinen, soweit man des Lesens mächtig ist, oder das Einschalten von Sport-Sendungen. Fakt ist, der BVB hat die besten Fans der Welt und das lässt sich durch Beleidigungen auch nicht ändern. Erinnern möchte ich an den Stolz, als im Stunde der gestrigen Niederlage nach Schlusspfiff in der BVB-Kurve You´ll never walk alone gesungen wurde; einfach großarti

1 Antwort
Der BVB dankt im Stadion den
von STVhorst1986 | #15-1

Was ist daran großartig wenn man die vom FC Liverpool geklaute Hymne trällert? Haben die Borussen keine eigenen Lieder?

26.05.2013
20:16
Der BVB dankt im Stadion den
von Knaeuel | #14

"Die besten Fans der Welt" - eine Maja-Biene braucht diese Phrase wohl immer und immer wieder ...

1 Antwort
Der BVB dankt im Stadion den
von neudortmunder | #14-1

LoL

26.05.2013
19:58
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #13

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

26.05.2013
19:33
Der BVB dankt im Stadion den
von neudortmunder | #12

Zu den vielen BVB Kritikern hier, kann ich nur sagen, ihr könnt den BVB beleidigen, ihr könnt uns unsere Fehler vorwerfen in dem ihr uns den Spiegel vorhaltet.
Aber ihr solltet dann auch selber mal in den Spiegel schauen, da gibt es auch bestimmt Dinge, die Euch nicht gefallen.
Aber eines könnt ihr nicht, ihr könnt uns die Freude am BVB nicht nehmen.
(Genau dieses hat mir gestern ein Bayern Fan aus Essen gesagt, ich hab das mal auf den BVB umgemünzt)

26.05.2013
19:06
Der BVB dankt im Stadion den
von Wohlbekomms | #11

Da habt Ihr´s, Bayern ( incl. Rentner ). Sieg und zig Titel hier, die besten Fans der Welt da. Könnt ja mal überlegen, was wichtiger ist, ne ( o.k., nur wenn das geht )...

26.05.2013
18:54
Der BVB dankt im Stadion den
von FreieMeinungBo | #10

Genau, die ihre eigenen Spieler wie Götze auspfeiffen und fertigmachen, so dass diese gar nicht mehr auflaufen. Das können nur die besten Fans sein.

26.05.2013
18:47
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

3 Antworten
Der BVB dankt im Stadion den
von neudortmunder | #9-1

es war bisher nur ein Präsident nicht da, und das war Ulli Höness, aber jeder der kräftig austeilt, kann eben nicht einstecken. Es gibt auch Leute die zahlen immer pünktlich ihre Steuern, die fühlen sich jetzt durch solche Präsidenten verar...t.
Es gibt sogar Bayern fans(die habe ich selber in London gesprochen), die auf ihren Präsidenten sauer sind oder auch nicht stolz darauf sind.Trotzdem halten sie zu Ihm, weil es der Präsident ihres Vereines ist.Ich bin auch nicht stolz auf etliche Dinge beim BVB(Fast Insolvenz,Börsengang), trotzdem gibt es Dinge auf die ich stolz bin, 5 meisterschaften set 1996, CL Sieg,CL Endspiel,Uefa-Pokal Endspiel, Pokalsieg.Auch Schalke sind bestimmt nicht auf alles stolz,(Meineidskandal, oder Behandlung M.N beim Wechsel), aber können auch auf viele Erfolge stolz sein.Wenn du die Messlatte beim BVb so hochhängst, solltest du die bei S 04 auch so hoch legen. und der Umgang mit M.N war kein Ruhmesblatt, oder?Danach dürften Schalker diesen Titel nicht haben

Der BVB dankt im Stadion den
von ErwinB | #9-2

Und der Onkel vom SAP Werksverein macht nicht nur um Dortmund einen Bogen - Nürnberg, Stuttgart, Bremen u.a. will er auch nicht besuchen weil er Angst vor den Konsequenzen hat!

Der BVB dankt im Stadion den
von STVhorst1986 | #9-3

warum wird denn jetzt schon sachliche Kritik vom Moderator gelöscht? Das ist nicht zu glauben!

26.05.2013
18:32
Beste Fans...
von Sysop2 | #8

Interessant ist, dass die "besten Fans" immer die Mannschaft hat, die verloren hat.
Naja, immerhin hat der BVB überhaupt etwas. Nun sollten die "Fans" aber auch mal wieder auf den Teppich kommen. Ja, Dortmund hat 2 gute Jahre erlebt und jetzt geht es mal wieder etwas ruhiger zu.

1 Antwort
Der BVB dankt im Stadion den
von neudortmunder | #8-1

5 gute jahre
Platz 6,Platz 5,Platz 1,Platz1,Platz 2,Pokalsieg,CL Finale.

Aus dem Ressort
"In Dortmund gewinnt der Billigste"
Bus-Skandal
Nach dem Skandal um nicht angeschnallte Kinder im Bus einer Transportfirma aus Asseln besteht bei den Unternehmen Ärger darüber, dass ein "schwarzes Schaf" die Schlagzeilen bestimmt. TRD-Geschäftsführerin Anja Fischer erklärt, wie es in der Branche aussieht - und wie es zu dem Skandal kommen konnte.
Sieben Tage, sieben Fragen - unser Dortmund-Quiz
Testen Sie Ihr Wissen
Na, haben Sie in den vergangenen sieben Tagen gut aufgepasst? Wir stellen Ihnen sieben Fragen zu sieben Nachrichten aus Dortmund. Machen Sie mit und finden Sie heraus, wie gut Sie informiert sind!
Polizei kontrolliert in der Nordstadt fast 500 Menschen
Schwerpunkteinsatz
Bei einem siebenstündigen Schwerpunkteinsatz hat die Polizei in der Nordstadt rund 500 Menschen und beinahe 119 Fahrzeuge kontrolliert. Ziel sei die Bekämpfung der Straßenkriminalität. Es ist nicht der erste Einsatz dieser Art und auch im nächsten Jahr soll will die Polizei Präsenz zeigen.
Polizei nimmt Serieneinbrecher fest
Fahndungserfolg
Ein Serieneinbrecher ist am Freitag der Polizei ins Netz gegangen. Der Mann, der in der Nordstadt festgenommen wurde, soll für eine Reihe von Wohnungseinbrüchen in der Region verantwortlich sein.
Das sind die Pläne für die Zukunft des Hafens
Übersichtskarte
Alle Versuche sind bislang gescheitert, die Speicherstraße am Hafen in eine lebendige Meile mit Gastronomie, Büros und Galerien zu verwandeln. Jetzt hat die Stadt einen neuen Anlauf genommen. Wir haben die aktuellen und verworfenen Pläne für den Hafen in einer Karte zusammengefasst.
Fotos und Videos
Neues Wohnen im Denkmal
Bildgalerie
Fotostrecke
Welcher Stand ist der schönste?
Bildgalerie
Fotostrecke