Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Nazi-Terror

BVB-Fans gedenken Nazi-Opfer Julius Hirsch

20.02.2013 | 18:08 Uhr
BVB-Fans gedenken Nazi-Opfer Julius Hirsch

Dortmund.  Am 3. März findet am Südbahnhof in Dortmund eine Gedenkveranstaltung für Julius Hirsch statt. Hirsch war Fußballer für den Karlsruher FV und die SpVgg. Fürth. 1943 wurde er nach Auschwitz deportiert. Sein letztes Lebenszeichen kam aus Dortmund.

Seit 2005 verleiht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Julius-Hirsch-Preis an Projekte, die sich für Toleranz und Menschlichkeit im Fußball einsetzen. Am 3. März jährt sich das letzte Lebenszeichen von Julius Hirsch zum 70. Mal. Hirsch wurde über Dortmund nach Auschwitz-Birkenau deportiert. Seine letzte Postkarte mit dem Text „Meine Lieben. Bin gut gelandet, es geht gut. Komme nach Oberschlesien, noch in Deutschland. Herzliche Grüße und Küsse euer Juller“ war in Dortmund abgestempelt - offenbar hatte er sie aus dem Zug geworfen.

Hirsch war als Fußballer für den Karlsruher FV und die SpVgg. Fürth aktiv. Zwischen 1911 und 1913 bestritt er sieben Länderspiele für Deutschland und nahm an den Olympischen Spielen 1912 teil.

Zu Ehren Hirschs hat die BVB-Fanabteilung gemeinsam mit dem Fan-Projekt Dortmund, dem Jugendring und der Jüdischen Kultusgemeinde eine Gedenkfeier am Dortmunder Südbahnhof organisiert. Am 3. März 2013, 12 Uhr, wird auch Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau sprechen. Nach dem Grußwort des OB wird Eberhard Schulz, der stellvertretende Jury-Vorsitzende des Julius-Hirsch-Preises, den Lebens- und Leidensweg des Nazi-Opfers nachzeichnen. Thilo Danielsmeier vom Fan-Projekt wird dann die Bedeutung und die Intention des Julius-Hirsch-Preises vermitteln, Vertreter der Veranstaltergemeinschaft werden die Gründe ihres Engagements darlegen. Nach dem Gedenkgebet und dem Totengebet durch die Jüdische Kultusgemeinde werden zwei Kränze zum Gedenken an Julius Hirsch an der Ehrentafel für die Deportierten niedergelegt.

Unterstützt wird die Veranstaltung unter anderem von der DGB-Jugend, von kirchlichen Jugendvereinigungen und von der Sportjugend.

str


Kommentare
21.02.2013
15:50
BVB-Fans gedenken Nazi-Opfer Julius Hirsch
von Syndikus | #3

Dieser Bericht verdeutlicht einmal mehr, wie verlogen und menschenverachtend die Nazi-Ideologie war und ist.

Ein hervorragender Sportler und Olympiaathlet wie Hirsch mußte sich von dahergelaufenen Parvenues wie Goebbels (mit Klumpfuß) und Göring (mit Fettwanst) allen Ernstes mangeldes "Ariertum" vorhalten lassen und wurde auf dieser Grundlage nach Auschwitz verbracht und dort getötet. Im Lichte ihrer eigenen Propaganda entsprach nicht ein Mitglied der Naziführung den selbst gesetzten "Idealen". Vielmehr wirken sie heute durch die Reihe weg wie Karikaturen ihrer pathologischen Ideologie.

1 Antwort
BVB-Fans gedenken Nazi-Opfer Julius Hirsch
von The_Cooler | #3-1

So wahr ist das, und so erbärmlich.

21.02.2013
13:46
BVB-Fans gedenken Nazi-Opfer Julius Hirsch
von The_Cooler | #2

Diese Zeilen auf der Postkarte, von einem, der wohl nicht ahnte, was auf ihn zukommen sollte. Erschütternd, trotz der Zeit, die dazwischen liegt. Grosses Lob für das Fan-Projekt, gegen das Vergessen zu arbeiten.

21.02.2013
10:27
off topic
von scaptcha | #1

Zum Stadion in Istanbul:

Es mag das lauteste Stadion vor Spielbeginn und bei Führung sein, aber wo sind die Fans wenn es mal nicht so läuft!?!

Da ist die Stimmung in Dortmund und mit Abstrichen in Geslsenkirchen besser! Hier der Beweis:
http://www.youtube.com/watch?v=FcBKreXfOS4


Dieses Video zeigt wie intensiv Fussball in Dortmund zelebriert wird

Aus dem Ressort
EDG stellt mehr und größere Container auf
Altkleidersammlung
Neue Container für alte Klamotten: Die Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) hat mit dem Komplett-Austausch der Altkleidercontainer im gesamten Stadtgebiet begonnen. Die neuen Modelle sind deutlich größer, sollen bequemer zu befüllen sein - und haben eine tristere Farbe.
Dortmunds Wirtschaft strotzt vor guter Laune
IHK-Konjunkturumfrage
Den Dortmunder Unternehmen geht es gut - sehr gut sogar, glaubt man der aktuellen Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer Dortmund. Über 93 Prozent der befragten Firmen sind zufrieden mit ihrer gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation. Das waren zuletzt deutlich weniger. Die Entwicklungen...
Kleiner Junge fällt aus Fenster - schwer verletzt
Sturz aus fünf Metern
Ein anderthalb Jahre altes Kind ist am Donnerstagmittag aus dem Fenster in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses in Eving gefallen. Der Junge spielte nach Angaben der Feuerwehr mit seiner vierjährigen Schwester in einem Zimmer, als das Mädchen das Fenster öffnete.
Gericht hebt Verbot der Rechten-Demo auf
Zum 1. Mai
Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat das Verbot des Dortmunder Polizeipräsidenten der geplanten Neonazi-Aufmärsche am 30. April und 1. Mai in Dortmund aufgehoben. Das gab das Gericht am Donnerstag bekannt. Damit könnten die angemeldeten Demonstrationen der Rechten nach aktuellem Stand...
Der Dortmunder Zoo hat ein neues Mini-Nashorn
Geburt an Ostern
Der Dortmunder Zoo hat einen neuen Jungstar: Das erste Breitmaulnashorn-Baby in der Geschichte der Stadt ist Ostermontag geboren worden. Es ist eines von nur drei in ganz Europa. Die kleine Nashorndame kam in der Nacht zur Welt.
Fotos und Videos
Mini-Nashorn im Dortmunder Zoo
Bildgalerie
Fotostrecke
Schuhverführung im Keuning-Haus
Bildgalerie
Fotostrecke
Andreas Kümmert singt im FZW
Bildgalerie
Fotostrecke