50 Menschen verabreden sich zur Schlägerei

Zu einer Massenschlägerei hatten sich am Dienstagabend (20.1.) über 50 Personen an der U-Bahn-Haltestelle Westerfilde verabredet. Ein Vater versuchte noch, seinen beteiligten Sohn aus dem Handgemenge zu ziehen und wurde mit einem Messer bedroht. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Westerfilde.. Erst 16 Jahre alt ist der Sohn und hatte die Massenschlägerei an der U-Bahn-Haltestelle Westerfilde mutmaßlich organisiert - in einem sozialen Netzwerk. Er finde es normal, sagte der Junge den Beamten. 50 bis 60 Personen kamen zu dem gewalttätigen Treffen, das sich erst nach Eintreffen der Polizei auflöste.

Als der Vater des mutmaßlichen Organisators seinen Sohn aus der Menschenmenge befreien wollte, bedrohte ihn ein Dritter mit dem Messer. Auch dieser junge Mann war erst, laut Schätzung von Zeugen, 18 bis 19 Jahre alt. Weiterhin beschrieben wird er als 1,90m groß und mit einer dunklen Jacke, einem grauen Strickpullover und schwarzer Jeans bekleidet. Er hatte schwarze Haare, die er als sogenannten "Undercut" trug.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Anhaltspunkte zur Identität oder dem Aufenthaltsort des Täters mit dem Messer geben können. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Tel. 132-7441 entgegen.