Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Dortmund

Ausflug ins Dortmunder U

17.01.2013 | 00:09 Uhr

Die deutsche Sprache ist der Zugang zu Bildung. Da sind sich alle einig. Vor allem in der Nordstadt, ein Stadtteil mit hohem Migrationsanteil, wird in den städt. Einrichtungen Wert darauf gelegt. Und das nicht nur für die Kinder. Das Projekt „Sprachgut“ soll die Erziehungs- und Bildungskompetenz von Eltern fördern. Seit September 2011 läuft das Projekt an zwei Einrichtungen in der Nordstadt - die Kita in der Bülowstraße und das Familienzentrum in der Ebertstraße. Die Hälfte der Eltern nehmen daran teil. „Das Angebot wird von den Eltern gern angenommen. Anfangs wollten wir uns alle zwei Wochen treffen, mittlerweile treffen wir uns jede Woche“, freut sich Maria Preuß von der Beratungsstelle Westhoffstraße.

Fragebogen-Aktion

Zu Beginn und zum Ende der Projektphasen werden Fragebogen ausgefüllt und so der Stand der Fortschritte ermittelt. „Wir sehen eine positive Entwicklung bei den Eltern“, sagt Preuß weiter. Regelmäßig finden auch kulturelle Ausflüge statt, um die Stadt zu erkunden. Letztes Ziel war das innovative Zentrum für Kunst und Kreativität im Dortmunder U. Es sollen Hemmungen der Eltern, kulturelle Einrichtungen kennen zu lernen, gemindert werden.

Das Projekt „Sprachgut“ ist Bestandteil des Handlungsprogramms „Soziale Stadt NRW - Dortmund Nordstadt“ und wird bis September 2014 von EU, dem Bund, dem Land NRW und der Stadt mit 164.000 Euro gefördert. Ende des Monats werden sich zwei weitere Kindertageseinrichtungen dem Projekt anschließen.

Von Axel Schürgels



Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Ausstellung 'Foto Stories' im Depot
Bildgalerie
Fotostrecke
Bilder aus Sila Sahins Karriere
Bildgalerie
Fotostrecke
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
AWO-Kitas werden Freitag bestreikt
Tarifkonflikt
Warnstreik bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO): Am Freitag wollen zum wiederholten Mal die Beschäftigten von Kitas, Seniorenzentren, Küchen und Behindertenwerkstätten ihre Arbeit niederlegen.
Warum das Selfie von "Dr. Voice" mit Samu Haber verschwand
The Voice of Germany
Mit einer überraschenden Aktion hat der Dortmunder Dr. Martin Scheer einen bleibenden Eindruck bei "The Voice of Germany" hinterlassen. Frech zückte der Mathematik-Dozent der TU Dortmund auf der Bühne sein Handy und bat Coach Samu Haber um ein Selfie. Doch wenig später löschte er das Bild.
Einbrecher räumten kompletten Kühlschrank leer
Raub
In die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt in Dortmund-Husen ist am Wochenende eingebrochen worden. Ein Fernseher, Küchengeräte und Geschirr mussten dran glauben. Außerdem räumten die Täter den Kühlschrank leer. Die AWo reagiert mit Unverständnis - und setzt eine Belohnung für Zeugenhinweise aus.
Badegast lässt über 1000 Euro in Umkleide liegen
Solebad Wischlingen
Seine Vergesslichkeit ist einem Badegast des Solebads Wischlingen am Dienstagabend beinahe teuer zu stehen gekommen. Der 48 Jahre alte Halterner ließ in der Umkleide des Bads sein Portmonnaie mit über 1000 Euro Bargeld zurück. Das es nicht verschwand, verdankt der Mann der Ehrlichkeit eines...
Phoenix-See im Finale um Sparkassen-Akademie
Sparkasse
Im Ringen um den Sitz der Sparkassen-Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen ist Dortmund offenbar noch mit zwei Standorten im Rennen. Beide liegen am Phoenix-See. Wir erklären, wie die Chancen für Dortmund stehen. Eine Nachbarstadt von Dortmund ist bereits nicht mehr im Wettbewerb.