An Westfalenhallen Dortmund droht am Samstag Parkplatznot

Rund um die Westfalenhallen könnten am Samstag die Parkplätze knapp werden.
Rund um die Westfalenhallen könnten am Samstag die Parkplätze knapp werden.
Foto: Blossey
Was wir bereits wissen
Am Samstag kommt es dicke an den Westfalenhallen Dortmund: Der BVB spielt, im Westfalenpark tritt Clueso auf und in den Westfalenhallen startet die Messe "Inter-tabac". Die Stadt rät allen Besuchern, am besten mit Bus und Bahn anzureisen - denn zu allem Trubel ist auch noch ein Parkplatz gesperrt.

Dortmund.. Der BVB 09 spielt gegen Bayer 04 Leverkusen, im Westfalenpark tritt der Musiker Clueso auf, und in den Westfalenhallen findet die Messe Inter-tabac statt. Bereits jetzt ist absehbar: Am kommenden Samstag, 15. September, droht rund um die Dortmunder Westfalenhallen akute Parkplatznot, da zudem auch die Parkplatzanlage „M“ an der Abfahrt B1/Hombruch nicht zur Verfügung steht.

Damit der Spaß an den Veranstaltungen nicht bei der Parkplatzsuche auf der Strecke bleibt, rät das städtische Amt für Tiefbau und Straßenverkehr allen, die eine der genannten Veranstaltungen besuchen wollen, dringend, bei der An- und Abreise Bahnen und Busse zu benutzen.

Autofahrer sollten früh los

Park&Ride-Plätze für die kombinierte Anreise mit Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln stehen unter anderem in folgenden Bereichen zur Verfügung: im Norden an den Haltestellen Fredenbaum, Hafen und Schulte-Rödding, im Westen an den Haltestellen Lütgendortmund und Germania, im Süden an den Haltestellen Clarenberg, Hacheney und Sölde und im Osten an der Haltestelle Knappschaftskrankenhaus.

Wer auf das eigene Auto nicht verzichten kann, sollte sich auf jeden Fall frühzeitig auf den Weg machen und die Hinweise des Parkleitsystems im Bereich des Veranstaltungszentrums beachten.