Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Tätersuche

Bewaffneter Überfall auf Getränkemarkt in Eving

17.05.2011 | 09:00 Uhr

Dortmund. Nach einem Überfall auf einen Getränkemarkt am Montagmorgen um 9.27 Uhr an der Preußischen Straße in Dortmund-Eving sind zwei unbekannte Täter flüchtig.

Zur Tatzeit betrat ein vermummter Tatverdächtiger mit einem Messer in der Hand das Geschäft und forderte die 42-jährige Verkäuferin zur Herausgabe von Bargeld auf. Nachdem die Frau die Kasse geöffnet hatte, begab sich der tatverdächtige Mann hinter den Verkaufstresen. In diesem Moment betrat ein zweiter Unbekannter vermummter Mann den Laden, ebenfalls mit einem Messer in der Hand und stieß die Verkäuferin zur Seite.

Anschließend flüchteten beide mit dem Kasseneinsatz, in dem sich ein geringer dreistelliger Bargeldbetrag befand, aus dem Laden in unbekannte Richtung. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Täter von einem Zeugen in einem Gebüsch am Bauernkamp hockend kurz nach derTat gesehen wurden, hier wurde auch der Kasseneinsatz sowie Münzgeld (ein Teil der Beute) später gefunden. Die Männer wurden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1:

  • ca. 170 cm groß
  • normale Statur
  • bekleidet mit einem grauen Oberteil mit Kapuze
  • Schal vor das Gesicht gebunden
  • führte ein Messer mit gelbem Griffstück und langer Klinge mit Wellenschliff (ähnlich einem Brotmesser) mit sich.

Tatverdächtiger 2:

  • etwas größer als der andere Mann
  • bekleidet mit einem dunklen Kapuzenoberteil
  • Schal vor dem Gesicht
  • Kapuze aufgesetzt
  • Messer ohne nähere Beschreibung.

Hinweise von Zeugen werden vom Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 0231/132-7491 entgegengenommen.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Ferrari gerät auf A1 ins Schleudern und prallt gegen Lkw
Unfall
Ein Sachschaden von 300.000 Euro - an einem einzigen Auto. Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagabend auf der A1 bei Dortmund ereignete. Der Fahrer eines Ferraris war mit seinem Nobelwagen ins Schleudern geraten und dabei gegen einen Lkw geprallt. Die A1 musste gesperrt werden.
Computer-Programm bringt Stundenpläne durcheinander
Stadtgymnasium
Das Stadtgymnasium in der Dortmunder City hat die Stundenpläne seiner Oberstufen-Schüler von einem neuen Computer-Programm erstellen lassen. Das baute erst einmal riesige Lücken in die Tage des Abitur-Jahrgangs ein. Einige Schüler klagen über bis zu 15 Stunden Leerlauf pro Woche.
Neuer Blitzer an der Brackeler Straße funktioniert nicht richtig
Software-Probleme
Zu schnell, zu schwer und doch kein Knöllchen? Die neue, hochmoderne Blitzanlage an der Brackeler Straße funktioniert nicht einwandfrei. Zwar blitzt die schlanke Säule besonders häufig zu schnelle Autos und zu schwere Laster - doch nicht jeder Verstoß kann geahndet werden. Wir erklären die...
Dortmunder gehören zu den ärmsten Menschen in Deutschland
Einkommen
Dortmunder gehören zu den ärmsten Menschen in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Demnach gilt statistisch jeder vierte Dortmunder als einkommensarm — und das sogar, wenn man das relativ niedrige Preisniveau in Dortmund berücksichtigt.
Vater schlägt und tritt seine Kinder — ein Jahr Gefängnis
Strafe
Nach einem erneuten Prügelausraster hat ein mehrfach vorbestrafter Familienvater aus Dortmund ein Jahr Gefängnis vor sich. Der 42-Jährige hatte seine Töchter geschlagen und getreten. Für eine Bewährungsstrafe sah das Landgericht keinen Spielraum mehr. Schon früher hatte er seinen Sohn verprügelt.
Fotos und Videos
Pastoralverbund feiert Errichtungsfeier
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Blick in die besetzte Nordstadt-Kirche
Bildgalerie
Fotostrecke
Seed im Westfalenpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Das traurige Umfeld der Westerfilder Wohnblocks
Bildgalerie
Fotostrecke