Das aktuelle Wetter Dortmund 11°C
Fan-Proteste

Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung

18.12.2012 | 11:48 Uhr
BVB-Fans demonstrierten in Dortmund für den Erhalt der Fankultur.Foto: Stefan Reinke/WNM

Dortmund.  Der BVB wendet sich in einem Offenen Brief an seine Fans und bittet um lautstarke Unterstützung beim Pokalspiel gegen Hannover 96, am Mittwochabend. Aus Fankreisen war durchgesickert, dass die Ultras und einige andere Gruppen in den ersten zwölf Minuten des Spiels schweigen wollen.

Borussia Dortmund bittet die Fans, die Mannschaft beim DFB-Pokalspiel gegen Hannover 96, am Mittwochabend, 20.30 Uhr, lautstark zu unterstützen. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc, Trainer Jürgen Klopp und Mannschaftskapitän Sebastian Kehl haben den Brief unterschireben. Darin heißt es, der BVB blicke auf das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte zurück - die Borussia gewann zum ersten Mal das Double und überzeugte in der aktuellen Champions-League-Saison .

"Zwischen unsere junge Mannschaft und Euch Fans passte im Jahr 2012 kein Blatt Papier. Ganz Europa hat bewundert, welches Wir-Gefühl in Dortmund gewachsen ist", heißt es in dem Brief. Die Mannschaft und die Vereinsführung hätten die "Ängste und Sorgen sowie den daraus entstandenen Protest" akzeptiert und respektiert.

Proteste
Wenn der Ultra-Protest zum Nerv-Faktor wird

Die Ultra-Fans rechtfertigen ihre Proteste - auch die nicht-friedlichen - gerne damit, sie allein stünden für Fußballkultur. Doch das ist eine Fehleinschätzung. Der Fußball kann auch ohne Ultras bestehen. Ein Kommentar.

Es sei der Mannschaft nicht leicht gefallen, unter den "ungewohnten Bedingungen Fußball zu spielen". Die Fans hatten bei den Spielen gegen Fortuna Düsseldorf, bei Bayern München und gegen den VfL Wolfsburg jeweils in den ersten zwölf Minuten geschwiegen . Am Sonntag in Hoffenheim blieb der Gästeblock während des gesamten Spiels weitgehend still.

Unstimmigkeiten in der Fanszene

In der Fanszene gibt es Unstimmigkeiten, wie es mit den Protesten gegen das umstrittene DFL-Sicherheitspapier weitergehen soll. Offenbar sollen auch beim Pokalspiel wieder die ersten zwölf Spielminuten "bestreikt" werden. Darauf geht auch die Mannschaft im Offenen Brief ein: "Wir wissen, dass auch für das Pokalspiel gegen Hannover Teile der Fanszene einen Protest planen. Wir wissen aber auch, dass uns viele Fans schon von Beginn an unterstützen möchten und werden. Wir bitten Euch alle, keine Gräben innerhalb der Fan-Gemeinschaft und zwischen uns und Euch entstehen zu lassen."

In der Tat wird die Debatte um die Proteste mittlerweile sehr emotional geführt und nicht wenige Fans fürchten, dass sich die BVB-Fans darüber spalten könnten, wie es bereits in Gelsenkirchen beim Spiel des FC Schalke 04 gegen den SC Freiburg der Fall war. Der Brief der Mannschaft dürfte diese Diskussion noch zusätzlich anheizen.

Demo für die Fankultur

Die Mannschaft bittet die Fans um Unterstützung beim Pokalspiel: "Euch, die BVB-Fans, möchten wir deshalb bitten, uns morgen Abend wieder zu unterstützen. Lautstark. Bedingungslos. Geduldig. So, wie wir Euch kennen. Und falls nötig 120 Minuten lang." (str)

Zum Offenen Brief...


Kommentare
19.12.2012
11:49
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von Rentner4rr | #14

Soll doch der BVB jeden Fan ein Kasten Bier dahin stellen
dan schreien sie auch wieder
lächerlich dieser Kindergarten
Pfürti

2 Antworten
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von wurschtulli | #14-1

mmmh, da spricht wohl die geballte Kompetenz an gemachten Erfahrungen.

Ich adaptiere mal Martin Luther:

"Aus einer weichen Hohlbirne kommt kein vernünftiger Satz"

wurschtulli
von westfaIenborusse | #14-2

Beim Rentner ist "Hopfen und Malz" verloren...:-)
Der ist froh und glücklich, dass seine gigantischen Bayern
gestern einen Zittersieg eingefahren haben gegen die Wahnsinnstruppe
aus Augsburg. Manchmal musste man echt überlegen, wer denn
nun Tabellenerster oder Vorletzter ist...

