Das aktuelle Wetter Dortmund 6°C
Evakuierung

Bombe in Dortmund-Scharnhorst problemos entschärft - 500 Anwohner raus aus Häusern

21.05.2012 | 11:50 Uhr
Bombe in Dortmund-Scharnhorst problemos entschärft - 500 Anwohner raus aus Häusern

Dortmund.   Bombenfund in Dortmund: In Scharnhorst wurden am Montag Häuser mit etwa 500 Anwohnern rund um die Rüschenstraße evakuiert. Das fünf Zentner schwere Weltkriegsrelikt wurde kurz vor 14 Uhr entschärft, die Evakuierungen begannen gegen 12 Uhr, auch die B236 war betroffen.

Im Zuge einer Baumaßnahme ergab eine Luftbildauswertung in der Rüschenstraße in Scharnhorst einen Verdachtspunkt, der sich als Bombenblindgänger amerikanischer Herkunft herausstellte. Das teilte die Stadt Dortmund am Montagvormmitag mit.

Wie der zuständige Feuerwerker feststellte, war die Bombe mit einem Aufschlagzünder bestückt. Im Evakuierungsradius von 250 Metern wohnen laut Melderegister etwa 500 Personen an folgenden Straßen: Wambeler Holz, Am Hahnenholz und ein Teilstück der Rüschebrinkstraße.

Nach Abschluss der Evakuierungsmaßnahmen wurden um 13.20 Uhr die Rüschebrinkstraße und die B236 gesperrt, so dass der Feuerwerker in der Zeit von 13.35 bis 13.53 Uhr seinen Job problemlos erledigen konnte.

Ab 12 Uhr wird evakuiert

Nach der Lagebesprechung von Polizei, Ordnungsamt, Feuerwehr und Kampfmittelbeseitigungsdienst um 11.30 Uhr begannen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes gegen 12 Uhr mit den Evakuierungsmaßnahmen. Als vorübergehende Evakuierungsstelle diente die Turnhalle der Siegfried-Drupp-Grundschule.

Nach der problemlosen Entschärfung wurden sämtliche Sperr- und Evakuierungsmaßnahmen aufgehoben. In der Turnhalle wurden vorübergehend 14 Personen von Mitarbeitern der Johanniter-Unfallhilfe betreut, wie die Stadt mitteilte.


Kommentare
Aus dem Ressort
Nordmarkt-Quartier ist ab sofort nachts für Durchgangsverkehr tabu
Kampf gegen...
Die Stadt Dortmund bittet Freier in der Nordstadt zu Kasse: Ab sofort gilt im Nordmarkt-Quartier ein nächtliches Durchfahrverbot für Autos. Wer auf der Suche nach Prostituierten nach 19 Uhr im Viertel erwischt wird, muss 35 Euro zahlen.
Dortmund bereitet Public Viewings und Siegesfeier vor
BVB im Pokalfinale
Nicht nur Berlin wird sich am 17. Mai zum DFB-Pokalfinale schwarzgelb färben. Auch in der Dortmunder City wird wohl wieder eine große BVB-Pokal-Party steigen - mit Rudelgucken und möglicher Siegesfeier. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits an. Und eine der größten Veranstaltungen steht schon fest.
Ex-Freundin: Vergewaltigungen waren frei erfunden
Fall Thomas Ewers
Die Hoffnungen des verurteilten Vergewaltigers Thomas Ewers auf späte Rehabilitation und einen nachträglichen Freispruch sind weiter gestiegen. Seine Ex-Freundin hat am Mittwoch vor dem Landgericht Dortmund zugegeben, Ewers 2001 zu Unrecht wegen zweifacher Vergewaltigung angezeigt zu haben.
Polizei und BVB erhöhen Druck auf gewalttätige Fans
Allianz gegen Gewalt beim...
Die Polizei Dortmund und der BVB verschärfen den Kampf gegen gewalttätige Fußballfans. Mit einer neuen Allianz gegen Gewalt beim Fußball soll der Ermittlungsdruck auf Gewalttäter verstärkt werden. Gleichzeitig soll langfristig die Zahl der Polizisten und Ordnungskräfte bei Fußballspielen reduziert...
B1 wird von Mittwoch auf Donnerstag teilweise gesperrt
Nachtarbeit
Nur eine freie Fahrspur auf der B1: Das Tiefbauamt arbeitet in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (16./17. 4.) an der Fahrbahn in Richtung Bochum. Wie die Stadt Dortmund erst jetzt mitteilte, wird zwischen der Straße "Alter Mühlenweg" und der Brücke an der Wittekindstraße nur die linke Fahrspur...
Fotos und Videos
So arbeitet der FC Hellweg an seiner Jugendabteilung
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Dortmunder Hafen
Bildgalerie
Industrie