Das aktuelle Wetter Dortmund 23°C
Ausflugs-Tipp

Aussichtspunkte — hier hat man freie Sicht auf Dortmund

31.12.2013 | 13:00 Uhr
Aussichtspunkte — hier hat man freie Sicht auf Dortmund
Feuerwerk in der Silvesternacht über Dortmund

Dortmund.   Dortmund ist nicht nur nur von unten schön — sondern auch aus der Vogelperspektive. Aber von welchem Ort hat man die ganze Stadt im Blick? Welche Gebäude bieten den besten Weitblick auf Stadion, Innenstadt oder Silvester-Feuerwerk? Wir haben ein paar Aussichtspunkte zusammengestellt.

Dortmunds großer Vorteil: Der Süden liegt deutlich höher als die Innenstadt — der Höhenunterschied liegt teils bei mehr als 200 Metern. Da liegt es nahe, sich zum Panorama-Gucken einfach mal nach "oben" zu bewegen. Aber es gibt auch Aussichtspunkte, die nicht im Süden liegen — und auch Gebäude, die eigentlich nicht frei zugänglich sind.

Die meisten Aussichtspunkte sind einen Ausflug wert. Vor allem bei klarem Aussichtswetter im Winter, zum Feuerwerk-Gucken in der Silvesternacht, als Ziel für den sommerlichen Sonntagspaziergang oder dann, wenn Auswärtige zu Besuch in der Stadt sind und Erinnerungsfotos schießen wollen. Von den meisten Orten ist nämlich das wahre Objekt der Begierde gut zu sehen: Das Stadion.

Hier unsere Tipps für beste Fernsicht — angefangen mit hochgelegenen Orten im "bergigen" Dortmunder Süden oder auf Halden:

Am Ellberg

Blickstraße
Halde Gotthelf
Hügel am Phoenix-See
Deusenberg
Hohensyburg

 

Auch von diesen Gebäuden hat man eine wunderbare Weitsicht über Dortmund. Allerdings sind nicht alle dieser "Türme" ohne Eintritt zugänglich oder haben ständig geöffnet:

Florianturm
Förderturm der Zeche Zollern
Reinoldikirchturm
Mathetower der TU
View im U-Turm
HCC

Katrin Figge


Kommentare
01.01.2014
17:43
Aussichtspunkte — hier sieht man das Silvester-Feuerwerk
von Tbbk | #4

Muss meinen Kommentar bezüglich Kreisverkehr Dorstfeld-Uni revidieren da war die Hölle los so viel leute auf einmal und so einen geilen Überblick habe ich noch nicht erlebt

31.12.2013
15:14
Aussichtspunkte — hier sieht man das Silvester-Feuerwerk
von westfalendamm | #3

Keine vernünftige Recherche von Frau Figge -
der beste Aussichtspunkt ist vom
Westerfilder Berg. Von da aus sieht man Dortmund
Komplett

2 Antworten
@westfalendamm
von visconti | #3-1

Allerdings feiert man wohl nur in Westerfilde, wenn man da auch wohnt ;-)

Guten Rutsch!

Aussichtspunkte — hier sieht man das Silvester-Feuerwerk
von westfalendamm | #3-2

Auf dem Berg sind 23 Uhr hunderte von Leuten
Aus der Umgebung

31.12.2013
13:40
Aussichtspunkte — hier sieht man das Silvester-Feuerwerk
von Tbbk | #2

Der Kreisverkehr an der Uni in Dorstfeld gibt auch einen schönen Überblick her und das sogar ohne abgeschossen zu werden

28.12.2012
17:08
Ja,da fehlt doch noch...
von hamicha | #1

der hochgelegene S-Bahnsteig DO-Oespel bei gutem Wetter mit Fernblick über die umliegenden Stadtteile.
Nachteil : man kann dort auch selbst sehr schnell "abgeschossen" werden.
Tipp : eine S-Bahnfahrt z.B. von DO nach BO und zurück mit grandiosen Eindrücken.

Aus dem Ressort
Massenschlägerei unter Hobbykickern - zehn Verletzte
Täter aus Scharnhorst?
Es sollte ein fröhliches Fußballturnier unter Hobby-Kickern werden, doch es endete in einer Massen-Schlägerei. Zehn Verletzte sind die traurige Bilanz einer gewalttätigen Auseinandersetzung von etwa 20 Beteiligten am Samstagabend in Unna-Massen, die Verursacher sollen aus Scharnhorst stammen.
Ladies Run in der Dortmunder City
Rennen für guten Zweck
Frauen laufen für den guten Zweck: Der Ladies Run begann am Sonntag. Auf fünf beziehungsweise zehn Kilometern geht es durch die Innenstadt. Hier gibt es alle Infos, darunter auch aktuelle Verkehrshinweise.
Sommertraum, Konfetti-Regen und Fruchtalarm beim Juicy Beats
Festival
Sommer, Sonne und jede Menge Früchte: Das Elektro- und Indie-Festival „Juicy Beats“ hat am Samstag im Dortmunder Westfalenpark gefeiert - und sich dabei nicht um Genre-Grenzen geschert. Beim Hip-Hopper Alligatoah wurde es laut. Alle 30.000 Karten waren schon im Vorverkauf weg.
Nur wenige demonstrieren für Palästina
Katharinentreppe
Während noch vor einer Woche rund 2000 Menschen ihrem Protest über den Konflikt im Nahen Osten Luft gemacht haben, fiel die Demonstration am späten Nachmittag verhaltener aus. Nur wenige Teilnehmer kamen. Die Veranstaltung verlief störungsfrei. Wir haben einige Bilder.
Lebensgefahr - DEW nimmt Nordstadt-Haus vom Netz
Münsterstraße
"Gefahr für Leib und Leben": DEW21 Netz hat zusammen mit Ordnungsamt und Polizei ein Haus an der Münsterstraße in der Nordstadt von der Versorgung getrennt. Offenbar wurden dort die Strom- und Wasserleitungen manipuliert.
Fotos und Videos