Das aktuelle Wetter Dortmund 26°C
Parkplatznot

An Westfalenhallen Dortmund droht am Samstag Parkplatznot

13.09.2012 | 12:39 Uhr
Rund um die Westfalenhallen könnten am Samstag die Parkplätze knapp werden.Foto: Hans Blossey

Dortmund.  Am Samstag kommt es dicke an den Westfalenhallen Dortmund: Der BVB spielt, im Westfalenpark tritt Clueso auf und in den Westfalenhallen startet die Messe "Inter-tabac". Die Stadt rät allen Besuchern, am besten mit Bus und Bahn anzureisen - denn zu allem Trubel ist auch noch ein Parkplatz gesperrt.

Der BVB 09 spielt gegen Bayer 04 Leverkusen , im Westfalenpark tritt der Musiker Clueso auf, und in den Westfalenhallen findet die Messe Inter-tabac statt. Bereits jetzt ist absehbar: Am kommenden Samstag, 15. September, droht rund um die Dortmunder Westfalenhallen akute Parkplatznot, da  zudem auch die Parkplatzanlage „M“ an der Abfahrt B1/Hombruch nicht zur Verfügung steht.

Damit der Spaß an den Veranstaltungen nicht bei der  Parkplatzsuche auf der Strecke bleibt, rät das städtische Amt für Tiefbau und Straßenverkehr allen, die eine der genannten Veranstaltungen besuchen wollen, dringend, bei der An- und Abreise Bahnen und Busse zu benutzen.

60 Jahre Westfalenhalle

Autofahrer sollten früh los

Park&Ride-Plätze für die kombinierte Anreise mit Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln stehen unter anderem in folgenden Bereichen zur Verfügung: im Norden an den Haltestellen Fredenbaum, Hafen und Schulte-Rödding, im Westen an den Haltestellen Lütgendortmund und Germania, im Süden an den Haltestellen Clarenberg, Hacheney und Sölde und im Osten an der Haltestelle Knappschaftskrankenhaus.  

Wer auf das eigene Auto nicht verzichten kann, sollte sich auf jeden Fall frühzeitig auf den Weg machen und die Hinweise des Parkleitsystems im Bereich des Veranstaltungszentrums beachten.


Kommentare
13.09.2012
16:24
An Westfalenhallen Dortmund droht am Samstag Parkplatznot
von truckerchen | #1

Danke für den Programmhinweis. Da lohnt es sich hinzuradeln und in verzweifelte Gesichter von Blechdosenfahrern zu schauen.

Man wäre an diesem Tage doch eigentlich dumm, nicht den Preis fürs Parken deutlichst anzuheben. Die dusseligen Autofahrer zahlen schon ..

Aus dem Ressort
Bald wieder Abkühlung im Freibad Stockheide
Rohrbruch wird repariert
Wieder Freiluft-Schwimmen in der Nordstadt: Schon in der kommenden Woche soll das Freibad Stockheide nach einem Rohrbruch wieder eröffnet werden. Dabei hatte es zwischenzeitlich gar nicht gut ausgesehen für das Traditions-Schwimmbad.
Ruderinnen fürchten Kollisionen mit Schwimmern
Dortmund-Ems-Kanal
Es gibt Ärger um die Ruderstrecke der deutschen Nationalmannschaft im Dortmund-Ems-Kanal. Kanalschwimmer springen oft direkt neben den Booten der National-Ruderinnen ins Wasser. Immer wieder müssen sie ihr Training unterbrechen. Die Polizei musste bereits mehrmals einschreiten. Die Hauptgefahr für...
Der Tunnel Wambel wird schon wieder gesperrt
Und täglich grüßt...
Dortmunds meistgesperrte Strecke ist mal wieder dicht: Am Freitagabend ist der Tunnel Wambel an der B236 wieder gesperrt. Dieses Mal geht es um den Einbau einer neuen Lüftung.
Fußballspiele nach antisemitischen Attacken im Fokus
Attacken
Antisemitische Reaktionen auf den Gaza-Konflikt haben auch den Fußball erreicht. In Österreich griffen Randalierer Spieler von Maccabi Haifa an, zuvor hatten Neonazis in Dortmund gegen Israelis gepöbelt, die beim internationalen Ruhr-Cup antreten werden. Veranstalter sehen sich jedoch gewappnet.
EU: Stadtwerke dürfen Flughafen-Verluste zahlen
Millionen-Defizit
Grünes Licht aus Brüssel: Die EU-Kommission hat nach sieben Jahren das Prüfverfahren zu den Millionen-Defiziten des Dortmunder Flughafens abgeschlossen. Die Verluste tragen die Dortmunder Stadtwerke - zurecht, sagt die EU.
Fotos und Videos
Autogrammstunde mit BVB-Profis
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Abenteuerspielplatz feiert die Ferien
Bildgalerie
Fotostrecke