Das aktuelle Wetter Dortmund 27°C
Fahndung

Mann soll zwölfjähriges Mädchen in Zug missbraucht haben

30.10.2012 | 14:21 Uhr
Mann soll zwölfjähriges Mädchen in Zug missbraucht haben
Am 21. September soll ein bisher unbekannter Mann während einer Zugfahrt von Dortmund nach Schwelm ein zwölfjähriges Mädchen missbraucht haben. Foto: waz-Fotopool

Dortmund.  Ein bisher unbekannter Mann soll während einer Zugfahrt von Dortmund nach Schwelm ein zwölfjähriges Mädchen missbraucht haben. Es sei möglich, dass der Täter regelmäßig den Zug benutzt. Die Polizei sucht den Verdächtigen nun mit einem Phantombild und bittet um Hinweise.

Am 21. September, gegen 15:30 Uhr, bestieg laut Polizei ein bislang unbekannter Mann am Dortmunder Hauptbahnhof den RE 4 Richtung Wuppertal. Er setzte sich demnach neben ein zwölfjähriges Mädchen und missbrauchte das Kind während der Fahrt. Dabei soll er das Mädchen begrapscht haben.

Das Phantombild des gesuchten Täters.

Der Täter verließ am Bahnhof Schwelm den Zug. Laut Polizei könnte es sich um eine geistig behinderte Person handeln. Es sei weiterhin möglich, dass der Täter regelmäßig diesen Zug benutzt und im Bereich Schwelm seinen Wohnsitz hat.

Von dem Gesuchten wurde ein Phantombild erstellt. Die Polizei bittet um Hinweise, die der Kriminaldauerdienst unter 0231 132-7499 entgegennimmt.



Aus dem Ressort
Derby-Randale - BVB gibt Ultras Auswärtskarten zurück
BVB-Ultras
Die Dortmunder Ultras bekommen ihre Auswärtsdauerkarten zurück — weniger als ein Jahr nach der Strafe. Den rund 500 BVB-Fans waren die Tickets entzogen worden, weil sie beim Derby auf Schalke randaliert hatten. Beim nächsten Derby müssen sie wohl trotzdem draußen bleiben.
Schule bringt teure Technik vor Einbrechern in Sicherheit
Einbrüche
Mit Ferienbeginn ist in Dortmunds Schulen Ruhe eingekehrt. Aber nicht in der Anne-Frank-Gesamtschule in der Nordstadt: In der ersten Ferienhälfte haben Einbrecher schon fünfmal zugeschlagen — und dabei auch sensible Daten gestohlen. Jetzt werden alle Rechner in Sicherheit gebracht.
Unwetter in NRW - Umstürzender Baum verletzt Frau schwer
Unwetter
Starke Regenfälle, Sturmböen, Hagel und Blitzeinschläge haben am späten Montagnachmittag in Teilen des Reviers, im Rheinland und im Münsterland getobt. Die A40 in Essen stand unter Wasser. Die Bahn meldete Störungen für die S-Bahnlinie S1. Und in Münster gab es einen folgenschweren Unfall.
Zehn Verletzte bei Massenschlägerei unter Hobby-Fußballern
Schlägerei
Es sollte ein fröhliches Fußball-Turnier werden, aber es endete in einer Massenschlägerei. Rund 20 Hobby-Kicker gingen aufeinander los — zehn Beteiligte wurden verletzt. Auslöser der Prügelei war offenbar ein Flaschenwurf auf eine Frau.
Lebensgefahr — Dortmunder Versorger nimmt Haus vom Netz
Problemhaus
Der Dortmunder Energie- und Wasserversorger DEW21 Netz hat zusammen mit Ordnungsamt und Polizei ein Haus an der Münsterstraße in der Nordstadt von der Versorgung getrennt. Offenbar wurden dort die Strom- und Wasserleitungen manipuliert. Die Situation war offenbar lebensgefährlich.
Fotos und Videos
Bombe im Kreuzviertel
Bildgalerie
Fotostrecke
Auto prallt gegen Baum
Bildgalerie
Fotostrecke
Sondereinsatzkommando übt im Hafen
Bildgalerie
Fotostrecke