Bombenentschärfung in Wambel beendet

Foto: WR

Dortmund-Wambel.. Die Entschärfung einer amerikansichen Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Bereich Rüschebrinkstraße/Wambeler Heide ist erfolgreich abgeschlossen worden. Die Straßen sind wieder frei.

Die Entschärfung der im Dortmunder Stadtteil Wambel gefundenen Fliegerbombe wurde von Feuerwerker Karl-Friedrich Schröder vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg vorgenommen. Mit den zuvor erforderlichen Evakuierungsmaßnahmen waren rund 40 Einsatzkräfte des Ordnungsamtes beschäftigt. Die Polizei unterstützte die Aktion und sperrte Straßen. Auch der Güterverkehr auf der Bahnlinie war betroffen.

Nach Abschluss der Evakuierungsmaßnahmen entschärfte der Feuerwerker den Blindgänger in der Zeit von 14.05 bis 14.28 Uhr problemlos. Insgesamt 102 Personen wurden von den Johannitern in der Turnhalle der Siegfried-Drupp-Grundschule betreut. Darunter auch fünf Personen, die per Krankentransportwagen dort hin gebracht wurden. Nach der Entschärfung wurden alle Sperr- und Evakuierungsmaßnahmen sofort wieder aufgehoben.