Container mit Leitplanken gestohlen - 10.000 Euro Belohnung

Solche Container wurden von einer Baustelle an der A 2 gestohlen.
Solche Container wurden von einer Baustelle an der A 2 gestohlen.
Foto: Polizei Dortmund
Was wir bereits wissen
Unbekannte haben von einer Baustelle auf der A2 am Kreuz Dortmund-Nordost drei Container mit alten Leitplanken im Wert von 35.000 Euro gestohlen.

Dortmund/Lünen.. Kurioser Diebstahl: Unbekannte haben von einer Baustelle auf der A2 am Kreuz Dortmund-Nordost drei Container mit alten Leitplanken gestohlen. Diese haben zusammen einen Wert von 35.000 Euro. Jetzt hat die betroffene Firma eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt.

In der Baustelle kurz vor dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordost in Fahrtrichtung Oberhausen standen drei blaue Container mit alten Leitplanken - zumindest bis Freitag (3. Juli). Denn irgendwann zwischen Freitag und Montag (6. Juli) müssen die Container samt Inhalt gestohlen worden sein. Als die betroffene Firma an der Baustelle eintraf, um die Leitplanken abzuholen, waren sie verschwunden. Gemeldet wurde der Diebstahl um 7 Uhr am Montagmorgen gemeldet.

Nach Angaben der Polizei wurde die Leitplanken im Bereich der Baustelle abgenommen, um den Asphalt zu erneuern, die alten Leitplanken sollten zerlegt und weiterverwertet werden. Wahrscheinlich wollen die Diebe die Planken und die Container zu Geld machen. Der Winter GmbH geht es vor allem darum, ihre Container wiederzubekommen - sie sind alleine schon 30.000 Euro wert. Die Leitplanken und Pfeiler mit einem Gewicht von 15 Tonnen gehören der Firma Saferoad, die die Planken abmontiert hatte.

Polizei: "Da waren Profis am Werk"

Doch wie konnten die Container verschwinden? Sie wurden anscheinend übers Wochenende gestohlen - also zu einem Zeitpunkt, an dem auf der Baustelle niemand arbeitet. "Wenn ein LKW in eine Baustelle fährt und Container auflädt, ist das erst mal nicht auffällig", sagt Polizeisprecher Gunnar Wortmann. Von außen habe der Diebstahl wahrscheinlich wie ganz normale Arbeiten ausgesehen. "Das müssen Profis gewesen sein - die wussten genau, was sie tun."

Wer konkrete Hinweise zum Verbleib der drei Container liefert, dem bietet die Firma eine Belohnung von 10.000 Euro. Sollte die Spur nur zu einem Container führen, werde die Belohnung anteilig gezahlt, so Gunnar Wortmann. "Eventuell stehen sie auf einem Gelände oder fahren noch auf einem LKW durchs Land." Hinweise können an die Kriminalwache unter Tel. (0231) 1327441 weitergegeben werden.