Das aktuelle Wetter Dortmund 22°C
U-Haft

Dreiköpfige Räuberbande aus Dortmund festgenommen

29.06.2012 | 16:15 Uhr
Dreiköpfige Räuberbande aus Dortmund festgenommen

Dortmund.   Nach intensiven Ermittlungen konnte die Polizei laut eigener Aussage am 28. Juni eine dreiköpfige Räuberbande aus Dortmund festnehmen. Dem 19-, 21- und 29-Jährigen werden drei Überfälle auf zwei Spielhallen (Wittbräucker/Schützenstraße) und einen Kiosk an der Siemensstraße vorgeworfen.

Den drei Männern im Alter von 19, 21 und 29 Jahren wird vorgeworfen, am 8. Mai 2012 eine Spielhalle auf der Wittbräucker Straße und am 22. Juni einen Kiosk auf der Siemensstraße überfallen zu haben.

Zudem sollen die beiden älteren Bandenmitglieder am 8. Juni eine weitere Spielhalle auf der Schützenstraße überfallen haben. Die Täter setzten bei ihren teilweise brutal ausgeführten Taten jeweils Schusswaffen und auch ein Messer ein.

Bei der Festnahme der Tatverdächtigen am Donnerstag konnten umfangreiche Beweismittel sichergestellt werden.

Die drei Dortmunder wurden am Freitag der Haftrichterin vorgeführt, die die beiden älteren in Untersuchungshaft schickte. Der Heranwachsenden bleibt vorerst von der Haft verschont.

Die Ermittlungen dauern an.



Kommentare
29.06.2012
17:45
Dreiköpfige Räuberbande aus Dortmund festgenommen
von derdieterisses | #1

Der Jüngste wurde von der U.Haft verschont. Der Kleine darf jetzt mit seinen 19 Jahren wahrscheinlich weiter in den Kindergarten gehen.

Aus dem Ressort
Derby-Randale - BVB gibt Ultras Auswärtskarten zurück
BVB-Ultras
Die Dortmunder Ultras bekommen ihre Auswärtsdauerkarten zurück — weniger als ein Jahr nach der Strafe. Den rund 500 BVB-Fans waren die Tickets entzogen worden, weil sie beim Derby auf Schalke randaliert hatten. Beim nächsten Derby müssen sie wohl trotzdem draußen bleiben.
Schule bringt teure Technik vor Einbrechern in Sicherheit
Einbrüche
Mit Ferienbeginn ist in Dortmunds Schulen Ruhe eingekehrt. Aber nicht in der Anne-Frank-Gesamtschule in der Nordstadt: In der ersten Ferienhälfte haben Einbrecher schon fünfmal zugeschlagen — und dabei auch sensible Daten gestohlen. Jetzt werden alle Rechner in Sicherheit gebracht.
Unwetter in NRW - Umstürzender Baum verletzt Frau schwer
Unwetter
Starke Regenfälle, Sturmböen, Hagel und Blitzeinschläge haben am späten Montagnachmittag in Teilen des Reviers, im Rheinland und im Münsterland getobt. Die A40 in Essen stand unter Wasser. Die Bahn meldete Störungen für die S-Bahnlinie S1. Und in Münster gab es einen folgenschweren Unfall.
Zehn Verletzte bei Massenschlägerei unter Hobby-Fußballern
Schlägerei
Es sollte ein fröhliches Fußball-Turnier werden, aber es endete in einer Massenschlägerei. Rund 20 Hobby-Kicker gingen aufeinander los — zehn Beteiligte wurden verletzt. Auslöser der Prügelei war offenbar ein Flaschenwurf auf eine Frau.
Lebensgefahr — Dortmunder Versorger nimmt Haus vom Netz
Problemhaus
Der Dortmunder Energie- und Wasserversorger DEW21 Netz hat zusammen mit Ordnungsamt und Polizei ein Haus an der Münsterstraße in der Nordstadt von der Versorgung getrennt. Offenbar wurden dort die Strom- und Wasserleitungen manipuliert. Die Situation war offenbar lebensgefährlich.
Fotos und Videos
Bombe im Kreuzviertel
Bildgalerie
Fotostrecke
Auto prallt gegen Baum
Bildgalerie
Fotostrecke
Sondereinsatzkommando übt im Hafen
Bildgalerie
Fotostrecke