Das aktuelle Wetter Dortmund 26°C
Attacke

BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert

13.12.2012 | 17:47 Uhr
BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert
DFL-Präsident Reinhard Rauball hat am Mittwoch das umstrittene Sicherheitspapier auf den Weg gebrachtFoto: dapd

Dortmund.  Am späten Mittwochabend haben bislang unbekannte Täter die Kanzlei von BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball und die BVB-Geschäftsstelle mit Farbbeuteln attackiert. Der Polizei liegen zwei entsprechende Anzeigen vor. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Die Polizei ermittelt gegen unbekannte Farbbeutelwerfer, die am späten Mittwochabend offenbar die Kanzlei von BVB- und Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball und die Geschäftsstelle von Borussia Dortmund attackiert haben. Die Fassaden der Gebäude waren mit Farbe beschmiert, die inzwischen wieder entfernt ist.

Offenbar sind die Fassaden der Gebäude gegen 22.30 Uhr von fünf bis sechs Unbekannten mit Farbe beschmiert worden. Sicherheitskameras an der BVB-Geschäftsstelle hatten den Vorfall im Video festgehalten. Der Schaden soll im vierstelligen Euro-Bereich liegen.

Der Polizei liegen zwei entsprechende Anzeigen vor. Ob die Angriffe mit dem am Mittwoch von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) verabschiedeten Konzept "Sicheres Stadionerlebnis" zusammenhängen, ist noch unklar. Das DFL-Papier hatte bei zahlreichen Fans für Unmut gesorgt.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 0231 / 132-7441 zu melden.


Kommentare
16.12.2012
08:02
BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert
von bladimeri | #15

Tipp an die Polizei: die Sache könnte ganz schnell aufgeklärt werden, wenn als Belohnung für sachdienliche Hinweise nicht die üblichen Geldbeträge, sondern Dauerkarten für den Sinal-Iduna-Park ausgelobt würden.

14.12.2012
20:41
BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert
von Otto_Normalverbraucher | #14

@hamicha
Also die Sache mit den Maschinengewehren sollte die Liga noch mal aufgreifen.
Schließlich gehören Schüsse in die Luft, in vielen Ländern zur Freudenkultur.
Ich weiß zwar auch nicht, warum Seenotrettungsfackeln neuerdings unerlässlich beim Fußballspiel sein sollen, aber irgendwann muss ja mal einer mit dem Mist angefangen haben.
Also zackich nen AK47 besorgt und los gehts!

14.12.2012
16:44
BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert
von Syndikus | #13

Ist ja total mutig und "echte Fankultur", im Dunkeln eine Sachbeschädigung durch das Werfen von Farbbeuteln zu begehen und dann schnell wegzurennen! Wenn die Ultras und Konsorten nur ihre eigene Meinung akzepzieren wollen, dann kann man sich jede Diskussion mit denen wohl gleich sparen. Die große und bislang vielleicht zu stille Mehrheit im Stadion will dort weder Schlägereien noch Pyrotechnik noch irgendwelchen Nazimüll.

14.12.2012
15:47
Waren das noch...
von hamicha | #12

Zeiten,als man sich völlig frei von "Fankultur" bei Bratwurst und Bier ein Spiel angucken konnte .
Neulich behauptete im TV so ein "Fanbeauftragter",daß Pyro unbedingt zum Spiel dazugehöre.
Demnächst evtl. auch Farbbeutel ( hoffentlich umweltfreundlich und abwaschbar ) , und 20 Jahre später auch MG´s ?????
Für mich stellt sich dies vollkommen anders dar : Platz mit Ausstattung,2 Mannschaften,Schiri mit L-Richtern und sonst nix,noch nicht mal Kiebitze.

Fankultur ???? Gibt´s auch ´ne Autofahrerkultur ?? Wenn man allein so die Autobahnen betrachtet ,eher nicht . Genau wie beim Fußball !

14.12.2012
11:04
BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert
von Kevinator | #11

Ich bin froh, dass hier viele User unterwegs sind, die die Ultras (bzw. alle Chaoten, bei denen nicht auszuschließen ist, dass sie den Ultras angehören) NICHT in Schutz nehmen! Das Sicherheitskonzept haben sich diese Leute selber zuzuschreiben. Jetzt kommen noch solche Aktionen dazu und diese Leute haben dann gar keine Argumente mehr.
Ich glaube man sagt dazu "ins eigene Bein schießen"

1 Antwort
BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert
von Aehrwin | #11-1

So schaut es aus. Die, die jetzt am lautesten gegen das SIcherheitskonzept protestieren sind doch diejenigen die es überhaupt erst ins auf den Weg gebracht haben mit ihrem Verhalten.

