Das aktuelle Wetter Dortmund 3°C
Verkehrskontrollen

Acht Führerscheine waren weg beim Blitzmarathon in Dortmund

25.10.2012 | 13:58 Uhr
Die Polizei Dortmund zieht die letzte Bilanz zum Blitzmarathon.Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.   Mit 83.110 gemessenen Fahrzeugen, 1986 Verwarnungen und acht entzogenen Führerscheinen ist der Blitzmarathon III in Dortmund zu Ende gegangen. Dabei begannen die Beamten schon etwas früher mit ihren Messungen - und erwischten einige Fahrer, die wohl nicht vor sechs Uhr mit Kontrollen rechneten.

Der Blitzmarathon III in Dortmund ist vorüber. Die endgültige Bilanz der Polizei zeigt, dass sich viele Fahrer auf den Marathon einstellten und die Verkehrsregeln beachteten. Dennoch ist der Anteil der verwarnten Fahrer deutlich gestiegen.

Die Polizei hatte schon um vier Uhr (statt wie angekündigt um sechs Uhr) am Mittwochmorgen die ersten drei Messstellen im Bereich Dortmund eingerichtet. An diesen Messstellen lag die Überschreitungsquote dann auch gleich deutlich höher bei 10 Prozent - die Fahrer hatten wohl nicht mit einem "Frühstart" gerechnet.

Video
Beim dritten 24-Stunden-Blitzmarathon wurde auch in Essen-Rüttenscheid die Geschwindigkeit der Autofahrer gemessen. Wir haben mit durchs Blitzgerät geschaut. Die Polizei zieht eine erste Bilanz der Aktion.

Insgesamt wurden in Dortmund 83110 Fahrzeuge an 101 Messstellen gemessen. 1986 Fahrer erhielten Verwarnungen . Acht Fahrer mussten ihren Führerschein abgeben - sie hatten die vorgegebene Geschwindigkeit deutlich überschritten. In Lünen wurde 19828 die Geschwindigkeit gemessen, in 342 Fällen war sie auch hier zu hoch. Ein Fahrer musste dort seinen Führerschein abgeben.

Eine Entwarnung für Autofahrer bedeutet das Ende des Marathons allerdings nicht, so der Leitende Polizeidirektor Günther Overbeck: "Verkehrsteilnehmer in Dortmund, Lünen und auf den Autobahnen im Bereich des Polizeipräsidiums Dortmund müssen jeder Zeit damit rechnen, geblitzt zu werden!"

Blitz-Marathon in NRW



Kommentare
26.10.2012
11:29
Acht Führerscheine waren weg beim Blitzmarathon in Dortmund
von PhilChori | #2

Quatsch! Leider muss niemand in D seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben. Das wird in Absprache mit der Bußgeldstelle irgendwann geschehen.

25.10.2012
16:28
Acht Führerscheine waren weg beim Blitzmarathon in Dortmund
von Grundschulkind | #1

Wer so blöd ist und an diesem seit Wochen groß angekündigten Tag durch Rasen seinen Führerschein verliert, sollte ihn überhaupt nicht mehr zurückbekommen.

2 Antworten
Acht Führerscheine waren weg beim Blitzmarathon in Dortmund
von truckerchen | #1-1

Das ist wohl wahr!

Acht Führerscheine waren weg beim Blitzmarathon in Dortmund
von hamicha | #1-2

Glaubt doch wohl jeder,er wird nicht erwischt.
Genau wie bei den Alk-Kontrollen zu Zeiten der Weihnachtsfeiern und Karneval.
Hilft nur ein Mittel : drastischere Geldstrafen wie im europ. Ausland.
Soll jedenfalls bei ettlichen helfen....

Aus dem Ressort
Dieser Mann ergaunerte sich über 200 Tankfüllungen
Falsche Tankkarten
200 Mal volltanken, bitte! Ein Betrüger hat mit gefälschten Tankkarten an Tankstellen in Dortmund und Umgebung einen Schaden von über 10.000 Euro verursacht. Doch an einer Tankstelle in Hagen machte er einen folgenschweren Fehler: Er ließ sich filmen. Nun sucht die Polizei mit Fahndungsbildern nach...
Jugendmesse "You" kehrt zurück nach Dortmund
Messe
Sie gilt als Europas größte Jugendmesse und sie kehrt nach 14 Jahren an ihren Ursprungsort zurück: Die "You" startet an diesem Freitag erstmals wieder in Dortmund. Sie zeigt drei Tage lang Trends aus der Jugendszene und gibt jungen Menschen eine Menge Tipps.
Darum landete ein Hubschrauber mitten in der Nordstadt
Einsatz in der...
Viele Nordstädter werden am Mittwochnachmittag erstaunt gen Himmel geblickt haben: Ein Hubschrauber landete mitten im Quartier. Wir haben bei der Feuerwehr nachgefragt, was es mit dem Einsatz an der Alsenstraße auf sich hatte.
Sicherheitsdienst in der Mensa der Uni Dortmund
Diebstähle
Studierende an der TU Dortmund essen seit dieser Woche unter den wachsamen Augen von Sicherheitsleuten. Das Studentenwerk will in der Mensa und in Cafeterien für mehr Sicherheit sorgen. Die Zahl der Diebstähle war drastisch gestiegen. Weitere Sicherheitsvorkehrungen sind bereits in Planung.
TU Dortmund: Sicherheitsdienst in der Mensa
Wegen Diebstählen
Studierende an der TU Dortmund essen seit dieser Woche unter den wachsamen Augen von Sicherheitsleuten. Das Studentenwerk will durch den Einsatz von Wachleuten in der Mensa und in Cafeterien für mehr Sicherheit sorgen. In letzter Zeit war die Zahl der Diebstähle drastisch gestiegen. Weitere...
Fotos und Videos
Raserunfall mit zwei Verletzten
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachwuchs bei den Ameisenbären
Bildgalerie
Fotostrecke
Kunsthandwerksmarkt in Brackel
Bildgalerie
Fotostrecke