Das aktuelle Wetter Dortmund 8°C
Hauptbahnhof

22-Jähriger muss nach zwei Tagen in Freiheit erneut in Haft

18.02.2013 | 13:26 Uhr
Funktionen

Dortmund.  Nach nur zwei Tagen in Freiheit ist ein 22-Jähriger Dortmunder am Samstag im Hauptbahnhof erneut verhaftet worden. Der Mann wurde wegen der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln per Haftbefehl gesucht.

Bundespolizisten hatten den 22-Jährigen am Samstagmorgen im Hauptbahnhof kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er vom Amtsgericht Nettetal per Haftbefehl vom 15. Februar gesucht wurde. Das Gericht hatte den Mann im April 2012 wegen der Einfuhr von Betäubungsmitteln zu einer Geldstrafe von 2750 Euro verurteilt.

125 Tage Haft

Auf der Wache dann eine zweite Überraschung: Die Beamten fanden bei dem Mann einen Entlassungsschein einer Justizvollzugsanstalt. Dieser belegte, dass der 22-Jährige erst zwei Tage zuvor aus einem Dauerarrest entlassen worden war.
Da der 22-Jährige die Geldstrafe nicht aufbringen konnte, wurde er nach nur zwei Tagen in Freiheit in die Dortmunder Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort wird er die nächsten 125 Tage bleiben.

Kommentare
Aus dem Ressort
Verkehrschaos in der City - Viele Parkhäuser sind voll
Übersicht
Kurz vor Weihnachten ist in der Innenstadt mächtig viel los, auf vielen Straßen kommt es zu Staus. Auf der B54 steht der Verkehr bis zum Rombergpark.
Demonstranten sollen Steine auf Polizisten geworfen haben
Demonstration
Ausschreitungen der linken Gegendemonstranten während der Kundgebung der Partei "Die Rechte" in Dortmund. Antifa-Bündnis beklagt Vorgehen der Polizei.
Dortmunder zeigen ein großes Herz für Wohnungslose
15.000 Euro gespendet
Obdachlosen-Pfarrer Daniel Schwarzmann ist fast sprachlos angesichts der Hilfsbereitschaft der Dortmunder Bürger. Fast 15 000 Euro sind auf dem...
Das ist der Feiertags-Fahrplan für Busse und Bahnen
Weihnachten und Silvester
Verwandte besuchen, die letzten Weihnachtseinkäufe erledigen, mit Freunden zum Weihnachtsmarkt: Auch über die Feiertage nutzen viele Dortmunder Bus...
Fehlende Mittel - Jugendforum Nordstadt steht vor dem Aus
Förderung endet
Drei Jahre und vier Monate das ist die Lebensdauer des Jugendforums Nordstadt. Nun läuft die Förderung aus, das Projekt steht vor dem Ende. Zum...
Fotos und Videos
Rassekaninchenausstellung auf Zeche Zollern
Bildgalerie
Fotostrecke
Neonazi-Demo in der Nordstadt
Bildgalerie
Fotostrecke