14.12.2012
09:20
BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert
von EinFreund | #10

Machen die Polizei, die Politik oder die Vereine den Fussball kaputt??? NEIN
Es sind die ganzen Chaoten die randalieren oder mit Pyro zündeln.
WARUM gehen die anderen Friedlichen Fans nicht dagegen an.
Warum soll ich mich mit solchen Leuten solidarisieren .





14.12.2012
08:07
BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert
von Aehrwin | #9

Das gelaber von Leuten wie Mel234 ist doch immer das gleiche, nie sind es die Ultras oder deren Mitläufer gewesen. Immer stürmt die Polizei grundlos den Block, immer werden grundlos die armen Ultras festgenommen, immer werden sie bei der Anreise von Auswärtsspielen schickarniert usw...Ich gehe seit 20 Jahren ins Stadion, unterstütze meine Mannschaft zuhause und auswärts, aber mir hat noch nie ein Polizist Pfefferspray ins Gesicht gesprüht, mich grundlos irgendwo festgehalten oder durchsucht usw... Ich frage mich warum sowas immer nur den armen missverstandenen Ultras passiert...Und wer ernsthaft glaubt das sei nicht das Werk von Ultras und deren Handlangern der sollte mal zum Seelendoc gehen, denn mit Realität scheint er so einige Probleme zu haben.

13.12.2012
22:45
@Mell234 | #7
von vaikl2 | #8

Ihr halbwissendes, hobbyjuristisches Argument mit der "Unschuldsvermutung" können Sie getrost wieder in Ihre Schubladen packen, denn ohne konkrete Ermittlungen gegen einzelne Personen oder Anklagen existiert so ein Rechtsgebilde nicht - auch dann nicht, wenn Sie vor der UNO Artenschutz für Hools und gewaltbereite Fanatiker beantragen sollten.

13.12.2012
21:29
BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert
von Mell234 | #7

Manch Otto Normalverbraucher hat sogar von der Unschuldsvermutung gehört. Der Nutzer Otto_Normalverbraucher hingegen nicht.

13.12.2012
21:12
BVB-Geschäftsstelle und Kanzlei von Rauball mit Farbe beschmiert
von tunix | #6

Wenn die Argumente ausgehen und das Hirn aussetzt.

Aus dem Ressort
CDU-Politikerin Horitzky: Trete nicht zurück
Kopftuch-Streit
Sie will keine Kopftücher mehr in der Dortmunder Nordstadt sehen und steht deshalb stark in der Kritik: CDU-Politikerin Gerda Horitzky. Trotz scharfer Angriffe denkt Horitzky im Kopftuch-Streit nicht an Rücktritt.
Polizei ermittelt nach Kellerbrand wegen Brandstiftung
Haydnstraße
Viele Menschen in der Nordstadt wurden am späten Montagabend von Martinshörnern aus dem Bett geholt. In der Haydnstraße war im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr holte unter Atemschutz eine verletzte Frau aus dem Haus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Räuber passen 88-Jährige ab und überfallen sie
Schmiedingstraße
Offenbar ein geplanter Überfall: Am frühen Sonntagabend haben zwei Männer in der Dortmunder City eine 88-Jährige vor ihrer Haustür überfallen. Sie stießen die Frau zu Boden und raubten sie aus.
Ramadan-Festival wächst nach Kritik auf 900.000 Besucher
"Festi Ramazan"
Nach dem Festi Ramazan im Sommer 2013 gingen die Nachbarn aus der Brünninghauser Straße an der B1 auf die Barrikaden: zu laut, zu lange und unzumutbar, lautete die Kritik. Die Folge: Das Fest stand auf der Kippe. Jetzt ist der Veranstalter den Anwohnern für die Kritik dankbar.
Schule bringt teure Technik vor Einbrechern in Sicherheit
Einbrüche
Mit Ferienbeginn ist in Dortmunds Schulen Ruhe eingekehrt. Aber nicht in der Anne-Frank-Gesamtschule in der Nordstadt: In der ersten Ferienhälfte haben Einbrecher schon fünfmal zugeschlagen — und dabei auch sensible Daten gestohlen. Jetzt werden alle Rechner in Sicherheit gebracht.
Fotos und Videos
AWO organisiert Schachturnier
Bildgalerie
Fotostrecke
Fünf Einbrüche in die Anne-Frank-Gesamtschule
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Dachlatten-Bauwerke der Architekturstudenten
Bildgalerie
Fotostrecke