Das aktuelle Wetter Dortmund 11°C
Parkplatznot

An Westfalenhallen Dortmund droht am Samstag Parkplatznot

13.09.2012 | 12:39 Uhr
Rund um die Westfalenhallen könnten am Samstag die Parkplätze knapp werden.Foto: Hans Blossey

Dortmund.  Am Samstag kommt es dicke an den Westfalenhallen Dortmund: Der BVB spielt, im Westfalenpark tritt Clueso auf und in den Westfalenhallen startet die Messe "Inter-tabac". Die Stadt rät allen Besuchern, am besten mit Bus und Bahn anzureisen - denn zu allem Trubel ist auch noch ein Parkplatz gesperrt.

Der BVB 09 spielt gegen Bayer 04 Leverkusen , im Westfalenpark tritt der Musiker Clueso auf, und in den Westfalenhallen findet die Messe Inter-tabac statt. Bereits jetzt ist absehbar: Am kommenden Samstag, 15. September, droht rund um die Dortmunder Westfalenhallen akute Parkplatznot, da  zudem auch die Parkplatzanlage „M“ an der Abfahrt B1/Hombruch nicht zur Verfügung steht.

Damit der Spaß an den Veranstaltungen nicht bei der  Parkplatzsuche auf der Strecke bleibt, rät das städtische Amt für Tiefbau und Straßenverkehr allen, die eine der genannten Veranstaltungen besuchen wollen, dringend, bei der An- und Abreise Bahnen und Busse zu benutzen.

60 Jahre Westfalenhalle

Autofahrer sollten früh los

Park&Ride-Plätze für die kombinierte Anreise mit Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln stehen unter anderem in folgenden Bereichen zur Verfügung: im Norden an den Haltestellen Fredenbaum, Hafen und Schulte-Rödding, im Westen an den Haltestellen Lütgendortmund und Germania, im Süden an den Haltestellen Clarenberg, Hacheney und Sölde und im Osten an der Haltestelle Knappschaftskrankenhaus.  

Wer auf das eigene Auto nicht verzichten kann, sollte sich auf jeden Fall frühzeitig auf den Weg machen und die Hinweise des Parkleitsystems im Bereich des Veranstaltungszentrums beachten.



Kommentare
13.09.2012
16:24
An Westfalenhallen Dortmund droht am Samstag Parkplatznot
von truckerchen | #1

Danke für den Programmhinweis. Da lohnt es sich hinzuradeln und in verzweifelte Gesichter von Blechdosenfahrern zu schauen.

Man wäre an diesem Tage doch eigentlich dumm, nicht den Preis fürs Parken deutlichst anzuheben. Die dusseligen Autofahrer zahlen schon ..

Aus dem Ressort
Verkaufsoffener Sonntag: Bummeln nach dem Feiertag
Dortmunder City
Am Sonntag (2.11.) dürfte es voll werden in der City: Nicht nur der Hansemarkt lädt zum Bummeln ein, auch die Geschäfte öffnen ihre Türen. Nach dem Feiertag Allerheiligen gibt's dann ausnahmsweise am Sonntag die Chance zum Bummeln in der City.
Staatsanwaltschaft: Kein Untreue-Verdacht bei IHK-Führung
Lasise in Selm
Kein Verdacht auf Untreue: Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt im Fall des Forschungszentrums Ladungssicherung in Selm nicht gegen die Spitzen der IHK zu Dortmund. Ein Ermittlungsverfahren gegen den Präsidenten Udo Dolezych und Hauptgeschäftsführer Reinhard Schulz wird nach einer Prüfung...
DOlles für dein Wochenende
Veranstaltungstipps
Maike Kranaster ist das "Dortmunder Mädel". Damit keine Langeweile aufkommt, gibt sie in ihrem Blog Ausflugs- und Ausgehtipps für Dortmund. Dieses Wochenende mit dabei: Kunst in öffentlichen Gebäuden Partys und viel Shopping.
Thyssen-Krupp Steel führt die 31-Stunden-Woche ein
Stahl
Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp Steel führt an seinen Standorten Duisburg, Bochum, Dortmund, Finnentrop und Siegen die 31-Stunden-Woche bei Lohnverzicht ein. Darauf haben sich Unternehmen und Betriebsrat verständigt. Der „Tarifvertrag Zukunft“ soll Stellenstreichungen und Kurzarbeit verhindern.
Unheimliche Einbruchsserie in der Gartenstadt
Seit Juli
Zwei maskierte Männer stehen spätabends in einem Jugendzimmer in der Gartenstadt. Das ist der Auftakt einer unheimlichen Einbruchserie in der südlichen Gartenstadt. Seit Juli folgt dort ein Einbruch auf den anderen.
Fotos und Videos
Phoenix-See und Weihnachtsbaum - Dortmund von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gedenkstätte vor dem Haus an der Hangeneystraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Hansemarkt 2014 ist eröffnet
Bildgalerie
Fotostrecke
DFB-Museum testet LED-Leinwände
Bildgalerie
Fotostrecke