BVB-Trainer Jürgen Klopp beeindruckt vom Ehrenamt der Dortmunder Tafel

Ein Foto fürs Leben: Helferin Helga mit dem bislang prominentesten Tafel-Besucher. BVB-Trainer Jürgen Klopp nahm sich viel Zeit für Gespräche und Autogramme. Foto: Peter Bandermann
Ein Foto fürs Leben: Helferin Helga mit dem bislang prominentesten Tafel-Besucher. BVB-Trainer Jürgen Klopp nahm sich viel Zeit für Gespräche und Autogramme. Foto: Peter Bandermann
Foto: Peter Bandermann
Was wir bereits wissen
BVB-Trainer Jürgen Klopp verteilte am Mittwoch Berliner Ballen in der Tafel-Zentrale in der Dortmunder Nordstadt. Sein Besuch erfüllte noch einen anderen Zweck.

Dortmund.. Prominenter Besuch bei der Dortmunder Tafel: BVB-Trainer Jürgen Klopp hat am Mittwoch Berliner Ballen an die Kunden der Tafel-Zentrale in der Dortmunder Nordstadt ausgegeben.

Der BVB-Trainer stärkte mit seinem Besuch allen 532 ehrenamtlichen Helfern der Dortmunder Tafel an acht Standorten in der Stadt den Rücken. Mit der Lebensmittel-Ausgabe erreicht die Tafel rund 15.000 von Armut betroffene Bürger. Pro Woche verteilen die ehrenamtlichen Helfer rund 60 Tonnen an Lebensmitteln.

"Eine außergewöhnliche Leistung"

"Es ist außergewöhnlich, was hier geleistet wird", sagte der Coach, nachdem er am Brotstand Berliner Ballen verteilt hatte.

Die Tafel hat inzwischen eine Dimension erreicht, die immer mehr Helfer auf den Plan ruft: "Logistisch arbeiten wir ja wie ein mittelständisches Unternehmen", berichtet der 1. Vorsitzende der Dortmunder Tafel, Dr. Horst Röhr, über den Alltag. Der Erziehungswissenschaftler und Psychologe über die Helfer: "Das sind Berufstätige, Rentner und auch Arbeitslose. Aktuell suchen wir Helfer für den Fahrdienst und für die Arbeit im Lager."

Klopp als begehrtes Fotomotiv

Jürgen Klopp war für die Ehrenamtler an der Osterlandwehr in der Nordstadt ein begehrtes Fotomotiv. Kontakt für Helfer: Personalabteilung Dortmunder Tafel,Tel. 0231 / 477 324 17 (Montag bis Freitag 10 bis 13.30 Uhr).