Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Dortmund

Ausflug ins Dortmunder U

17.01.2013 | 00:09 Uhr

Die deutsche Sprache ist der Zugang zu Bildung. Da sind sich alle einig. Vor allem in der Nordstadt, ein Stadtteil mit hohem Migrationsanteil, wird in den städt. Einrichtungen Wert darauf gelegt. Und das nicht nur für die Kinder. Das Projekt „Sprachgut“ soll die Erziehungs- und Bildungskompetenz von Eltern fördern. Seit September 2011 läuft das Projekt an zwei Einrichtungen in der Nordstadt - die Kita in der Bülowstraße und das Familienzentrum in der Ebertstraße. Die Hälfte der Eltern nehmen daran teil. „Das Angebot wird von den Eltern gern angenommen. Anfangs wollten wir uns alle zwei Wochen treffen, mittlerweile treffen wir uns jede Woche“, freut sich Maria Preuß von der Beratungsstelle Westhoffstraße.

Fragebogen-Aktion

Zu Beginn und zum Ende der Projektphasen werden Fragebogen ausgefüllt und so der Stand der Fortschritte ermittelt. „Wir sehen eine positive Entwicklung bei den Eltern“, sagt Preuß weiter. Regelmäßig finden auch kulturelle Ausflüge statt, um die Stadt zu erkunden. Letztes Ziel war das innovative Zentrum für Kunst und Kreativität im Dortmunder U. Es sollen Hemmungen der Eltern, kulturelle Einrichtungen kennen zu lernen, gemindert werden.

Das Projekt „Sprachgut“ ist Bestandteil des Handlungsprogramms „Soziale Stadt NRW - Dortmund Nordstadt“ und wird bis September 2014 von EU, dem Bund, dem Land NRW und der Stadt mit 164.000 Euro gefördert. Ende des Monats werden sich zwei weitere Kindertageseinrichtungen dem Projekt anschließen.

Von Axel Schürgels



Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Gedenkstätte vor dem Haus an der Hangeneystraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Totes Neugeborenes gefunden
Bildgalerie
Fotostrecke
Barrierefreiheit am Aplerbecker Bahnhof
Bildgalerie
Fotostrecke
David Garrett in ausverkaufter Westfalenhalle
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Mutter des toten Babys muss in Untersuchungshaft
Totschlagsverdacht
Untersuchungshaft und Totschlagsverdacht: Nachdem am Dienstag in Kirchlinde ein totes Baby gefunden worden war, muss die 22-jährige Mutter des Mädchens in Untersuchungshaft. Das ordnete ein Richter wegen des dringenden Verdachts eines Totschlags an. Die Frau gab zu, das Baby allein im Keller...
Babyleiche: Schwester der Mutter schüttet Domian ihr Herz aus
Anruf in TV-Show
Da war selbst Sorgentelefon-Experte Domian geschockt: Die Schwester der Mutter des toten Babys von Kirchlinde hat in der Nacht zu Donnerstag in der gleichnamigen TV-Show angerufen. Joline (31) schüttete Domian ihr Herz aus - und gab verstörende Einblicke in das Seelenleben ihrer Schwester.
SPD und Grüne wollen 50 Prozent Ampelfrauen
Antrag in...
Eine Quote an der Fußgängerampel: Die Fraktionen von SPD und Grünen in der Bezirksvertretung Innenstadt-West wollen die Hälfte der Ampeln in diesem Teil der Innenstadt mit Ampelfrauen statt Ampelmännchen ausstatten. Jetzt soll die Verwaltung die Frage der Gleichberechtigung prüfen.
Prozess: Haftstrafe für Kabel-Bande
Raub auf Hoesch-Gelände
Dieser Job war lebensgefährlich: Monatelang hat eine Bande Starkstromkabel aus unterirdischen Kabelgängen der Firma Hoesch-Spundwand zerlegt und abtransportiert. Manche Leitungen standen noch unter Strom. Einer der Täter ist am Mittwoch verurteilt worden.
Oberbürgermeister-Kandidat in Essen verzweifelt gesucht
OB-Wahl 2015
Die Essener SPD tut sich weiterhin schwer, einen Kandidaten als Alternative zu Reinhard Paß zu finden. Die bisher gehandelten Namen überzeugen jeweils nur wenige Sozialdemokraten - wenn sie nicht gleich absagen, wie Dortmunds Stadtdirektor Stüdemann, der von den Ruhrbaronen ins Spiel gebracht wurde.