Das aktuelle Wetter Dortmund 23°C
Dortmund

12- bis 17-Jährige rauchen schon Wasserpfeifen

27.07.2012 | 17:33 Uhr

Immerhin 14 % der 12- bis 17-Jährigen rauchen laut einer repräsentativen Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung regelmäßig Shisha.

Seit 1. September 2007 gilt: In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen Tabakwaren an Jugendliche unter 18 Jahren weder abgegeben noch darf ihnen das Rauchen gestattet werden. Das gilt auch für Shisha-Fruchttabake.

Shisha-Rauchen ist eine Form des Tabak-Rauchens. Der Fruchttabak überdeckt den scharfen Tabak-Geschmack. Im Shisha-Tabak wurden mehr als 4000 chemische Stoffe nachgewiesen, von denen 200 giftig sind und rund 70 als krebserregend gelten.


Kommentare
30.07.2012
16:33
12- bis 17-Jährige rauchen schon Wasserpfeifen
von misterjones | #1

Genau dafür raucht man doch als Jugendlicher: Um sich cool und erwachsen zu finden Eine ganz normale Phase der Persönlichkeitsfindung.

Leider macht das Zeug süchtig, so dass die Willensschwächeren unter den jetzigen Kids ein ganzes Leben lang damit zu tun haben werden, die teuren Tabakwaren zu kaufen, den Gestank zu neutralisieren und über irgend welche "einschränkenden" Gesetze zu pöbeln.

Aus dem Ressort
Das müssen Sie sehen! - 30 Architektur-Tipps für Dortmund
Tourismus
Dortmund gilt nicht gerade eine Hochburg guter Architektur. Aber es ist wie immer: Die Stadt entpuppt sich erst auf den zweiten Blick als Diamant. Architekt Richard Schmalöer hat mehr als zweimal hingeschaut — und 30 spannende Dinge entdeckt, die oft im Verborgenen schlummern.
Gegner reichen vier Klagen gegen längere Flugzeiten ein
Flughafen Dortmund
Vier Mitglieder der Schutzgemeinschaft Fluglärm haben jetzt Klage gegen die verlängerten Betriebszeiten am Dortmunder Flughafen eingereicht. In drei Wochen soll ein Antrag auf ein Eilverfahren folgen - wir erklären die Hintergründe.
BVB-Ultras erhalten Dauerkarten zurück
Strafe abgelaufen
Die Ultra-Fans von Borussia Dortmund haben ihre Strafe offenbar verbüßt: Der Verein gibt seinen treuesten Fans fast neun Monate nach dem Entzug ihre Auswärtsdauerkarten zurück.
Derby-Randale - BVB gibt Ultras Auswärtskarten zurück
BVB-Ultras
Die Dortmunder Ultras bekommen ihre Auswärtsdauerkarten zurück — weniger als ein Jahr nach der Strafe. Den rund 500 BVB-Fans waren die Tickets entzogen worden, weil sie beim Derby auf Schalke randaliert hatten. Beim nächsten Derby müssen sie wohl trotzdem draußen bleiben.
Hund fast verhungert - so abgemagert ist Collie DJ
Schlimme Bilder
Völlig vernachlässigt und fast verhungert: Vor einigen Tagen retteten Anwohner einen völlig vernachlässigten Hund aus einer Wohnung in Asseln. Jetzt zeigen schlimme Bilder der Tierschutzorganisation Arche 90, wie abgemagert der Collie DJ war.
Fotos und Videos
Fünf Einbrüche in die Anne-Frank-Gesamtschule
Bildgalerie
Fotostrecke