Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Dortmund

Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof

05.01.2013 | 18:41 Uhr
Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof
Foto: IKZ

Dortmund.  Der wegen Raubes polizeibekannte Mann wurde kontrolliert, weil er sein 55 Zentimeter langes Buschmesser in einer Plastiktüte herumtrug. Die Waffe wurde vorläufig konfisziert.

Mit einer Machete in einer Plastiktüte ist ein Betrunkener durch den Dortmunder Hauptbahnhof spaziert. Die Polizei stellte das 55 Zentimeter lange Buschmesser nach einer Kontrolle des 27-Jährigen sicher, hieß es in einer Mitteilung vom Samstag.

Die Beamten hatten den Mann am Freitagnachmittag überprüft, weil er bereits wegen Raubes aufgefallen war. Wenn er nüchtern sei, dürfe er seine Machete wieder abholen - vorausgesetzt, er bringe ein Behältnis mit, in der er die Machete sicher transportieren könne, so die Polizei.



Kommentare
07.01.2013
09:23
Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof
von Applebeach4Ever | #5

...super Überschrift....

Tip an die Redaktion:

Am 8.1 gegen 11 Uhr gehe ich mit einer Reisetasche durch den Bahnhof. Da ich schon mal des öfteren die Polizei gerufen habe wegen lautstarker Nachbarn bin ich da ja auch "bekannt". Der Morgige Titel wäre also:

Polizeibekannter Mann läuft mit Reisetasche durch den Hauptbahnhof !!!!

Schmeisst endlich mal die Redakteure raus,die meinen hier alles in "Bild-Manier" hochzupuschen ! Wenn man die Überschrift liest,meint man das dieser Mann mit GEZÜCKTER Machete rumlief !!! Erst Kopf einschalten,dann texten !

07.01.2013
02:26
Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof
von boehmann | #4

...und über die vielen Hausfrauen, die mit einem gewetzten Küchenmesser durch die Gegend rennen, wird keine Beachtung geschenkt.

06.01.2013
19:08
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

3 Antworten
Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof
von mellow | #3-1

Oh, Sie kennen ihn?

Ja klar ...
von Schlaubaer | #3-2

.... und hatte ihm zum "bushmaster" geraten - dummerweise glaubte er an eine Machete - ich meinte die Version der M16 ......

Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof
von mellow | #3-3

Wirres Zeug, wie gewohnt.

05.01.2013
21:10
Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof
von xxyz | #2

Es würde helfen, wenn in den Artikeln genauer beschrieben würde, was mit "polizeibekannt" gemeint ist.

Ist noch ein Verfahren offen, gab es ein Verfahren, etc. ?

Es sind immer wieder polizeibekannte Personen, die durch neue Taten oder potenzielle Gefahren auffallen. Hier stellt sich natürlich die Frage, warum das so ist.

Die Kriminalitätsratensteigerungen sprechen ja für sich. Und eine Machete ist trotz der oft fehlenden Unkrautentfernung im Stadtgebiet nicht erforderlich.

05.01.2013
19:38
Betrunkener spaziert mit Machete durch den Hauptbahnhof
von Kohlensteiger | #1

Das Dschungelcamp hat doch noch gar nicht angefangen!

Kopfschüttel!

Aus dem Ressort
AWO-Kitas werden Freitag bestreikt
Tarifkonflikt
Warnstreik bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO): Am Freitag wollen zum wiederholten Mal die Beschäftigten von Kitas, Seniorenzentren, Küchen und Behindertenwerkstätten ihre Arbeit niederlegen.
Umbau des Dortmunder Hauptbahnhofs startet mit der U-Bahn
Verkehr
Es ist eines der wichtigsten Bauvorhaben in Dortmunds Stadtbahn-Netz: Am Mittwoch hat die Erweiterung der U-Bahnhofs unter dem und am Hauptbahnhof begonnen. 37 Millionen Euro werden in den kommenden fünf Jahren verbaut. Auch der heißersehnte Umbau des Bahnhofs rückt näher.
Warum das Selfie von "Dr. Voice" mit Samu Haber verschwand
The Voice of Germany
Mit einer überraschenden Aktion hat der Dortmunder Dr. Martin Scheer einen bleibenden Eindruck bei "The Voice of Germany" hinterlassen. Frech zückte der Mathematik-Dozent der TU Dortmund auf der Bühne sein Handy und bat Coach Samu Haber um ein Selfie. Doch wenig später löschte er das Bild.
Einbrecher räumten kompletten Kühlschrank leer
Raub
In die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt in Dortmund-Husen ist am Wochenende eingebrochen worden. Ein Fernseher, Küchengeräte und Geschirr mussten dran glauben. Außerdem räumten die Täter den Kühlschrank leer. Die AWo reagiert mit Unverständnis - und setzt eine Belohnung für Zeugenhinweise aus.
Badegast lässt über 1000 Euro in Umkleide liegen
Solebad Wischlingen
Seine Vergesslichkeit ist einem Badegast des Solebads Wischlingen am Dienstagabend beinahe teuer zu stehen gekommen. Der 48 Jahre alte Halterner ließ in der Umkleide des Bads sein Portmonnaie mit über 1000 Euro Bargeld zurück. Das es nicht verschwand, verdankt der Mann der Ehrlichkeit eines...
Fotos und Videos
Ausstellung 'Foto Stories' im Depot
Bildgalerie
Fotostrecke
Bilder aus Sila Sahins Karriere
Bildgalerie
Fotostrecke
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke