Das Café Max eröffnet unter neuem Namen

Was wir bereits wissen
Das Café Max an der Kuckelke stand über zwei Jahrzehnte für gemütliche und familiäre Atmosphäre. Nun ist Schluss. Nach 25 Jahren in der Dortmunder Innenstadt wird das Café am Freitag unter neuem Namen und mit einem neuen Betreiber eröffnen.

Dortmund.. Im Café Max an der Kuckelke 14 gegenüber dem Fina-Parkhaus gab es Essen, Getränke und gelegentliche Kunstausstellungen oder Live-Konzerten. Nach einem kurzen Betreiberwechsel und einigen Schönheitsreparaturen Anfang 2015 schloss das Max nach drei Monaten wieder - und wird nun zum Café Time.

Sechs Wochen umgebaut

Mehrere Generationen schätzten hier die persönliche Ansprache, den "besten Milchkaffee der Stadt" oder sahen das Café als künstlerische oder musikalische Heimat. An diesen Punkten soll sich nichts ändern, nur das Konzept sei neu: "Wir wollen hier neuen Schwung in die Straße bringen", sagen die Betreiber Verena Meese und Stefan Filipovic.

Stefan Filipovic bringt aus eigenen Bars und Cafés in Aachen oder Gladbeck Erfahrungen und Ideen mit und sieht viel Potenzial am Standort Kuckelke. Nach nur anderthalb Monaten Umbau und Sanierung erkennt man vom Vorgänger Café Max nicht mehr viel. Die Außenfront bekam neben dem neuen Schriftzug eine neue Fensterfront.

Kuchen und Cocktails

Es wird eine Frühstücks- und Mittagskarte geben, dazu eine wechselnde Wochenkarte. Dazu kommen noch selbst gebackene Kuchen und Limonaden oder Cocktails für das Abendgeschäft.