Das aktuelle Wetter Dortmund 11°C
Fotostrecke

Ärger wegen Envio

Zur Zoomansicht 12.07.2011 | 18:05 Uhr
Envio - ein Jahr nach dem PCB-Skandal. Aufgebrachte Firmenvertreter und Anwohner machten ihrem Frust bei einer DGB-Veranstaltung in Dortmund Luft.
Envio - ein Jahr nach dem PCB-Skandal. Aufgebrachte Firmenvertreter und Anwohner machten ihrem Frust bei einer DGB-Veranstaltung in Dortmund Luft.Foto: Ralf Rottmann

Ein Jahr nach dem PCB-Giftskandal rund um Envio ging es bei einem Bürger-Forum in Dortmund hoch her.

Bei einer emotionalen und kontroversen Veranstaltung beim direkten Envio-Nachbarn ABP verschafften sich die Mitarbeiter sowie Anwohner Luft angesichts ihres Ärgers über die Folgen des PCB-Giftskandals. Die mehr als 200 Mitarbeiter des Unternehmens zählen zu den Leidtragenden, die in ihrer Arbeit und Gesundheit direkt von dem Envio-Skandal betroffen sind.

DerWesten

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Populärste Fotostrecken
Zombiewalk 2014 in Essen
Bildgalerie
Halloween
So wird man zum Zombie
Bildgalerie
Maskenbildner
Dorfidylle Auf dem Aspei
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween
Neueste Fotostrecken
Kunst aus Indien
Bildgalerie
Museum Bochum
Halloween in Hattingen
Bildgalerie
Halloween
Kinder-Halloween an der Luisenhütte
Bildgalerie
Halloween
TSG Herdecke ohne Chance
Bildgalerie
Fussball
Mord auf'm Dieploh
Bildgalerie
Lesenacht
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Thyssen-Krupp Steel führt die 31-Stunden-Woche ein
Stahl
Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp Steel führt an seinen Standorten Duisburg, Bochum, Dortmund, Finnentrop und Siegen die 31-Stunden-Woche bei Lohnverzicht ein. Darauf haben sich Unternehmen und Betriebsrat verständigt. Der „Tarifvertrag Zukunft“ soll Stellenstreichungen und Kurzarbeit verhindern.
Unheimliche Einbruchsserie in der Gartenstadt
Seit Juli
Zwei maskierte Männer stehen spätabends in einem Jugendzimmer in der Gartenstadt. Das ist der Auftakt einer unheimlichen Einbruchserie in der südlichen Gartenstadt. Seit Juli folgt dort ein Einbruch auf den anderen.
Stadt plant Rückkehr von Katastrophenschutz-Sirenen
Für große Gefahrenlagen
Ältere Dortmunder kennen die Heultöne noch - wenn nicht aus dem Krieg, so doch zumindest von den regelmäßigen Probealarmen, die es bis in die 1990er Jahre gab. Jetzt könnte es eine Rückkehr der Sirenen auf Dortmunds Dächer geben. Wir haben eine Hörprobe.
Messerstecherei in Nordstadt - Mann schwer verletzt
Schüchtermannstraße
Erst gab es Streit, dann wurde das Messer gezückt: Bei einer Messerstecherei ist am Freitagmorgen ein 36 Jahre alter Dortmunder schwer verletzt worden. Das Opfer war in einem Caf in der Nordstadt mit einem 24-Jährigen aneinander geraten. Nach ersten Erkenntnissen schwebte der Mann zwischenzeitlich...
Jesiden-Demo mit 1000 Teilnehmern zieht zum Friedensplatz
Protest gegen IS-Miliz
Es könnte die bisher größte Jesiden-Demo in Dortmund werden: Für heute Nachmittag ist ein Protestzug mit 1000 Teilnehmern von der Nordstadt in die City angemeldet. Es wird voraussichtlich zu Verkehrsbehinderungen kommen, besonders auf dem Wall.