Betrunkener Autoknacker (19) liegt schlafend im Wagen

Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Seltsamer Anblick für die Polizei: In einem frisch aufgebrochenen Wohnmobil in der Nordstadt fanden die Beamten am frühen Donnerstagmorgen einen schlafenden Mann – offenbar den Autoknacker selbst.

Dortmund.. Ein lautes Geräusch riss einen Anwohner (36) des Spähenfelde in der Nordstadt am frühen Donnerstagmorgen aus dem Schlaf. Beim Blick aus dem Fenster sah er, wie ein Mann ein Wohnmobil aufbrach – und rief die Polizei.

Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie am Tatort ankamen und ins Fahrzeuginnere blickten: Der ungebetene „Gastcamper“ lag schlafend im Wagen hinter der eingeschlagenen Seitenscheibe auf dem Boden. Der betrunkene Dortmunder (19) wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Ob der junge Mann nur einen ausgefallenen Schlafplatz gesucht hat oder etwas aus dem Wagen stehlen wollte, konnte die Polizei noch nicht ermitteln. Der Autoknacker wollte (konnte?) sich noch nicht zur Tat äußern.