Das aktuelle Wetter Dortmund 21°C
Dortmund

Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof

05.01.2013 | 18:41 Uhr
Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof
Foto: IKZ

Dortmund.  Der wegen Raubes polizeibekannte Mann wurde kontrolliert, weil er sein 55 Zentimeter langes Buschmesser in einer Plastiktüte herumtrug. Die Waffe wurde vorläufig konfisziert.

Mit einer Machete in einer Plastiktüte ist ein Betrunkener durch den Dortmunder Hauptbahnhof spaziert. Die Polizei stellte das 55 Zentimeter lange Buschmesser nach einer Kontrolle des 27-Jährigen sicher, hieß es in einer Mitteilung vom Samstag.

Die Beamten hatten den Mann am Freitagnachmittag überprüft, weil er bereits wegen Raubes aufgefallen war. Wenn er nüchtern sei, dürfe er seine Machete wieder abholen - vorausgesetzt, er bringe ein Behältnis mit, in der er die Machete sicher transportieren könne, so die Polizei.

Kommentare
17.05.2015
20:05
Bischen übertrieben
von Knubbel | #6

Wenn jemand in der Nordstadt zum persönlichen Schutz einen Knüppel bei sich trägt, kann ich das ja noch verstehen, aber muss das gleich ne Machete...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Roboter-Wettbewerb in der Jugendfreizeitstätte Scharnhorst
Bildgalerie
Fotostrecke
Reit- und Springturnier in Somborn
Bildgalerie
Fotostrecke
Ruhr Reggae Summer aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
Anthony B gab Vollgas im Revierpark Wischlingen
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7449708
Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof
Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/betrunkener-spaziert-mit-machete-durch-den-hauptbahnhof-id7449708.html
2013-01-05 18:41
Dortmund