BVB-Trainer Klopp geht unter die Gangsta-Rapper

Foto: Screenshot: Thomas Thiel
Was wir bereits wissen
Jürgen Klopp geht unter die Gangsta-Rapper. In einem Video des Berliners Du Maroc hat der Trainer von Borussia Dortmund eine Gastrolle: Pool spielen und auf dem Sofa chillen. Auch andere Bundesliga-Stars sind dabei. Hier gibt's das Video!

Dortmund.. Im Song namens "One Touch" rappt Du Maroc darüber, dass es für Jugendliche aus Großstadt-Ghettos bessere Mittel als Gewalt, Drogen und Kriminalität gibt, um es zu etwas zu bringen — etwa mit Fußball.

Als leuchtende Beispiele treten die Berliner Bundesliga-Kicker Jerome Boateng (FC Bayern), Änis Ben-Hatira (Hertha BSC Berlin) und Manuel Schmiedebach (Hannover 96) auf.

Und eben — etwas aus der Reihe fallend — BVB-Coach Jürgen Klopp. Den 45-jährigen gebürtigen Stuttgarter hat offenbar der gute Zweck überzeugt, der hinter dem Song steckt.

Der wird nämlich präsentiert vom Berliner Verein Mitternachtsport, der kostenlose Sportangebote bis in die frühen Morgenstunden für Jugendliche aus "Problemvierteln" in Berlin anbietet. Schirmherr ist der aus Berlin stammende Bayern-Profi Jerome Boateng.

Gepflegtes Chillen

Auf eine Kostprobe von Klopps Reimkünsten müssen die BVB-Fans jedoch verzichten. Kloppos Kurzauftritt, der ab 1:15 min im Video beginnt, beschränkt sich auf ein Abklatschen des Rappers, gepflegtes Chillen auf einer Couchgarnitur in einer Art Jugendheim und eine Partie Billard.

Solche Auftritte haben in Rapvideos Tradition. Sie symbolisieren die Unterstützung von Prominenten für die eigene Sache.