Wie Flüchtlinge in Castrop-Rauxel unterstützt werden

Die privat organisierte Flüchtlingshilfe arbeitet hart und erfolgreich: Sportvereine und die über Facebook organisierte Gruppe "Refugees welcome to Castrop-Rauxel" sammeln stetig Spenden und organisieren Hilfsaktionen. Der Integrationsrat der Stadt lobte das Engagement kürzlich erst ausdrücklich. Wir werfen einen Blick auf den aktuellen Stand bei Unterbringung, Spenden und Schulunterricht.

Castrop-rauxel.. Wie viele Flüchtlinge leben derzeit überhaupt in Castrop-Rauxel?

Das ist sehr schwer zu beantworten. Klar verzeichnet wird, wie viele Flüchtlinge der Stadt von der Bezirksregierung Münster zugewiesen werden. Im Jahr 2015 waren es bis einschließlich April bereits 134 Menschen. Doch ob sie und all die Menschen, die in den Monate zuvor nach Castrop-Rauxel kamen, noch hier leben, ist ungewiss.

"Es ist ganz schwierig, hier Zahlen zu nennen", sagt Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi. Es herrsche eine große Fluktuation. Von Fall zu Fall entscheidet sich das weitere Schicksal der Flüchtlinge unterschiedlich. Je nach Aufenthaltstitel gelten sie als geduldete, anerkannte oder Kontingentsflüchtlinge. Je nach Titel unterscheidet sich, wie frei sie sich bewegen dürfen und etwa die Stadt verlassen können. Ebenso unklar ist, wie viele zurückkehren müssen.