Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Schimmelpilze

Auch in Dortmund sind viele Häuser von Schimmel befallen

01.11.2012 | 10:00 Uhr
Auch in Dortmund sind viele Häuser von Schimmel befallen
Schimmel an der Wand kann anfangs harmlos aussehen.Foto: Dirk Bauer

Dortmund. In Dortmund sind zwei von drei Wohnhäusern mit gesundheitsgefährdenden Schimmelpilzen befallen. Dies glaubt zumindest Karl Heinz Eberhard, von Beruf Baubiologe und TÜV-geprüfter Schimmelpilzexperte.

Neben Bauschäden sieht Eberhard die Ursachen hierfür vor allem in kondensierender Feuchtigkeit, hervorgerufen durch die nicht zu Ende gedachte Sanierung von Altbauten. „Wenn alte Häuser energetisch saniert werden, sind die Fenster dann zwar nach neuestem Standard“, erklärt der Baubiologe. Die Außenwände seien es jedoch in der Regel nicht. Weil die Fenster nach der Sanierung dann nicht mehr der kühlste Punkt der Wand sind, sammelt sich die Feuchtigkeit in der Mauer. „Wenn dann noch ein organisches Material wie etwa Tapetenkleister hinzukommt, ist das ein weiterer Feuchtigkeitsbinder und es kann zu Schimmelpilzbildung kommen.“

Stoßlüften ist das A und O

Eine gute Möglichkeit, die Luftfeuchtigkeit in Schach zu halten, ist Stoßlüften: „Am besten morgens und abends je zehn Minuten“, rät auch Klaus-Peter Andreas, Ingenieur für Umwelt- und Hygienetechnik beim Gesundheitsamt Dortmund. „Ein vernünftiger Luftaustausch ist wichtig, daher sollte man beim Lüften ruhig auch die Innentüren öffnen und so für maximalen Durchzug sorgen.“

Mieter oder Hausbesitzer mit gesunder Bausubstanz können aufatmen, solange sie die giftigen Pilze nicht durch eigenes Fehlverhalten herbeiführen, zum Beispiel durch zusätzliches Einbringen von Feuchtigkeit: „Ein Wäscheständer hat im Wohnbereich nichts verloren. Pro Ladung Wäsche gibt der nämlich rund drei bis vier Liter Feuchtigkeit ab.“ weiß Eberhard. Feuchtigkeit, die sich an den Wänden sammelt und zu erhöhter Luftfeuchtigkeit führen kann, sei ein prima Nährboden für Schimmelpilze .

Schimmelpilze wachsen auf Erde

Außerdem mit Vorsicht zu genießen: Fischaquarien und Topfpflanzen. „Schimmelpilze wachsen auf Erde. Allergiker sollten hier besonders vorsichtig sein“, rät Klaus-Peter Andreas vom Gesundheitsamt.

Bei Schimmelflecken, die über die Größe einer Spielkarte hinausgehen, sollten Bewohner sich um die Beseitigung des Schimmels kümmern. In Eigenregie mit einer 80-prozentigen Alkohollösung aus der Apotheke oder mit Hilfe eines Fachmannes. Die meisten Schimmelpilze sind nämlich gesundheitsgefährdend, einige sogar toxisch. Insbesondere Atemwegserkrankungen wie zum Beispiel Asthma oder Lungenprobleme, aber auch Juckreize stehen im Zusammenhang mit Schimmelpilzen. Besonders gefährdet sind ältere Menschen und Kinder.

Stephanie Jungwirth

Kommentare
01.11.2012
23:56
Auch in Dortmund sind viele Häuser von Schimmel befallen
von Braunhold | #4

Es gibt da eine einfache Formel der angewandten Bauphysik: Wer gut wärmedämmt, der gut schimmelt! In dem Sinne ......

Funktionen
Aus dem Ressort
Stadt bietet ab nächster Woche 710 Kita-Notplätze
Streik bei Fabido
Dortmunds Eltern können aufatmen - zumindest ein bisschen: Beim Erzieher-Streik in den städtischen Kitas ist jetzt der Notdienst ausgeweitet worden....
Spiehallen-Räuberin erhält Bewährungsstrafe
Urteil am Landgericht
Das Landgericht hat am Donnerstag eine 36-jährige Hausfrau nach zwei Spielhallen-Überfällen zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Der zweite...
Schüsse in der Nordstadt: Verdächtiger wieder auf freiem Fuß
Spezialeinheit stürmt...
Nach einer Schießerei auf der Stahlwerkstraße in der Nacht zu Mittwoch hat die Polizei am Tatort weder Täter noch Opfer angetroffen. Doch am Mittag...
Dortmunder Physikern gelingt Forschungserfolg am Cern
Exotischer...
Physikern aus Dortmund ist mit anderen internationalen Wissenschaftlern am weltberühmten Kernforschungszentrum Cern in der Schweiz ein spektakulärer...
Nordmarkt: 35-Jähriger sticht Bekanntem mit Messer in Po
Nach Witz über Freundin
Mit einem Messer hat ein 35-Jähriger einen 37-jährigen Mann am Mittwochabend auf dem Nordmarkt schwer verletzt. Das Opfer soll kurz zuvor einen Scherz...
Fotos und Videos
article
7249651
Auch in Dortmund sind viele Häuser von Schimmel befallen
Auch in Dortmund sind viele Häuser von Schimmel befallen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/auch-in-dortmund-viele-haeuser-von-schimmel-befallen-id7249651.html
2012-11-01 10:00
Immobilien, Dortmund, Schimmel, Gesundheit, Schimmelpilze
Dortmund