Beziehungsstreit - 38-Jähriger verletzt Ehefrau mit Messer

Ein Beziehungsstreit ist am Montagnachmittag auf offener Straße eskaliert - direkt vor der Polizeiwache Nord an der Münsterstraße. Der streit zwischen einer 21-Jährigen und ihrem Noch-Ehemann war eskaliert - plötzlich zog der 38-Jährige ein Messer.

DORTMUND.. Zusammen mit ihrem neuen Lebensgefährten war die junge Frau zum vereinbarten Treffpunkt vor der Polizeiwache gekommen, wo sie sich mit ihrem Ehemann treffen wollte, wie die Polizei mitteilte. Vermutlich ging es darum, Dokumente auszutauschen.

An Flucht gehindert

Nichts ahnend stieg sie in das Auto des 38-Jährigen. Plötzlich zog der Ex ein Messer und setzte es der Frau an den Hals. Laut Polizei wollte er verhindern, dass die 21-Jährige wieder aus dem Wagen ausstieg. Sie konnte sich mit Mühe befreien, verletzte sich dabei jedoch.

Der 38-Jährige versuchte zu fliehen, der neue Lebensgefährte stellte sein Auto jedoch in den Weg, sodass der Täter nicht wegfahren konnte. Die Polizei nahm den Ehemann fest, musste ihn später aber mangelnder Haftgründe entlassen.