Autoknacker steckt mit Arm in Fenster - Festnahme

Auf frischer Tat ertappt: Zivilpolizisten haben einen 19-jährigen Autoknacker am Donnerstagnachmittag auf der Zimmerstraße dabei erwischt, wie er seinen Arm durch ein gesplittertes Wagenfenster streckte. Für die Polizei war es ein Glücksgriff.

Dortmund.. Laut Polizeipressesprecher Marco Müller war es ein glücklicher Zufall, dass die Beamten so schnell vor Ort waren. Zeugen hatten gegen 16.55 Uhr einen Auto-Aufbruch bei der Polizei gemeldet. In unmittelbarer Nähe waren die zivilen Einsatzkräfte unterwegs. Wenige Augenblicke nach dem Alarm bogen sie bereits in die Zimmerstraße ein.

Dort bot sich ihnen ein eindeutiges Bild: Der 19-Jährige stand neben einem Wagen, den Arm durch das hintere Dreiecksfenster auf der Beifahrerseite gestreckt. Die Scheibe war eingeschlagen, es steckten noch Splitter im Fensterrand. Offensichtlicher war der Mann aus Bönen auf der Suche nach Beute, im Auto lagen Wertsachen.

Komplize gesucht

Wie es in der Pressemitteilung heißt, ließ sich der Dieb widerstandslos festnehmen. Als die Polizisten ihn durchsuchten, fanden sie bei ihm Aufbruchswerkzeug. Der oder die Zeugen hatten noch einen zweiten Mann beobachtet, der offensichtlich für den 19-Jährigen Schmiere stand. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise unter Tel. (0231) 1 32 74 41.

Gesucht wird folgender Mann:

  • etwa 180 cm groß,
  • 25 bis 30 Jahre alt,
  • dunkle Haare,
  • dunkel gekleidet.