Das aktuelle Wetter Dortmund 3°C
Unfall

A40 nach Unfall in Dortmund wieder frei

02.10.2012 | 10:16 Uhr
A40 nach Unfall in Dortmund wieder frei
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Die A40 Richtung Essen musste nach einem schweren Unfall vorübergehend gesperrt werden. Nachdem die Bergungsarbeiten beendet sind, ist die Autobahn wieder frei. Am Morgen war ein Sattelschlepepr von der Fahrbahn abgekommen und in den Seitenstreifen gerast.

Die A40 in Richtung Essen ist wieder frei. Am Dienstagmorgen hatte zwischen der Anschlussstelle Lütgendortmund und dem Autobahnkreuz Dortmund-West ein Lastwagenfahrer die Kontrolle über seinen Sattelschlepper verloren. Die Polizei vermutet einen Reifenplatzer als Unfallursache. Der Laster geriet ins Schleudern und brach durch die Leitplanke bis zur Fahrbahn Richtung Essen und raste weiter bis in den Straßengraben. Nach Polizeiangaben blieb der Fahrer unverletzt.

Die Bergungsarbeiten sind abgeschlossen, seit etwa 14 Uhr kann der Verkehr Richtung Essen wieder über die A40 rollen.



Kommentare
02.10.2012
17:13
A40 nach Unfall in Dortmund wieder frei
von Schnuffie | #3

Und, stellt man deshalb alle LKW-Fahrer sofort auf dem Prüfstand? Bei den älteren soll es demnächst gemacht werden! Da wo Menschen sind, werden auch Fehler gemacht, da nützt auch eine Nachprüfung nichts.Eine Höchstgeschwindigkeit flächendeckend und die konsequent überwacht, bringt mehr!

02.10.2012
11:35
Unfall auf der A40 in Dortmund - Lkw brach durch Leitplanke
von DerBiker72 | #2

Unfälle passieren tagtäglich überall.

02.10.2012
11:07
Unfall auf der A40 in Dortmund - Lkw brach durch Leitplanke
von donjose | #1

Kamikazefahrer endlich wiewder auf der A40.Hätte mich auch gewundert wenn nicht wieder ein LKW den ersten schweren Unfall auf der gerade freigegebenen A40 verursacht hätte.Die A40 nicht mehr von LKWs befahren zu lassen wäre eine vervorragende Idee gewesen.

1 Antwort
Unfall auf der A40 in Dortmund - Lkw brach durch Leitplanke
von Spatenklopper | #1-1

?

Und wenn es einen Auffahrunfall zwischen PKW gibt, die auch nicht mehr über die Autobahn fahren lassen?
Etwas einfach gedacht oder?

Aus dem Ressort
Gehen sie auf Tuchfühlung mit dem höchsten Weihnachtsbaum
Advents-Versteigerung
Lesen, wie Sie helfen können heißt die Adventsaktion des Medienhaus Lensing Hilfswerks. Dabei können Sie Erlebnisse ersteigern, die es sonst nirgendwo zu kaufen gibt. An diesem Wochenende geht es darum, auf Tuchfühlung mit dem höchsten Weihnachtsbaum der Welt zu gehen. Hier können Sie mitbieten:
So will die Polizei Einbrüche in der Evakuierungszone verhindern
Vor Bombenentschärfung am...
Bei der großen Evakuierung Hombruchs waren die leeren Straßenzüge Hombruchs ein Paradies für Einbrecher - das soll sich bei der Neuauflage der Massen-Räumung am Sonntag nicht wiederholen: Die Polizei wird mit deutlich mehr Beamten in der Risikozone unterwegs sein. Und es gibt auch Unterstützung aus...
Feuerwehreinsatz auf dem Westenhellweg
Brandalarm
Aufregung auf dem Westenhellweg, kurz vorm Wochenende, mitten im vorweihnachtlichen Trubel: Die Feuerwehr rückte am Freitagmittag zu einem Modegeschäft auf der Einkaufsmeile aus. Der Brandalarm war losgegangen.
Sattelzug rollt Radfahrer über die Hand
Rheinische Straße
Ein Fahrradfahrer hat sich bei einem Unfall am Freitagmorgen auf der Rheinischen Straße schwere Verletzungen an der linken Hand zugezogen. Der 56-Jährige stürzte und geriet mit seinem Arm unter einen LKW.
Bombenentschärfung - Übersicht über die betroffenen Straßen
Evakuierung
Wegen einer 1,8 Tonnen schweren Luftmine müssen am Sonntag rund 17.000 Menschen in Dortmund ihre Häuser verlassen. Jetzt hat die Stadt die Liste der betroffenen Straßen und ein Bild mit dem Evakuierungsradius veröffentlicht. Ab neun Uhr morgens müssen alle Betroffenen ihre Häuser verlassen haben.
Fotos und Videos
Arbeitsunfall am Hafen
Bildgalerie
Fotostrecke
Jugendmesse You
Bildgalerie
Fotostrecke
Alarm im Kindergarten
Bildgalerie
Fotostrecke
"Heavy Metal" in der Dasa
Bildgalerie
Fotostrecke