Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Betrüger

Polizei sucht mit Foto nach falschem Wasserwerker in Dortmund

22.01.2013 | 16:46 Uhr
Polizei sucht mit Foto nach falschem Wasserwerker in Dortmund
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Seit Ende November 2012 hat ein Betrüger insgesamt mindestens 30 Straftaten verübt – auf Kosten von Beschäftigten von Friseurgeschäften, Dortmunder Hotelbetrieben sowie einzelnen Taxibetreibern der Dortmunder Innenstadt. Der Mann gab sich stets als Wasserwerker aus.

Beim Dortmunder Kriminalkommissariat 32 (Mitte) wird ein Sammelverfahren gegen einen bislang unbekannten Täter geführt, der seit Ende November 2012 bisher insgesamt mindestens 30 Straftaten verübt hat – auf Kosten von Beschäftigten von Friseurgeschäften, Dortmunder Hotelbetrieben sowie einzelnen Taxibetreibern der Dortmunder Innenstadt.

Der Täter gibt sich dabei als Wasserwerker aus, der nach einem Rohrbruch die Wasserleitungen überprüfen müsse. So gelangt er meist unbeaufsichtigt in die unteren oder hinteren Räume der Geschäfte und entwendet dort Geldbörsen sowie Handys. Mit den dabei entwendeten Debit-/ Kreditkarten wird dann in verschiedenen Geschäften und Einkaufscenter in der Dortmunder Innenstadt eingekauft. Der Täter steigt zudem in Dortmunder Hotels ab, die er bar oder gar nicht bezahlt. Innerhalb der Stadt benutzt der Täter Taxen, die mit den gestohlenen Kreditkarten bezahlt werden.

Täterbeschreibung

Beschreibung des Täters: ca. 30-35 Jahre, ca. 170-175 cm, sehr schlank, dunkler Hauttyp, Südländer, gibt sich oftmals als Italiener aus, Brillenträger, auffällige dicke Marken-Brille mit schwarzem Rand und weißen Bügeln. Der Mann trägt sportliche, akkurate Bekleidung (Jeans, dunkle dicke (Daunen-) Jacke). Er hat dunkle Haare mit Geheimratsecken, trägt oftmals Basecap oder Mütze, spricht akzentfreies Deutsch, ist sehr redegewandt und verwandte oftmals in den Hotels die Alias-Namen: Angelo Peterson geb.29.08.1975 oder Angelo Petersin Giovanni Belloni geb.28.05.1975.

Nach aktuellen Erkenntnissen ist er nach wie vor in der Dortmunder Innenstadt – letzte Tat am 21. Januar um 18.45 Uhr in einem Einkaufscenter. Der durch die Straftaten verursachte Gesamtschaden beträgt nach vorsichtigen Schätzungen mindestens auf 10.000 Euro. Hinweise zur Identifizierung der Person und möglichen Aufenthaltsort bitte an den Kriminaldauerdienst unter 132-7441.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Polizei widerspricht Gerüchten um Stadtbahnunfall
Unglück auf Linie U43
Nach dem schweren Unfall eines 20-jährigen Dortmunders auf der Stadtbahnlinie U43 hat die Polizei jetzt Gerüchten widersprochen, die den Begleiter des...
Das Caf Max eröffnet unter neuem Namen
Neuer Betreiber
Das Caf Max an der Kuckelke stand über zwei Jahrzehnte für gemütliche und familiäre Atmosphäre. Nun ist Schluss. Nach 25 Jahren in der Dortmunder...
Gericht schickt zwei Rewe-Räuber ins Gefängnis
Urteile nach Überfall im...
Der Tipp für den Raubzug soll ausgerechnet von einem Rewe-Azubi gekommen sein: Im Prozess um den bewaffneten Raubüberfall auf den Filialleiter des...
Kita-Streik: Demo sorgt für Stau in der Innenstadt
Protest von Erzieherinnen
In der Dortmunder Innenstadt ging am Mittwochmittag für viele Autofahrer nichts mehr. Im Zuge des Kita-Streiks waren Erzieherinnen bei einer...
Schüsse in der Nordstadt: Spezialeinheit stürmt Wohnung
Mordkommission ermittelt
Nach einer Schießerei auf der Stahlwerkstraße in der Nacht zu Mittwoch hat die Polizei am Tatort weder Täter noch Opfer angetroffen. Doch am Mittag...
Fotos und Videos
article
7510764
Polizei sucht mit Foto nach falschem Wasserwerker in Dortmund
Polizei sucht mit Foto nach falschem Wasserwerker in Dortmund
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/betrueger-in-dortmund-gesucht-id7510764.html
2013-01-22 16:46
Dortmund,Betrug, Wasserwerker, Sammelverfahren, Täter, Polizei,
Dortmund