Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
BVB

BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras

11.06.2012 | 07:00 Uhr
Neuer Rasen, neue Drainage, neue Logen, neue Sicherheitsmaßnahmen: Der BVB investiert zehn Millionen Euro in sein Stadion.

Dortmund.   Zehn Millionen Euro investiert der Double-Gewinner Borussia Dortmund in den Signal Iduna Park und andere Projekte. Die manchmal schwingende Südtribüne wird gestützt. Extrem hochauflösende Spezial-Kameras sollen die Südtribüne überwachen. Mit diesen Kameras sollen vor allem Fans mit Bengalos entdeckt werden.

Die Profis von Double-Sieger Borussia Dortmund sind mit ihren Offensiv-Feuerwerken nicht nur als brillant zuverlässige Pass-Spieler bekannt, sondern, wenn es um die Defensive geht, auch als fleißige Arbeiter. Während es sich die meisten dieser Trikot-Arbeiter gerade im Urlaub gut gehen lassen, haben andere Arbeiter das Sagen im Signal Iduna Park übernommen.

Denn wie im Vorjahr investiert der BVB Erträge und Gewinne nicht nur in Beine, sondern auch in Steine. Knapp zehn Millionen Euro sind dafür eingeplant und von den Klubgremien abgesegnet. Die Fans erwartet in der neuen Saison nicht nur ein neuer Rasen. Das Meistergrün wurde ja beim Platzsturm am 5. Mai heftigst ramponiert . Der BVB nutzt die Maßnahme auch, um den Unterbau des Rasens zu erneuern. Vor allem vor der Südtribüne hatte es immer wieder Probleme mit der Drainage gegeben. Die wird jetzt erneuert. Anfang August kommt der neue Rasen drauf. Dann geht es wieder richtig ab.

Schwingende Tribüne gestützt

Letzteres ist auch bei jedem Heimspiel Programm auf der Südtribüne. Die wird ebenfalls renoviert, allerdings ohne, dass es die Fans merken. Bei einem Teil der Unterränge hat es bereits erste Stützungsmaßnahmen gegeben. Nach der unteren Hälfte ist in diesem Sommer die obere Hälfte dran. Durch die Stützung wird die manchmal schwingende Tribüne ein wenig versteift, knapp 500 000 Euro kostet diese Präventivmaßnahme. „Nach den Umbauten auf der Südtribüne kann ich die tollen Gesänge noch ein bisschen mehr genießen“, sagt Christian Hockenjos, Leiter Organisation und Verwaltung bei Borussia Dortmund, und Koordinator für die Stadion-Umbauten.

In einem Vierjahresprogramm wird zudem der gesamte Stadion-Beton aus dem Baujahr 1974 saniert. In diesem Sommer sind die Unterränge auf der Nordtribüne dran.

Neue Kameras überwachen BVB-Fans auf der Südtribüne

Auf der Osttribüne werden sieben teure wie hochwertige Logen gebaut. Dafür muss der Medienarbeitsraum weichen, der Journalisten bislang die ligaweit beste Aussicht auf das Spielgeschehen ermöglichte. Sechs der sieben Logen hat der BVB bereits verkauft.

Außerdem erhält das gesamte Stadion ein neues Schließsystem. Schlüssel sind damit Geschichte, der Signal Iduna Park lässt sich künftig nur noch mit Karten öffnen.

Der erhöhten Sicherheit dienen auch neue Videokameras. Die Digitaltechnik mit beeindruckendem Zoom wurde erstmals beim Saisonspiel gegen den VfB Stuttgart eingesetzt und hat die BVB-Verantwortlichen überzeugt. Mit der Technik können Polizei und Sicherheitspersonal künftig sehen, wer sich im Block nicht die Zähne geputzt hat und vor allem, wer verbotenes Feuerwerk zündet . Unter besonderer Beobachtung : der Unterrang der Südtribüne und der Gästeblock.

Großprojekt: Jugendinternat

Aber nicht nur im eigenen Stadion baut der BVB um und investiert viel Geld. In Verlängerung der Nord-West-Ecke der Fußball-Arena soll ein neuer großer Fanstore entstehen, der den erst 2007 eingerichteten und an Spieltagen hochfrequentierten Shop im August-Lenz-Haus entlastet. Hier, in der ehemaligen Geschäftsstelle des Klubs, plant der BVB auch weitere Umbauten.

Und ein weiteres Großprojekt ist in Brackel vorgesehen. Dort entsteht ein neues Jugend-Internat, in angenehmer Nähe zum Trainingsgelände von Borussia Dortmund. Bis 2013 sollen hier 2,8 Millionen Euro investiert werden.

Platzsturm der BVB-Fans
BVB-Fans jubeln am U-Turm

Von Thorsten Schabelon



Kommentare
12.06.2012
21:52
BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von BVBDauerkarte | #13

Bengalos und die sie mitbringen gehören nicht ins Stadion.

Wenn welche erwischt werden, Stadionverbot und Geldstrafe.
Wir wollen Fußball sehen und keine Unverbesserlichen, die sich auf Kosten des BVB und ihren Fans profilieren.
Also raus mit denen!

11.06.2012
18:44
BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von Boone-Daniels | #12

Diese Maßnahme ist überall angebracht, wo kleine Minderheiten sich auf Kosten des Vereins ihre Egos aufbrezeln. Gefährlich und dumm.

Woll, Scaptcha!?

1 Antwort
Apropos...
von westfaIenborusse | #12-1

Hast Du seine Meinung über Dich eigentlich schon gelesen? Siehe vor allem 7-18
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/borussia-dortmund-gewinnt-fair-play-wertung-id6742714.html

11.06.2012
17:03
BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne
von zensek1 | #11

In Köln und Düsseldorf wäre das angebracht, nicht aber beim BVB.

11.06.2012
16:32
@ RudolphMitDerRotenNase | #8
von vaikl2 | #10

Richtig, siehe Stadionordnung BvB:

"§ 3 Aufenthalt
...
6. Zur Gewährleistung der Stadionsicherheit und/oder zu Zwecken der Gefahrenabwehr werden das Stadion und die Anlagen videoüberwacht.
7. Jeder Besucher willigt unwiderruflich und für jegliche audiovisuellen Medien in die unentgeltliche Verwertung von Bild und/oder Ton seiner Person - insbesondere für Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen - ein, die im Zusammenhang mit einer Veranstaltung erstellt werden."

11.06.2012
15:58
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

2 Antworten
Wasser-Lösung
von westfaIenborusse | #9-1

Eine Lösch- und Springleranlage mit Wasserstrahl, um Feuer und Schaden durch Begalos abzuwenden ist doch eine gute Idee. Warum werde ich deshalb blockiert?
Freundliche Frage

BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von Lappschmier | #9-2

Man kann Bengalos nicht löschen, da sie eine "innere" Sauerstoffversorgung haben. Kann man nur in die Tonne kloppen und ausbrennen lassen.
(Seenotfackeln brennen auch unter Wasser)

11.06.2012
15:19
BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von RudolphMitDerRotenNase | #8

Moin,

hoffentlich dann wieder freie Sicht aufs Spielfeld und das wesentliche, dem Fußball des BVB.
Zur Aussage Privatphäre, es handelt sich um eine öffentliche Veranstaltung und in den AGB des BVB steht sicherlich das man man sich damit einverstanden klärt, dass Film/Videoaufnahme von einem gemacht werden.
Kannst dem aber gerne widersprechen, dann wirds aber evtl. mit einem Platz im Westfalenstadion nichts.

11.06.2012
15:18
BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von Trebusch | #7

Für mich ist das der richtige Weg den der BvB geht ,Idioten heruszufiltern ,die versuchen ,unser aller Vergnügen Fußball kaputtzumachen .Allerdings bezweifele ich ,das Bengalo-Anzünder das Handwerk dadurch gelegt wird .Wird doch in der Regel jemand entweder durch große Banner oder durch seine Kumpanen abgedeckt ,wenn er die Dinger anzündet .Aber Feuerzeug-und Becherwerfer wird man ganz sicher Ihre Taten beweisen können.Und das schreckt hoffentlich so manchen Gehirnakrobaten davon ab ,wenn die ersten Missetäter aus dem Block abgeführt werden .

11.06.2012
14:33
BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von drengler | #6

... und zeigt die "Bengalisten" dann auf den Grossbiuldschirmen in HD-Qualität - oder was? Die Frage ist doch, wie man mit den "Zündlern" umgehen soll und wird!

Und - hoffentlich bringt die Verstärkung und Schwingungsdämpfung der riesigen - und im unteren Teil uralten - Südtribüne auch den erhofften Sicherheitsgewinn. Sonst könnte die "Stadionkatastrophe von Dortmund im Jahre 20**" mit ca 2000 Toten und 5000 Verletzten das Ende aller Stehplätze gewesen sein. Nur mal so - am Rande bemerkt ....

2 Antworten
BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von LordHelmchen80 | #6-1

Es geht doch hierbei lediglich um eine bessere Identifizierung.
Die Kameras werden installiert um die Leute also ausfindig machen zu können.
Personen die sich vermummen usw können also besser zurückverfolgt und ggfs veröffentlicht werden.

Ist dies geschehen, können dann diese Personen für evtl Sanktionen des Vereins haften

Mensch, drengler
von rookhouse | #6-2

Bei Ihren visionären Fähigkeiten bleibt einem ja glatt die Spucke weg.

11.06.2012
13:56
BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von M.Mayer | #5

Freut mich für die Überwacher, endlich gibt es die Möglichkeit weibliche Fans in HD zu begaffen. Wo doch der Überwachungsalltag sonst schon so trist ist, ist es eine nette Abwechslung. Daumen hoch und viel Spaß.

5 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von randori20 | #5-2

man sollte nicht von den eigenen Begierden auf andere schließen.

BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von M.Mayer | #5-3

@randori20

Du musst es ja wissen. Bemühe doch einfach mal die Suchmaschine deines Vertrauens und du wirst feststellen das solche Überwachungssysteme oft genau dafür benutzt werden. Du kannst natürlich auch einfach weiter deinen Unfug verbreiten, ist mir ehrlich gesagt auch egal.

@M.Mayer | #5-3
von vaikl2 | #5-4

Na dann wissen wir ja jetzt, wer ausgiebig nach solchen Bildchen bei Google+Co. sucht...

BVB kontrolliert seine Fans auf der Südtribüne bald mit neuen Überwachungskameras
von M.Mayer | #5-5

@vaikl2

Ja genau, du hast mich ertappt... Vielleicht solltest du in der Zeitung nicht nur den Sportteil lesen, dann wüsstest du über solche Machenschaften bescheid. Zumindest wenn man sich ein bisschen für Datenschutz interessiert. Aber Datenschutz ist der heutigen Facebook-Generation ein Fremdwort, du bist da das beste Beispiel.

11.06.2012
13:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Tana-Schanzara-Preis an Kai Magnus Sting
Bei Kabarettfestival...
Die Entscheidung ist gefallen: Der Tana-Schanzara-Preis, der im Rahmen des Kabarett-Festivals Ruhrhochdeutsch verliehen wird, geht in diesem Jahr an den Kabarettisten Kai Magnus Sting. Verliehen wird der Preis am 21. September im Spiegelzelt an der Westfalenhalle.
Continental-Mitarbeiter kämpfen in Dortmund um ihre Jobs
Automobilzulieferer
Beim Dortmunder Automobilzulieferer Continental Automotive ist die erste Entlassungswelle angelaufen. Nicht alle der betroffenen 65 Mitarbeiter wollen sich damit abfinden. Eine Montagehelferin beispielsweise reichte Klage ein. Jetzt ist das Arbeitsgericht am Zug. Eine Einigung ist nicht in Sicht.
Conti-Mitarbeiter kämpfen in Dortmund um ihre Jobs
Automobilzulieferer
Beim Dortmunder Automobilzulieferer Continental Automotive ist die erste Entlassungswelle angelaufen. Doch nicht alle der betroffenen 65 Mitarbeiter wollen sich damit abfinden. Jetzt ist das Arbeitsgericht am Zug. Eine Einigung ist nicht in Sicht.
Polizei räumt besetzte Kirche in Dortmunder Nordstadt
Polizei-Aktion
Die Dortmunder Polizei räumt eine besetzte Kirche in Dortmunds Nordstadt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft geht es darum, Hinweise auf Personen zu finden, die am Wochenende Steine auf Polizisten und Demonstranten geworfen haben sollen. Wegen der Aktion ist die Enscheder Straße gesperrt. 
Bürgerinitiative setzt sich gegen Windkraftanlage ein
Brechtener Niederung
Die Brechtener Bürgerinitiative setzt sich weiter gegen den möglichen Bau einer Windkraftanlage in der Brechtener Niederung ein. Die Mitglieder der Bürgerinitiative richten an die Stadt einige Fragen, die wir vorstellen.
Fotos und Videos
Rundgang durch die neue Galerie G18
Bildgalerie
Fotostrecke
Polizei durchsucht besetzte Kirche
Bildgalerie
Fotostrecke
Marode Brücken im Nathebachtal
Bildgalerie
Fotostrecke
"Utopisten und Weltenbauer" im Künstlerhaus
Bildgalerie
Fotostrecke