Zehn verkaufsoffene Sonntage in Castrop-Rauxel

Sonntags shoppen in Castrop-Rauxel - das geht in diesem Jahr an zehn Wochenenden. Vier Bereiche der Stadt teilen die verkaufsoffenen Sonntage unter sich auf. Erstmals sind auch mehrere Unternehmen an der Marsstraße dabei.

Castrop-rauxel.. Eine entsprechende Verwaltungsvorlage billigte der zuständige Fachausschuss B 1 ohne Diskussion einstimmig.

Wie aus der entsprechenden ordnungsbehördlichen Verordnung hervorgeht, werden die vom Rat 2010 festgelegten vier Stadtbereiche prinzipiell beibehalten. Dabei handelt es sich um die Ickerner Straße, die Lange Straße, den Castrop-Park (Real) sowie das komplette Stadtgebiet südlich der Autobahn 42, insbesondere die Altstadt.

Da allerdings im vergangenen Jahr mehrere Unternehmen der Marsstraße ihr Interesse bekundet hatten, an den verkaufsoffenen Sonntagen zu partizipieren, wird dieser bislang nicht definierte Bereich dem Castrop-Park zugeschlagen.

Eine weitere nicht unwesentliche Änderung betrifft die Auflagen für einen Verkaufsoffenen Sonntag nach der Gesetzesänderung 2013. Wörtlich heißt es dazu in dem Verwaltungspapier: "Verkaufsstellen dürfen nur noch aus Anlass von örtlichen Festen, Märkten, Messen oder ähnlichen Veranstaltungen geöffnet sein. Das heißt, eine Öffnung ohne eine damit verbundene Veranstaltung, zum Beispiel der Viktualienmarkt in der Altstadt Castop, ist nicht mehr möglich."

Während Ickern, Habinghorst und Castrop damit keine Probleme haben, müssten die Gewerbetreibenden im Castrop-Park künftig ein entsprechendes Event auf die Beine stellen.

Die Sonntage im Einzelnen:

  • Südlich der A 42: 12. April und 18. Oktober.
  • Ickern: 26. April und 6. September.
  • Lange Straße: 29. März, 5. Juli, 11. Oktober.
  • Castrop-Park/Marsstraße: 8. März, 27. September und 24. Oktober.