Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Verlosung

2x2 Karten für FZW-Konzertabend mit Hot Water Music in Dortmund gewinnen

20.06.2012 | 06:00 Uhr
2x2 Karten für FZW-Konzertabend mit Hot Water Music in Dortmund gewinnen
George Rebelo (von links), Chris Wollard, Chuck Ragan und Jason Black von der Band Hot Water Music spielen am 23. Juni im FZW Dortmund. Foto: Paul Zinken/dapd

Dortmund.   Ausverkauft meldet das FZW Dortmund für den Konzertabend an diesem Samstag mit Hot Water Music, La Dispute und Red Tape Parade. Wer den Gainsvilles Punk am 23. Juni nicht als Livestream im WDR verfolgen möchte, sondern doch noch zum Konzert will: Wir verlosen 2x2 Karten!

Am Dienstag gab es noch wenige Restkarten, mittlerweile ist das Konzert-Highlight am 23. Juni im Dortmunder FZW ausverkauft: Hot Water Music spielen am kommenden Samstag gemeinsam mit den Senkrechtstartern von La Dispute und Red Tape Parade in der Halle des Freizeitzentrums West auf. Wir verlosen für den Dreierpack noch 2x2 Karten.

Hot Water Music sind eine Post-Hardcore-Band aus Gainesville (Florida), benannt nach einem Buch von Charles Bukowski. In der Tradition der britischen Punkband Leatherface verbinden sie raue und heisere Stimmen mit origineller und melancholischer Gitarrenarbeit, was durch aufwendige Akkordfolgen und komplexe Melodiestrukturen hervorgehoben wird. Besonders ausgeprägt ist das Bassspiel von Jason Black, das durch schnelles Finger-Picking gekennzeichnet ist. In den Texten werden meistens persönliche Erlebnisse geschildert, wie etwa bei „Minno“: In dem Stück geht es um den Selbstmord eines Bekannten. Mit ihrem zweisttimigen Gesang sorgen sie vor allem live immer wieder für emotionsgeladene Shows. Nach dem Konzert gibt es noch guten Punk-Rock bei der Aftershow-Party mit DJ Fritz in der Bar.

Fans ohne Ticket für das Konzert der US-Band können sich freuen: Der WDR-“Rockpalast“ überträgt die Show am 23. Juni in Dortmund nach eigenen Angaben als Livestream. Start ist den Angaben zufolge um 19.10 Uhr, die Show von Hot Water Music beginnt gegen 21.15 Uhr.

Kartenverlosung per Mail

Wir verlosen für den Konzertabend am Samstag, 23. Juni, Einlass 18 Uhr, in der Halle des FZW 2x2 Karten. Einfach eine E-Mail mit der Betreffzeile Hot Water Music schreiben an gewinnspiel@derwesten.de. Name und Erreichbarkeit bitte unbedingt angeben. Einsendeschluss ist Freitag, 22. Juni, 15 Uhr. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

An diesem 22. Juni zeigt das FZW übrigens auch wieder bei freiem Eintritt das EM-Viertelfinale Deutschland gegen Griechenland in der großen Halle.

Nächstes Konzert-Highlight mit Lostprophets

Dort spielen dann am 4. Juli Lostprophets, deren bisherigen vier Alben mit Gold oder Platin ausgezeichnet wurden. Pünktlich zur Tour ist mit „Weapons“ das fünfte Studioalbum der Waliser Alternative-Rocker Lostprophets bereits im März erschienen.

Auf Grund der großen Nachfrage für die bereits angekündigten Headliner-Shows geben Lostprophets im Juli drei weitere Konzerte in Deutschland, eines davon im FZW. Die Tickets dafür kosten im Vorverkauf 22 Euro (zzgl. Gebühr).

gerb



Kommentare
Aus dem Ressort
Straßen überflutet - Dortmund traf es am schlimmsten
Starkregen
Gewitter, Starkregen und Hagel haben am Samstag in Nordrhein-Westfalen Schaden angerichtet. In Dortmund waren mehrere Straßen überflutet und einige Keller vollgelaufen. Immerhin: Für den Sonntag hat der Deutsche Wetterdienst keine weiteren Unwetter angekündigt.
Kabarettist "Günna" Knust sucht mit Video nach Einbrechern
Einbruch
Blitzschnell haben die beiden Einbrecher die verschlossene Tür auf. Einer betritt das Geschäft von Kabarettist Bruno Günna Knust, schaut sich kurz um, haut dann aber wieder ab. Mitgenommen haben die Einbrecher wohl nichts. Knust ist trotzdem sauer. Und postet ein Überwachungsvideo bei Facebook.
Auf Zeche Gneisenau soll Bergbaukultur erlebbar werden
Bergbau
Das ehemalige Bergwerk Gneisenau in Dortmund-Derne prägt schon von weitem das Ortsbild. Die beiden Fördertürme überragen den kleinen Stadtteil. Dabei sind von einer der größten europäischen Zechen nur noch wengie Relikte erhalten. Ein Förderverein kümmert sich liebevoll darum.
Auf Zeche Gneisenau soll Bergbaukultur erlebbar werden
Bergbau
Das ehemalige Bergwerk Gneisenau in Dortmund-Derne prägt schon von weitem das Ortsbild. Die beiden Fördertürme überragen den kleinen Stadtteil. Dabei sind von einer der größten europäischen Zechen nur noch wengie Relikte erhalten. Ein Förderverein kümmert sich liebevoll darum.
Steiger Award für BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke
Preisverleihung
Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, bekommt den Steiger Award verliehen in der Kategorie "Ruhrgebiet". Damit wird laut den Organisatoren sein Engagement für den Fußballverein, aber auch für die Region gewürdigt. SPD-Politiker Peer Steinbrück soll die Laudatio halten.
Fotos und Videos
Das Museum für Naturkunde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Tabakmesse in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke