Das aktuelle Wetter Dortmund 16°C
BVB-Fan

BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal

11.03.2013 | 20:31 Uhr
BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
Jens-Pascal hat endlich den Grabstein bekommen, den er sich gewünscht hat: Auch der Vater kommt immer wieder zum Grab seines Sohnes, auf dem nun der Stein aufgestellt ist.Foto: Dieter Menne

Dortmund.  Es war eine der emotionalsten Geschichten des Jahres 2012 in Dortmund, seit Montag hat sie ein Ende gefunden: Auf dem Grab des im Mai gestorbenen Jens-Pascal (9) steht nun ein BVB-Grabstein, der dem letzten Wunsch des Jungen entspricht.

Jens-Pascal hat endlich seinen BVB-Grabstein: Er hat einen Ball an der Spitze, ein BVB-Logo und den Schriftzug "Echte Liebe". Was sich zunächst wie eine Kleinigkeit anhört, war im vergangenen Jahr keine Selbstverständlichkeit.

Die Friedhofsordnung der Kirchengemeinde Mariä Heimsuchung in Bodelschwingh sieht vor, dass ein Grabstein in Verbindung zum christlichen Glauben steht. Diese Verbindung sah die Gemeinde nicht und verweigerte zunächst den Grabstein, den der Junge, der an einem Hirntumor starb, sich gewünscht hatte.

Sturm der Entrüstung

Ein Sturm der Entrüstung brach los, der Grabstein von Jens-Pascal wurde ein bundesweites Thema, dann rollte eine Internetlawine auf die Gemeinde zu, die sich längst kompromissbereit gezeigt hatte. Einem neuen Entwurf des Steinmetzes wurde zugestimmt, der Ball jetzt nicht mehr auf sondern neben dem Stein.

Lesen Sie auch:
Grab von Jens Pascal bekommt Logo des BVB

Die katholische Kirchengemeinde Mariä Heimsuchung in Dortmund-Bodelschwingh und die Eltern des an einem Hirntumor gestorbenen Jungen Jens Pascal haben sich geeinigt: Der Grabstein für den kleinen BVB-Fans darf das Logo der Borussia tragen.

Seit Montag also steht der Grabstein. Mutter Nicole Schmidt ging Montag nach der Arbeit zu dem Grab ihres Sohnes: "Er sieht besser aus, als ich es mir vorgestellt habe. Ich war total gerührt, als ich den Stein sah."

Tobias Großekemper


Kommentare
13.03.2013
13:11
BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von Westwind | #13

Man kann den Vorrednern nur zustimmen. Hier sollte lediglich die (kath) Kirche an den Pranger gestellt und mies gemacht werden. In einer Zeit, in der man sich nicht mehr an Regeln halten will, mit dem Finger auf andere zeigt und sich selbst als "heilig" empfindet. Na dann....

12.03.2013
16:41
BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von eloa1967 | #12

Ich kann Vaikl2 da nur zustimmen.... Es scheint tatsächlich so zu sein, dass sich an den Vorgang, losgelöst von allen Emotionen, niemand mehr so wirklich erinnern kann.

Der Wunsch nach genau dieser Art Grabstein kam nicht von dem Jungen, sondern war Wunsch der Eltern.

Dann sucht man sich einen katholischen Friedhof aus, obwohl selber konfessionslos, und erwartet, dass alle Regeln, die nunmal Bestandteil einer Friedhofsordnung sind, nicht mehr gelten.

Um seinen Willen durchzusetzen, wird dann eine Lawine losgetreten, die ihresgleichen suchte.

Bei allem Verständnis für das unglaublich traurige Schicksal.... Aber wirklich richtig verhalten haben sich die Eltern nicht. Und das Ganze dann noch als Triumph für die Gerechtigkeit feiern zu lassen, empfinde ich als ziemlich geschmacklos

12.03.2013
15:00
OK, bin überzeugt.
von kopfhoch | #11

Man muss jeden Wunsch berücksichtigen, weil es der berühmte letze Wille ist. Ich könnte mir vorstellen, ein McDonalds-Logo auf meinem Grabstein installieren zu lassen. Der Grabstein soll schön hoch sein, damit man ihn und das Logo von jedem Punkt auf dem Friedhof sehen kann - so wie die McDonald-Logos an den Autobahnen.

1 Antwort
BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von eisenkopf | #11-1

Ich wäre für folgenden Spruch

"Hier liegen meine Gebeine -
ich wünschte es wären Deine"

12.03.2013
11:37
BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von gudelia | #10

Das Kind hat man schnell vergessen, den Grabstein nicht.

12.03.2013
10:39
Nochmal nachlesen für Alle
von vaikl2 | #9

Die Grabbehängung mit Logo, Spruch und ursprünglich auch noch Ball obendrauf war nicht der letzte Wunsch von Jens, sondern der Wunsch der Eltern. Die Kirchengemeinde hatte dies nicht kategorisch abgelehnt, sondern bot ein Gespräch mit den Eltern an, welches diese nach dem "Verkauf" ihrer Story an die Bunte ablehnten.

Schade, dass sich kaum Jemand mehr an die Hintergründe dieses Medien-Rührstücks erinnern kann. Oder sie erst gar nicht begriffen hat.

1 Antwort
Falsch
von vaikl2 | #9-1

Die absolut falsch recherchierte Rührstory, von der fast alle Medien ohne Nachdenken abschrieben, stand in der "BILD der Frau", nicht in der Bunte. Macht aber keinen großen Unterschied.

12.03.2013
09:34
BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von Emma81 | #8

Ich persönlich finde heruntergekommene oder mit Fotos in DIN A5 Größe am Grabstein gepappte Fotos viel störender als sowas.
Man kann doch an Gott glauben, aber als kleines Kind hat man nicht die Bibel sondern Fußball in seinem Herzen. Sie zerbrechen sich in diesem Alter doch nur über Spiele, Freunde usw. den Kopf...und wer einem kleinen Jungen nach so einem Leben nicht den letzten Wunsch erfüllen will, nur weil ein Fußball auf dem Grabstein liegt, der hat das Wort Nächstenliebe noch nie gehört. Ist doch schon schlimm genug, dass der Kleine schon so früh gehen musste.

1 Antwort
BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von meuer4 | #8-1

Ihrem Kommentar kann ich mich aus vollen Herzen anschließen! Danke!

12.03.2013
09:06
Warum gibt es kein Bild das den ganzen Grabstein zeigt?
von BrettBumms | #7

Ich persönlich finde auch, dass ein Fussball und ein Fussballverein nicht auf einen Grabstein gehört!

12.03.2013
08:38
Jetzt spricht nichts gegen...
von kopfhoch | #6

...Bandidos oder Hells Angels oder SPD, CDU und Co. Logos auf Grabsteinen. Ich verstehe die Trauer der Eltern, es muss herzzerreissend sein, das Kind zu verlieren. Aber in solchen Fällen muss auf alle Friedhofsbesucher Rücksicht genommen werden. Die kirchliche Gemeinde hätte nicht einknicken dürfen unter dem Druck von Menschen, die mit religiösen Gefühlen nicht viel anfangen können.

12.03.2013
02:11
BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von kasimir28 | #5

Grabstein schön und gut,aber m.E. hat ein Logo eines Fußballvereins (egal welcher es auch ist) nichts auf einem Grabstein zu suchen.

7 Antworten
BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von knutknutsen | #5-1

Da hab ich eine gute Nachricht für sie: Wenn sie sterben zwingt sie keiner zu einem Fußball-Logo auf ihrem Grabstein!

BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von leiming | #5-2

Oh Kasimir, was ist es gut, dass nicht alle so denken.

Auf dem Grabstein eines österreichischen Bauern in Silz steht:

"Hier liegt in süsser Ruh, erdrückt von einer Kuh ....
daraus sieht man, wie kurios man sterben kann."

BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von mith | #5-3

Da gibt es viel schlimmere "christliche" Grabsteine.

BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von kasimir28 | #5-4

@knutknutsen

Trotzdem gehört sowas nicht auf einen Grabstein.Wenn ich sterbe,bekomme ich sowieso keinen Grabstein,werde anonym beerdigt.

@leiming
Was die Österreicher machen bleibt denen überlassen.

BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von Stadewaeldchen | #5-5

Und was die Eltern den Verstorbenen Kindes hier machen, ist nicht deren Sache?

BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von gudelia | #5-6

kasimir28 darf doch eine eigene Meinung haben, oder?

BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von Stadewaeldchen | #5-7

Darf er. Hat jemand was gegenteiliges behauptet?

Nur wenn er sagt: Was die Österreicher machen, sei deren Sache, finde ich meine Frage, warum er da Unterschiede macht berechtigt.

11.03.2013
23:38
BVB-Grabstein steht endlich auf dem Grab von Jens-Pascal
von IIDottore | #4

*tränchen wegwisch*

Aus dem Ressort
Nordstadt-Politikerin will keine Kopftücher mehr sehen
Islamfeindlichkeit
Wegen eines islamfeindlichen Leserbriefs steht Gerda Horitzky in der Kritik. Darin warnt die Vorsitzende der CDU Innenstadt-Nord und stellvertretende Bezirksbürgermeisterin in der Nordstadt vor einer muslimischen Unterwanderung. Außerdem wolle sie mal eine Zeit ohne Kopftücher" erleben.
1000 Menschen demonstrieren in der City gegen Israel
Nahost-Konflikt
Eine Großdemonstration ist am Samstagnachmittag durch die Dortmunder City gezogen: Nach Polizeiangaben haben etwa 1000 Menschen gegen die israelischen Angriffe auf den Gaza-Streifen protestiert. Unter den Demonstranten befanden sich auch stadtbekannte Neonazis.
Offene Geschäfte und Konzerte locken Tausende an
Kreuzviertel bei Nacht
Das Kreuzviertel hat am Freitagabend einmal mehr kräftig gefeiert. Zur mittlerweile zehnten Auflage der beliebten Reihe Kreuzviertel bei Nacht machten knapp 40 Einzelhändler, Institutionen des Viertels und Gastronomen mobil. Das gefiel allerdings nicht unbedingt allen Menschen im Kreuzviertel.
"Keine Kopftücher mehr sehen" - Kritik an CDU-Politikerin
Islamfeindlichkeit
Wegen eines islamfeindlichen Leserbriefs steht Gerda Horitzky in der Kritik. Darin warnt die Vorsitzende der CDU Innenstadt-Nord in Dortmund und stellvertretende Bezirksbürgermeisterin in der Nordstadt vor einer muslimischen Unterwanderung. Außerdem wolle sie mal eine "Zeit ohne Kopftücher" erleben.
15 Feuerwehreinsätze nach Gewitter
Am Freitagabend
Das heftige Gewitter am frühen Freitagabend hat auch die Feuerwehr beschäftigt: 15-mal musste sie ausrücken. Es seien aber nur kleinere Einsätze gewesen, heißt es von der Feuerwehr: Keller drohten überzulaufen, eine Straße stand unter Wasser und ein Baum ist umgekippt.
Fotos und Videos
Kreuzviertel bei Nacht
Bildgalerie
Fotostrecke
Demonstration gegen Israel
Bildgalerie
Fotostrecke
Essen auf dem Festi Ramazan
Bildgalerie
Fotostrecke