Das aktuelle Wetter Dortmund 5°C
Ausstellung

Benähte Leinwände und zarte Fabelwesen

09.11.2012 | 19:00 Uhr
Benähte Leinwände und zarte Fabelwesen
Die Arbeiten von Marianne Eggimann sind auch beängstigend.Foto: Ralf Rottmann

Weiße Porzellanfigürchen und zarte Mädchenporträts begrüßen den Besucher im Eingangsbereich der Galerie „Art-isotope“, Wilhelmstr. 38. Wenn man aber genauer hinschaut, sieht man: So unschuldig, wie sie auf den ersten Blick wirken sind die Arbeiten nicht.

Weiße Porzellanfigürchen und zarte Mädchenporträts begrüßen den Besucher im Eingangsbereich der Galerie „Art-isotope“, Wilhelmstr. 38. Wenn man aber genauer hinschaut, sieht man: So unschuldig, wie sie auf den ersten Blick wirken sind die Arbeiten nicht. „Unusual Discove-ries“ – „Ungewöhnliche Entdeckungen“ hat Galerist Axel Schöber die Ausstellung genannt, die am Sonntag, 11. November, um 11.30 Uhr eröffnet.

Sónia Aniceto hat einen Rahmen mit dunkelblauem, ornamentalem Stoff bespannt. Eine Hochhausfassade steht wuchtig im Hintergrund – direkt auf den Stoff gepinselt. Folgt man als Betrachter der Leserichtung von links nach rechts beginnt sie sich aufzulösen, der Stoff tritt zutage, rote Fäden durchziehen das dunkle Blau und führen die Struktur weiter. Eine kleine Figurengruppe mit Esel steht im Vordergrund. Dort, wo die Figuren auf Stoff treffen, verwandeln sich ihre Konturen in Fäden.

Die Porzellanfiguren von Marianne Eggimann sind zum Teil lustig wie ein Gorilla mit magnetisch befestigtem Schwanz, den der Betracht nach Laune austauschen kann. Ihre Fabelwesen sind zum Teil verstörend: Ein Vogelmensch sitzt mit angelegten Flügeln zusammengesunken da. Erst bei näherer Betrachtung sieht man: Die Arme, die hinter dem Rücken das Victory-Zeichen zeigen, sind abgehackt.

Ein Besuch der Ausstellung lohnt!

Maike Rellecke

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Polizei verbietet Neonazi-Demos an Jahrestag von Punker-Tötung
Für 28. März geplant
Ein stadtbekannter Neonazi erstach am 28. März 2005 den Punker Thomas Schulz an der Kampstraße - genau zehn Jahre später wollen Dortmunds Neonazis die...
Grimme-Preis: Dortmunder Tatort-Autor geht leer aus
TV-Auszeichnung
Schade, Dortmund-Tatort! Die ersten vier Folgen, die alle aus der Feder von Autor Jürgen Werner kommen, waren für den Grimme-Preis nominiert. Am...
So soll Dortmunds Norden zum Vorzeigebeispiel werden
Zehn-Jahres-Projekt...
Der Norden hinkt bei der Stadtentwicklung Dortmunds gehörig hinterher. Das Zehn-Jahres-Projekt "Nordwärts" soll das ändern. Am Dienstag wurde es...
Eisglatte Straßen - Team der Straßenreinigung im Volleinsatz
Salz auf 1097 Kilometern
Glatteis auf Dortmunds Straßen - das bedeutet einen Großeinsatz für die EDG. 31 Streufahrzeuge waren seit 4.30 Uhr im gesamten Stadtgebiet unterwegs....
Darum kreiste ein Hubschrauber über dem Westfalenpark
Bundespolizei
Plötzlich wurde es laut am Himmel über der Innenstadt: Über dem Dortmunder Westfalenpark kreiste am Mittwochmittag ein Hubschrauber. Wir haben...
Fotos und Videos
"Jugend forscht": Das sind die Dortmunder Teilnehmer
Bildgalerie
Fotostrecke
Cathy Fischer trainiert für 'Let's Dance'
Bildgalerie
Fotostrecke
Unfall auf der B1 - Zwei schwer Verletzte
Bildgalerie
Fotostrecke
Dortmunder Tatort dreht in Tanzcafé
Bildgalerie
Neue Folge
article
7277456
Benähte Leinwände und zarte Fabelwesen
Benähte Leinwände und zarte Fabelwesen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/benaehte-leinwaende-und-zarte-fabelwesen-id7277456.html
2012-11-09 19:00
Dortmund