Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Baustellen-Unfall

Arbeiter stürzte in alter WestLB in Dortmund etwa zehn Meter in die Tiefe

04.06.2012 | 11:47 Uhr
Arbeiter stürzte in alter WestLB in Dortmund etwa zehn Meter in die Tiefe
Ein Arbeiter stürzte am Montagmorgen etwa zehn Meter tief durch einen Luftschacht in Dortmunds alter WestLB ab. Foto: Videonews24.de

Dortmund.   Zwei Verletzte nach einem Unfall auf der Baustelle im alten WestLB-Gebäude: Ein Arbeiter (44) stürzte am Montagmorgen bei Abbrucharbeiten in dem Gebäude an Dortmunds Schmiedingstraße etwa zehn Meter in die Tiefe und verletzte sich dabei schwer. Ein Kollege erlitt leichte Verletzungen.

Bei Abbrucharbeiten in einem Gebäude an Dortmunds Schmiedingstraße wurden am Montagmorgen zwei Arbeiter verletzt. Einer der Männer (44 Jahre) stürzte bei den Arbeiten im ersten Untergeschoss durch einen Schacht circa zehn Meter in die Tiefe und verletzte sich dabei schwer. Das Unglück geschah in dem Gebäude der alten WestLB, als dort ein Luftschacht abgebrochen werden sollte.

Die alarmierten Kräfte der Feuerwache 1 (Mitte) und der Rettungsdienst der Stadt Dortmund fanden den Mann im dritten Untergeschoss. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde er über eine Krankentrage in den Rettungswagen und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Der zweite Bauarbeiter (33 Jahre) zog sich bei dem Unfall eine leichte Verletzung zu.

Die Feuerwehr war unter anderem mit den Höhenrettern zum Unglücksort ausgerückt. Die Polizei hat zusammen mit der Bezirksregierung Arnsberg (Bereich Arbeitsschutz) die Ermittlung des Unfallherganges aufgenommen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Im Ruhrgebiet verfallen die Immobilienpreise
Immobilien
Eine Studie des Onlinedienstes Immowelt zeigt: Das Ruhrgebiet hinkt dem großen Immobilienrausch in Deutschland hinterher, im Durchschnitt verlieren sie in Städten wie Dortmund und Essen sogar an Wert. Doch das muss nicht automatisch ein Nachteil sein.
"Wir wohnen hier im kleinen Horrorhaus"
Mieter
Ein Vermieter aus der Schweiz lässt seit Jahren ein Mehrfamilienhaus in der Nordstadt verkommen. Mit Geld und vereinten Kräften halten die Nachbarn das Gebäude in Schuss. Jetzt könnte das Haus ein Fall für die Justiz werden.
Watzke redet BVB-Spielern ins Gewissen - Reus fällt aus
Borussia Dortmund
Die Vorzeichen waren vor einer Mitgliederversammlung des BVB schon einmal besser. Finanziell steht der BVB gut da. Hans-Joachim Watzke redete der Mannschaft denn auch eindringlich ins Gewissen. Die Spieler hätten die Situation allein in der Hand - auf Marco Reus muss der BVB aber verzichten.
Unveränderlich: Neue Semesterticket-Preise stehen fest
Diskussion in der Uni
Im Gespräch zwischen Vertretern des Verkehrsbunds Rhein-Ruhr (VRR) und Studenten über die Preiserhöhung des Semestertickets gibt es noch immer keine Einigung. Luis Jos Castrillo, Vorstandsmitglied des VRR, hat mit Studenten der TU und FH diskutiert. Wir waren dabei.
Bundeswehr wirbt auf Jugendmesse "You" – Proteste geplant
Jugendmesse
Bei Deutschlands größter Jugendmesse "You" Ende November wird auf die Bundeswehr offensiv um Nachwuchs werben. Kriegsgegner wollen den Messestand verhindern. Doch vom Prokuristen der Westfalenhallen fühlen sie sich eingeschüchtert. Der Mann soll ihnen mit einem Geheimdienst gedroht haben.
Fotos und Videos
Das Leben im kleinen Horrorhaus
Bildgalerie
Fotostrecke
Mensch stirbt bei Feuer in Marten
Bildgalerie
Fotostrecke
Neues Wohnen im Denkmal
Bildgalerie
Fotostrecke
Welcher Stand ist der schönste?
Bildgalerie
Fotostrecke