Computer legte Dortmunds Stadtbahn-Netz lahm

Was wir bereits wissen
Ein Computerfehler hat am Mittwochabend für massive Verspätungen im kompletten Dortmunder Stadtbahn-Netz gesorgt. Inzwischen fahren die Bahnen wieder.

Dortmund.. Ein Computerfehler hat am Mittwochabend für massive Verspätungen im kompletten Dortmunder Stadtbahn-Netz gesorgt. Eines der beiden zentralen Stellwerke wurde gegen 19 Uhr lahmgelegt, die Bahn-Signale im gesamten Südteil der Stadt fielen aus. Inzwischen fahren die Bahnen wieder.

Das "Stellwerk Süd" an den Westfalenhallen fiel um 19 Uhr komplett aus. Der Leitrechner des Stellwerks war abgestürzt, so DSW21-Pressesprecher Thomas Steffen. Die Konsequenzen waren gravierend. Alle Signale entlang der Strecken südlich der City funktionierten nicht. Dadurch kam es auf allen Stadtbahn-Linien zu "massiven Verspätungen", sagte Steffen auf Anfrage unserer Redaktion: "Unsere Fahrer mussten auf Zuruf fahren."

Ersatz-Stellwerk ging um 19.30 Uhr in Betrieb

Es dauerte bis 19.30 Uhr, bis Techniker des Stadtbahn-Betreibers DSW21 das Ersatz-Stellwerk in Betrieb nehmen konnten. Dort werden Weichen und Signale noch per Hand umgestellt. Danach normalisierte sich der Stadtbahn-Verkehr langsam wieder. In der halben Stunde zuvor sei nicht viel auf den Schienen passiert, so Steffen.