19.12.2012
07:40
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von thorgot | #13

Ultras sind eine Modeerscheinung.

Deren Haltwertbarkeitszeit scheint abgelaufen.

JUCHHU!

19.12.2012
01:06
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von Burkinho09 | #12

Diese gegenseitige blöde Anmache ist zum kotzen!

Jeder lebt seine Leidenschaft nach seiner Art aus, dass macht keinen zu einem besseren oder schlechteren Fan. Eine Ausnahme bilden da nur die sogenannten Eventfans, die sicherlich nicht so mit ihrem Herzblut bei der Sache sind. Keiner hat das Recht, sich über einen anderen zu erhöhen und sich als einzig wahren Fan zu bezeichnen.

Wer sind überhaupt DIE Ultras oder DIE normalen Fans?! Nicht jeder Ultra prügelt, pöbelt oder fackelt Pyros im Stadion ab. Mit diesen Verallgemeinerungen wird man dieser Fanszene überhaupt nicht gerecht. Ich habe großen Respekt vor ALLEN Fans, die den Verein zu jedem Spiel begleiten, egal wie weit der Weg auch sein mag und die Mannschaft unterstützen. Natürlich gibt es die Problematik mit den Pyros und da gibt es für mich auch keine 2 Meinungen. Es ist aber doch nicht so, dass im Stadion ständig Randale wäre. Das Derby war da eine unrühmliche Ausnahme, aber da haben auch viele ältere Fans mitgemischt!

1 Antwort
@Burkinho
von yuppie0 | #12-1

Volle Zustimmung zu deinem Kommentar! Welchen Sinn macht es, nun diese Diskussion zu einem "Zerfleischen" innerhalb der Fans ausarten zu lassen? Die Meinungen sind augetauscht und nun sollte es wieder um unseren Verein und unsere Mannschaft gehen.

SGG

18.12.2012
22:14
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von tunix | #11

@ 2drift | #6

Wenn ich eine Furunkel am Hintern habe,gehe ich zu einem Arzt und lasse es entfernen..
Schläger-Krawallmacher und Pyromanen brauch kein Fußballverein und diese Bande soll sich einfach schleichen und Ruhe ist.

18.12.2012
20:19
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von Fummler09 | #10

Es sollte sich morgen jeder Anhänger des BVB überlegen, ob er sich weiterhin vor den Karren dieser infantilen Pyro-Fanatiker spannen lässt und deren Teilzeit-Simmungstöter-Aktionen mitträgt.
Dass die Vereine zu schärferen Kontrollmaßnahmen gezwungen sind, um auch in Zukunft für Familienvätern einen Stadionbesuch verantwortbar zu machen, ist traurig genug.
Vielleicht sollten diese Knalltüten mal mit Leuten sprechen, die so eine brennende Fackel oder auch nur eine Wunderkerze in den Nacken bekommen haben.
Dass diese vermummten Vollpfosten sich selbst tatsächlich als unverzichtbarer Bestandteil des Fußballs wahrnehmen, ist ja wohl ein Witz! Traurigerweise müssen die echten Fußballfans jetzt das ausbaden, was in der Kindheit dieser Schmalhirne schief gelaufen ist.
Also Jungs, besinnt euch wieder auf den Fußball, nehmt euch nicht so wichtig und kommt langsam mal wieder herunter!

18.12.2012
18:16
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von zebolon1 | #9

Ob das Sicherheitskonzept zum Tragen kommt,bleibt erst einmal dahingestellt,die Vereinsvertreter haben dem wohl nur zugestimmt,um die Politiker bei Laune zuhalten.Für die Politik wäre es ein gefundenes Fressen,wenn das Konzept schief geht,dann könnte man den Vereinen die Kosten der Polizeieinsäte aufs Auge drücken und wenn es nach Blatter geht singen die Fans demnächst statt der Vereinshymne Aida

18.12.2012
18:14
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von SR1907 | #8

Wann sehen die Vereine endlich ein, dass die Unterzeichnung des DFL-Papiers Mist war und zeigen Verständnis für die Kritik der Fans?
Man braucht sich nicht wundern, dass eine Kapitalgesellschaft, besetzt mit heuchlerischen Stimmungsforderern, nicht von Fans des Vereins Borussia Dortmund unterstützt wird.

18.12.2012
16:22
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von Schlaubaer | #7

Als Fan sollte man der DFL und dem Verein ruhig einmal durch die Schweigeminuten zeigen, dass der Fussball ohne Fans nur noch ein Bruchteil des "Wertes" hat, den er heute noch darstellt und dass die Fans dass auch ganz genau wissen. Also - besser mal 12 Minuten die Fahnen und Farben senken und die Klappe halten - auch wenn es schwerfällt.

