Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Dortmund

Bürgertelefon und Mobile Wache

28.08.2012 | 17:51 Uhr

Trotz des Demo-Verbotes setzt die Polizei auf Präventionsarbeit.

Neben eine Bürgertelefon (0231 / 132 - 5555), das täglich bis zum Einsatzende geschaltet ist, informiert die Polizei auch an mobilen Wachen in Hörde und Lütgendortmund.

Am heutigen Mittwoch werden in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr Geschäftsleute in Hörde und Lütgendortmund von der Polizei über das mögliche Demonstrationsgeschehen informiert.

Die Bürger finden die Polizei an der Schlanken Mathilde, am Platz am Hafen Phoenix-See /Hörder Burg und am Heinrich-Sondermann-Platz, Lütgendortmund. Infos unter www.polizei-nrw.de/dortmund/artikel__2367.html



Kommentare
Aus dem Ressort
Alte Hörder Polizeiwache wird zur Wohngemeinschaft
14 Hauswächter
Früher wurden hier Verbrecher verhört. Jetzt wohnen hier junge Menschen. Die ehemalige Polizeiwache Hörde ist seit wenigen Monaten ein Wohnhaus. In dem leer gezogenen Gebäude leben 14 sogenannte Hauswächter. Sie wohnen günstig, haben dafür aber eine spezielle Aufgabe.
Polizei kämpft gegen Straßenkriminaliät
Einsätze in der Nordstadt
Drogen, Diebstahl und Raubüberfälle: Mit Zivilfahndern war die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Teilen der Nordstadt unterwegs. Vier Personen wurden festgenommen. Darunter war ein Dortmunder, der bereits per Haftbefehl gesucht wurde.
"The Voice of Germany" - bei Smudo kullern die Tränen
The Voice of Germany
Bei Smudo kullerten die Tränen über die Wangen. Der sonst so coole Fanta-4-Rapper hatte bei "The Voice of Germany" die Fassung verloren. Dafür brauchte Kandidat Sequoia LaDeil wenige Sekunden mit seiner Stimme. In der Blind Audition traten auch ein Dozent der TU Dortmund und eine Düsseldorferin an.
Bahnstrecke nach Holzwickede am Wochenende gesperrt
Eurobahn fällt aus
Diesmal kein Streik: Die Züge der Eurobahn auf der Strecke Dortmund - Soest fallen am Wochenende zwischen dem Hauptbahnhof und Holzwickede aus. Grund sind Bauarbeiten. Wir erklären, wie Fahrgäste trotzdem ans Ziel kommen.
Polizei stellt Suche nach mutmaßlichem Selfie-Handydieb ein
Ermittlungen
Die Geschichte eines sturzbetrunkenen Dortmund-Touristen, dessen verschwundenes Smartphone ihm munter Bilder des mutmaßlichen Diebes schickte, sorgte im August für Aufsehen. Jetzt hat die Polizei die Ermittlungen eingestellt. Der Grund dafür dürfte den Touristen aus Amsterdam ärgern.
Fotos und Videos
Sehfest Hörde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die WG in der alten Polizeiwache
Bildgalerie
Fotostrecke
Kreuzviertel Live
Bildgalerie
Fotostrecke
Herbstfest Dellwig
Bildgalerie
Fotostrecke