Das aktuelle Wetter Dorsten 17°C
Giftköder

Noch ein Hund verendet

27.01.2010 | 16:38 Uhr

Rhade/Altendorf. Am Dienstag starb eine Berner Sennhündin in Rhade. Kurz zuvor hatte sie offenbar einen Giftköder gefressen, der am Straßenrand lag (wir berichteten). Nur wenig später verendete auch in Altendorf-Ulfkotte ein Schäferhundmischling.

Nach einem Spaziergang gegen 16 Uhr zeigte er die gleichen Symptome wie das Tier in Rhade, berichtet die Polizei.

Auch der Besitzer in Altendorf hat Anzeige erstattet, die Polizei ermittelt wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Der Bereich an der Straße Zum Vorwerk in Rhade wurde gestern noch einmal abgesucht nach weiteren Ködern – ohne Erfolg.

„Wir können noch nicht sagen, ob die beiden Fälle in Zusammenhang stehen”, so Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber. Auffällig sei der enge zeitliche Zusammenhang und die gleichen Vergiftungssymptome, auffällig aber auch die relativ große Distanz zwischen Rhade und Altendorf.

Die Polizei bittet nicht nur Hundebesitzer um erhöhte Wachsamkeit. Auch Eltern sollten auf ihre Kinder achten, damit sie keine Funde vom Wegesrand in den Mund nehmen.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Das Ruhrgebiet geht baden
Bildgalerie
Aus der Luft
Weiberfastnacht 2016
Bildgalerie
Fotos
Plattensammler in Dorsten
Bildgalerie
Schallplatten
Weisse Bescheid - Was ist eine Mantaschale?
Video
Ruhrgebietssprache
article
2445593
Noch ein Hund verendet
Noch ein Hund verendet
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dorsten/noch-ein-hund-verendet-id2445593.html
2010-01-27 16:38
--- Dorsten ---