Das ist die neue Drehscheibe des Dortmunder Hafens

Dortmund ist um eine weitere Logistik-Drehscheibe reicher: Nördlich des Dortmunder Hafens wurde am Donnerstag eine neue Umladestation für den "kombinierten Verkehr" (KV) offiziell eröffnet - KV-Anlage genannt. Schon jetzt ist der weitere Ausbau geplant.

Dortmund.. Die Festredner von Oberbürgermeister Ullrich Sierau bis NRW-Verkehrsminister Michael Groschek hoben bei der Eröffnung die große Bedeutung der neuen Anlage für den Logistikstandort NRW hervor. Nötig wurde das Millionen-Invest, weil das bestehende Container-Terminal im Hafen inzwischen die Kapazitätsgrenzen erreicht hat.

Im Norden des Hafens fand man mit einem alten Rangierbahnhof ein passendes Areal für die Kombination der Verkehrsträger Straße und Schiene. Aktuell können hier rund 60.000 Lade-Einheiten pro Jahr umgeladen werden - das ist ein Drittel der Kapazität des alten Container-Terminals. Die Container Terminal Dortmund GmbH (CTD) ist auch Betreiber der neuen Anlage.

Hier liegt die neue Anlage