Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Ausflugs-Tipp

Aussichtspunkte — hier hat man freie Sicht auf Dortmund

31.12.2013 | 13:00 Uhr
Aussichtspunkte — hier hat man freie Sicht auf Dortmund
Feuerwerk in der Silvesternacht über Dortmund

Dortmund.   Dortmund ist nicht nur nur von unten schön — sondern auch aus der Vogelperspektive. Aber von welchem Ort hat man die ganze Stadt im Blick? Welche Gebäude bieten den besten Weitblick auf Stadion, Innenstadt oder Silvester-Feuerwerk? Wir haben ein paar Aussichtspunkte zusammengestellt.

Dortmunds großer Vorteil: Der Süden liegt deutlich höher als die Innenstadt — der Höhenunterschied liegt teils bei mehr als 200 Metern. Da liegt es nahe, sich zum Panorama-Gucken einfach mal nach "oben" zu bewegen. Aber es gibt auch Aussichtspunkte, die nicht im Süden liegen — und auch Gebäude, die eigentlich nicht frei zugänglich sind.

Die meisten Aussichtspunkte sind einen Ausflug wert. Vor allem bei klarem Aussichtswetter im Winter, zum Feuerwerk-Gucken in der Silvesternacht, als Ziel für den sommerlichen Sonntagspaziergang oder dann, wenn Auswärtige zu Besuch in der Stadt sind und Erinnerungsfotos schießen wollen. Von den meisten Orten ist nämlich das wahre Objekt der Begierde gut zu sehen: Das Stadion.

Hier unsere Tipps für beste Fernsicht — angefangen mit hochgelegenen Orten im "bergigen" Dortmunder Süden oder auf Halden:

Am Ellberg

Blickstraße
Halde Gotthelf
Hügel am Phoenix-See
Deusenberg
Hohensyburg

 

Auch von diesen Gebäuden hat man eine wunderbare Weitsicht über Dortmund. Allerdings sind nicht alle dieser "Türme" ohne Eintritt zugänglich oder haben ständig geöffnet:

Florianturm
Förderturm der Zeche Zollern
Reinoldikirchturm
Mathetower der TU
View im U-Turm
HCC

Katrin Figge



Kommentare
01.01.2014
17:43
Aussichtspunkte — hier sieht man das Silvester-Feuerwerk
von Tbbk | #4

Muss meinen Kommentar bezüglich Kreisverkehr Dorstfeld-Uni revidieren da war die Hölle los so viel leute auf einmal und so einen geilen Überblick habe ich noch nicht erlebt

31.12.2013
15:14
Aussichtspunkte — hier sieht man das Silvester-Feuerwerk
von westfalendamm | #3

Keine vernünftige Recherche von Frau Figge -
der beste Aussichtspunkt ist vom
Westerfilder Berg. Von da aus sieht man Dortmund
Komplett

2 Antworten
@westfalendamm
von visconti | #3-1

Allerdings feiert man wohl nur in Westerfilde, wenn man da auch wohnt ;-)

Guten Rutsch!

Aussichtspunkte — hier sieht man das Silvester-Feuerwerk
von westfalendamm | #3-2

Auf dem Berg sind 23 Uhr hunderte von Leuten
Aus der Umgebung

31.12.2013
13:40
Aussichtspunkte — hier sieht man das Silvester-Feuerwerk
von Tbbk | #2

Der Kreisverkehr an der Uni in Dorstfeld gibt auch einen schönen Überblick her und das sogar ohne abgeschossen zu werden

28.12.2012
17:08
Ja,da fehlt doch noch...
von hamicha | #1

der hochgelegene S-Bahnsteig DO-Oespel bei gutem Wetter mit Fernblick über die umliegenden Stadtteile.
Nachteil : man kann dort auch selbst sehr schnell "abgeschossen" werden.
Tipp : eine S-Bahnfahrt z.B. von DO nach BO und zurück mit grandiosen Eindrücken.

Aus dem Ressort
Dortmund droht auf 650.000 Euro Schaden sitzen zu bleiben
Veruntreuung
Schlechte Nachrichten für die Stadt Dortmund: Nach dem Untreue-Skandal in der Bezirksverwaltungsstelle in Hombruch könnte die Behörde auf einem großen Teil des Schadens von rund 650.000 Euro sitzen bleiben. Die Richterin sparte am Donnerstag im Arbeitsgericht nicht mit Kritik an der Stadt.
Zwei Obelisken erinnern an getötete Zwangsarbeiter
Feierliche Enthüllung
Sie waren Kriegsgefangene aus der Sowjetunion, die in Dortmund als Zwangsarbeiter schuften mussten. Viele kamen ums Leben. Unter den Toten sind auch einige Kinder. Für 22 wurden am Freitag zwei Obeliske mit Namen auf dem katholischen Friedhof an der Nierstefeldstraße feierlich enthüllt.
Hombruch - Stadt droht auf Schaden sitzenzubleiben
650.000 Euro veruntreut
Schlechte Nachrichten für die Stadt: Nach dem Untreue-Skandal in der Bezirksverwaltungsstelle in Hombruch könnte die Behörde auf einem großen Teil des Schadens sitzen bleiben. Die Richterin sparte am Donnerstag im Arbeitsgericht nicht mit Kritik an der Stadt.
Villa am Tegernsee ausgeraubt - Täter aus Dortmund
Brutaler Überfall
Spektakulärer Überfall aufgeklärt: Im Januar ist die Villa eines betuchten Ehepaars am Tegernsee ausgeraubt worden. Die Täter machten eine Beute von 1,3 Millionen Euro. Jetzt hat die Polizei zwei Verdächtige gefasst - sie wohnen in Dortmund und Lünen.
Stadtsprecher: Ampelfrauen in ganz Dortmund möglich
Gleichberechtigung
Ampelfrauen an Dortmunds Fußgängerampeln beschäftigen weiter die Stadt. Nachdem die Bezirksvertretung Innenstadt-West das Thema auf die Tagesordnung gebracht hatte, sagte jetzt ein Stadtsprecher: "Die Ampelfrauen könnte es in ganz Dortmund geben".
Fotos und Videos
Phoenix-See und Weihnachtsbaum - Dortmund von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gedenkstätte vor dem Haus an der Hangeneystraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Hansemarkt 2014 ist eröffnet
Bildgalerie
Fotostrecke
DFB-Museum testet LED-Leinwände
Bildgalerie
Fotostrecke