2 Antworten
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von Qantas | #7-1

Juchu, damit die Stimmung wieder so hervorragend ist, wie immer, wenn die Ultras ihre ****** halten oder mal nicht anwesend sind... dann bekommt nämlich auch sonst keiner die ****** auf. Und außer einem Borussia, Borussia zwischendurch kommt eh wieder nix zu stande. Sieht man doch bei den ganzen Test- und Vorbereitungsspielen, wo die TU, Jubos und Des in der Regeln nicht anwesend sind, bzw. nicht supporten.

Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von Qantas | #7-2

Sorry, mein obiger Kommentar gehört eigentlich unter Nr. 5

18.12.2012
15:58
Fans v.s. Fans
von 2drift | #6

Und schon ist die Politbande fein raus aus der Nummer.
Statt dessen beleidigen sich hier die Fangruppen gegenseitig ?!

Mit Verlaub Kollege Quantas : Was auch immer Sie dazu qualifiziert, alles und jeden jenseits der Süd zum Stimmungsaffen zu deklarieren... get a life !
Was zur Hölle soll ein Zitat aus schwatzgelb belegen ? Auf welcher Seite die Fangazette steht ?

Mit Verlaub Kollege Tunix : Ich empfehle die Nuhr´sche Theorie zum faktischen Halbwissen ! Mit Ihrer blasierten Einstellung empfehle ich darüber hinaus ein offenes Mehraugengespräch mit den "Kleinkindern" in Kutte - direkt und in gleicher Wortwahl ^^

Ich halte es uneingeschränkt mit Vatta. Es gab ausreichend Gelegenheit, szeneintern dafür zu sorgen, die schwachköpfige Minderheit in Ihre Grenzen zu weisen. Leider ist der Ultra dieser Tage mehr damit beschäftigt, sich über Sky-Abos und VIP-Logen auszukotzen und gegen den Kommerz im Profifußball zu wettern ?! Die Suppe darf gelöffelt werden - Löffel gibt es ausreichend !

18.12.2012
15:05
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von tunix | #5

Diese kleine pubertierende Bande von Ultras rausschmeissen und Ruhe ist,da können sie Ihren pubertierenden Kram unter sich ausmachen.

1 Antwort
Borussia Dortmund bittet die Fans um Unterstützung
von heiland | #5-1

richtig !!

Aus dem Ressort
Das sind die Kandidaten für den Dortmunder des Jahres
Abstimmung läuft
Die drei Kandidaten stehen fest, ab jetzt zählt jede Stimme: Die Wahl zum Dortmunder des Jahres 2014 startet am Samstag. Das sind die drei Kandidaten für den wichtigsten Dortmunder Ehrenamtspreis.
Vierköpfige Bande überfällt Seniorenpaar zu Hause
Überfall
Überfall auf ein Ehepaar in Eving: Vier Männer sind am Donnerstag in die Wohnung eines Seniorenpaars eingedrungen. Sie erbeuteten laut Polizei einen "hohen" Geldbetrag. Der Fall erinnert an einen brutalen Raub vom Montag in Witten, bei dem eine 79-Jährige brutal überfallen wurde.
Tickets für Kraftklub und Thees Uhlmann an der Abendkasse
Visions-Festival
Am Samstag ist es soweit: Mit einem hochkarätig besetzten Festival in der Westfalenhalle feiert das Dortmunder Musikmagazin Visions sein 25-jähriges Bestehen. Thees Uhlmann, Royal Republic, Marcus Wiebusch und Kraftklub geben sich die Ehre. Für spontane Fans gibt es noch Tickets an der Abendkasse.
Brüder sollen BVB-Ordner im Stadion misshandelt haben
Gewalt
Beim Spiel des BVB gegen Augsburg im April 2013 sollen sich zwei Fans aus Ahlen mit einer Reihe Stadion-Ordner angelegt haben. Seit Freitag beschäftigt der Fall das Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft den Brüdern vor, die Ordner misshandelt zu haben. Die Fans haben eine ganz andere Version.
So würden Dortmunds Kliniken auf Ebola reagieren
Seuche
Keines der Krankenhäuser in Dortmund könnte im Fall der Fälle einen Ebola-Patienten behandeln, auch nicht das größte Krankenhaus in NRW, das Klinikum Dortmund. Zum Einsatz müsste ein Spezial-Rettungswagen kommen. Die Sicherheitsstandards für die Isolation eines Ebola-Kranken sind einfach zu hoch.
Fotos und Videos
Im Haus der kleinen Forscher
Bildgalerie
Fotostrecke
Martener Kindergarten hat neue Spielgeräte
Bildgalerie
Fotostrecke