Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
Dortmund

Ausflug ins Dortmunder U

17.01.2013 | 00:09 Uhr

Die deutsche Sprache ist der Zugang zu Bildung. Da sind sich alle einig. Vor allem in der Nordstadt, ein Stadtteil mit hohem Migrationsanteil, wird in den städt. Einrichtungen Wert darauf gelegt. Und das nicht nur für die Kinder. Das Projekt „Sprachgut“ soll die Erziehungs- und Bildungskompetenz von Eltern fördern. Seit September 2011 läuft das Projekt an zwei Einrichtungen in der Nordstadt - die Kita in der Bülowstraße und das Familienzentrum in der Ebertstraße. Die Hälfte der Eltern nehmen daran teil. „Das Angebot wird von den Eltern gern angenommen. Anfangs wollten wir uns alle zwei Wochen treffen, mittlerweile treffen wir uns jede Woche“, freut sich Maria Preuß von der Beratungsstelle Westhoffstraße.

Fragebogen-Aktion

Zu Beginn und zum Ende der Projektphasen werden Fragebogen ausgefüllt und so der Stand der Fortschritte ermittelt. „Wir sehen eine positive Entwicklung bei den Eltern“, sagt Preuß weiter. Regelmäßig finden auch kulturelle Ausflüge statt, um die Stadt zu erkunden. Letztes Ziel war das innovative Zentrum für Kunst und Kreativität im Dortmunder U. Es sollen Hemmungen der Eltern, kulturelle Einrichtungen kennen zu lernen, gemindert werden.

Das Projekt „Sprachgut“ ist Bestandteil des Handlungsprogramms „Soziale Stadt NRW - Dortmund Nordstadt“ und wird bis September 2014 von EU, dem Bund, dem Land NRW und der Stadt mit 164.000 Euro gefördert. Ende des Monats werden sich zwei weitere Kindertageseinrichtungen dem Projekt anschließen.

Von Axel Schürgels



Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Verfall im Schrebergarten
Bildgalerie
Lost Place
Gemeindefest an der Ruinenstraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Begrüßung der FH-Erstsemester
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Weniger statt mehr Radfahrer in Dortmund
Verkehrs-Studie zeigt...
Zwölf Prozent Radverkehrs-Anteil in Dortmund bis 2015 bleiben wohl ein Traum. Die Stadt räumt ein, das große verkehrspolitische Ziel verfehlt zu haben und muss sogar zugeben, dass der bisher angenommene Radler-Anteil von 10 Prozent am Verkehrsaufkommen offensichtlich zu hoch gegriffen war.
Das sind Dortmunds engagierteste Jugendliche
Gewinner der...
Schulstress, Familie, Hobbys, Vereine - haben Jugendliche heutzutage überhaupt Zeit und Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren? Die Freiwilligenagentur Dortmund kann die Frage mit einem klaren "Ja" beantworten. Am Montagabend zeichnete sie im Rathaus drei besondere Jugend-Projekte mit dem...
FH begrüßt über 3000 Erstsemester mit Lasern
Insgesamt 50.000...
Dortmund bleibt für Studenten ein attraktiver Standort. Mehr als 50.000 studieren zum neuen Semester in der Stadt. Allein die Fachhochschule steuert erneut auf einen sehr starken Jahrgang zu. Am Montag wurden rund 3000 "Erstis" in der Westfalenhalle begrüßt - mit einer spektakulären Lasershow. Wir...
Auf diesen 79 Dortmunder Straßen blitzt die Polizei am Donnerstag
Siebter Blitzmarathon
Die Dortmunder Standorte des Blitzmarathons stehen fest: Die Polizei hat die 79 Straßen bekanntgegeben, an denen sie am Donnerstag in der Stadt auf intensive Raserjagd gehen wird. Wir zeigen auf einer Karte, welche Straßen betroffen sind - und wann die Polizei dort vor Ort ist.
Waage zwischen Kommerz und Fankultur verliert Gleichgewicht
Fan-Kolumne
Wie „erlebbar“ ist die „Marke BVB“ (Carsten Cramer) für die Fans, die sich schwer tun, ihren Verein überhaupt als „Marke“ zu betrachten? Überdreht Borussia Dortmund beim Marketing? Vorübergehend oder nicht — ein Publikumswechsel ist allemal zu verzeichnen, schreibt Fan-Kolumnist Rutger Koch.