Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C

FH-Studie:

Das Kopftuch spaltet die Geister

10.06.2010 | 17:04 Uhr

Zwangsheirat, Kopftuch, Ehre und Gewalt sind Stichworte in der Diskussion über die „Integrationsunwilligkeit“ muslimischer Migranten. In seinem neuen Buch lässt Prof. Dr. Ahmet Toprak diese Gruppe selbst zu Wort kommen – mit überraschenden Ergebnissen.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Ausstellung 'Foto Stories' im Depot
Bildgalerie
Fotostrecke
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke
1. Holzener Teich- und Fischfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Phoenix-See im Finale um Sparkassen-Akademie
Sparkasse
Im Ringen um den Sitz der Sparkassen-Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen ist Dortmund offenbar noch mit zwei Standorten im Rennen. Beide liegen am Phoenix-See. Wir erklären, wie die Chancen für Dortmund stehen. Eine Nachbarstadt von Dortmund ist bereits nicht mehr im Wettbewerb.
Dortmund-Tatort hat Premiere auf Lüner Kinofest
Krimi
Der nächste Dortmund-Tatort "Hydra" läuft erst im Januar - doch schon zwei Monate vorher werden ihn einige hundert Faber-Fans sehen können. Der Film über den Mord an einer Neonazi-Größe wird in Dortmunds Nachbarstadt Lünen beim Kinofest gezeigt. Der Krimi greift ein heikles Thema auf.
Günter-Samtlebe-Platz vor der DEW-Zentrale geplant
Alt-Oberbürgermeister
Der Dortmunder Energieversorger DEW21 residiert künftig wohl am Günter-Samtlebe-Platz. Die Verwaltung schlägt vor, ein bislang namenlose Eckgrundstück vor dem DEW-Verwaltungsgebäude nach dem im Juli 2011 gestorbenen Alt-Oberbürgermeister zu benennen.
Einbrecher räumten kompletten Kühlschrank leer
AWO-Begegnungsstätte in...
In die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Husen ist am Wochenende eingebrochen worden. Ein Fernseher, Küchengeräte und Geschirr mussten dran glauben. Außerdem räumten die Täter den Kühlschrank leer. Die AWO reagiert mit Unverständnis - und setzt eine Belohnung für Zeugenhinweise aus.
Arzt holt amputierten Soldaten nach Dortmund
Ukraine-Krieg
Auf eigene Faust geholfen: Ein Oberarzt des Klinikums Dortmund hat einen schwer verwundeten Soldaten aus der Ukraine nach Dortmund geholt. Oleksander Krotyk hat mit Mühe und Not einen Angriff auf seine Einheit überstanden. Jetzt liegt er im Klinikum.