Das war der Donnerstag in Dortmund

Was war am Donnerstag wichtig in Dortmund? An dieser Stelle lassen wir den Tag Revue passieren. Kurz und kompakt. Heute geht es unter anderem um ausgebüxte Kühe auf dem Weg zum Stadion, eine Flüchtlings-Notunterkunft in der Kritik und einen neuen Gastro-Betrieb am Hafen.

Dortmund.. 9.24 Uhr: Der Tag beginnt mit einem kuriosen Polizeieinsatz:Beim Schultenhof an der Stockumer Straße sind am Donnerstagmorgen sieben Kühe ausgebüxt. Polizisten und Helfer des Hofs versuchten, die Tiere wieder einzufangen - das gestaltete sich jedoch schwieriger als gedacht. Mehr: Ausgebüxte Kühe halten Polizei auf Trab

11.15 Uhr: Neuer Gastro-Betrieb im Dortmunder Hafen:

Hafenglück wird zu "Tyde". Neues Konzept mit gesundem Essen: http://t.co/40SlURkty6pic.twitter.com/KSVK4CJVS3

- RN Dortmund (@RN_DORTMUND) January 22, 2015

12.30 Uhr:Sie handelten deutschlandweit mit Heroin und Kokain - jetzt sitzen sie in Haft: Die Köpfe einer von Dortmund aus agierenden Drogendealer-Bande sind am Mittwoch bei einer bundesweiten Razzia festgenommen worden. Drei von ihnen erwischte die Polizei in Gaststätten in der Nordstadt.

12.54 Uhr:Das Fußballmuseum gegenüber des Hauptbahnhofs ist noch nicht einmal eröffnet, aber schon wieder um ein spannendes Exponat reicher: Nach dem WM-Final-Schuh von Mario Götze wird ein weiteres Erinnerungsstück von Weltmeisterschaft in Brasilien im Museum zu sehen sein, das durch den Film "Die Mannschaft" bekannt wurde.

13.22 Uhr: Im Sommer 2012 wurde die Neonazi-Gruppe "Nationaler Widerstand Dortmund" verboten. Kurz darauf tauchte bei einem Heimspiel des BVB im Signal Iduna Park ein Banner auf. Der Text: "Solidarität mit dem NWDO." Bestraft werden kann der mutmaßliche Initiator aber nicht. Er wurde am Donnerstag freigesprochen - aus formalen Gründen. Weitere Infos:26-Jähriger freigesprochen

15.18 Uhr:Schüler der Alfred-Adler-Schule in Rahm demonstrierten am Donnerstagnachmittag mit einem kleinen Flashmob an der Jungferntalstraße gegen die Schließung ihrer Förderschule. Warum die Schule geschlossen werden soll und was die Beteiligten dazu sagen, lesen und hören Sie an dieser Stelle.

17.10 Uhr:Flüchtlinge fordern die Schließung der Notunterkunft Brügmann-Halle:

"Katastrophale Bedingungen" - Flüchtlinge kritisieren Unterkunft in der Brügmann-Halle: http://t.co/EygUQU4NOVpic.twitter.com/zp70fh0Im8

- RN Dortmund (@RN_DORTMUND) January 22, 2015

17.59 Uhr:Positive Personal-Meldungen aus Brackel: Beim BVB ist Kevin Großkreutz nach seinem Bänderanriss im Sprunggelenk am Donnerstag wieder ins Lauftraining eingestiegen. Große Fortschritte macht auch Henrikh Mkhitaryan nach seinem Muskelbündelriss. Bilder vom Training finden Sie hier: Großkreutz läuft

18.56 Uhr:

Unser Bild des Tages: Fünf Kühe auf dem Weg ins #BVB-Stadion. Die Geschichte dazu: http://t.co/HXjMgEdI6C /cc @BVBpic.twitter.com/mXUbWfBRNA

- RN Dortmund (@RN_DORTMUND) 22. Januar 2015

19.56 Uhr: Nach dem Tod eines 47 Jahre alten Mannes in der Brunnenstraße laufen nun die Ermittlungen an:

Nach dem Tod eines 47-Jährigen in der Nordstadt laufen Ermittlungen gegen Polizisten: http://t.co/r9Hk1bnlp8pic.twitter.com/9H2c5hyg0f

- RN Dortmund (@RN_DORTMUND) 22. Januar 2015