Das aktuelle Wetter Castrop-Rauxel 12°C
Nansen-Realschule

Startschuss für Bürgerbegehren gefallen

19.07.2012 | 17:28 Uhr
Startschuss für Bürgerbegehren gefallen
Erste Unterschriften wurden symbolisch abgegeben. Foto: Thomas Goedde / WAZ FotoPool

Castrop-Rauxel. Der Schulstreit geht in die nächste Runde: Der Startschuss für das Bürgerbegehren „Rettet die Fridtjof-Nansen-Realschule“ ist am Mittwoch gefallen. Einige, allen voran die Initiatoren unterzeichneten bereits die Unterschriftenliste – symbolisch. Denn: Die Akteure können offiziell erst mit der Unterschriftensammlung beginnen, wenn die Verwaltung den Antrag formal geprüft hat und eine Kostenschätzung vorliegt. Das wird aber schon in der nächsten Woche der Fall sein.

Ab dann werden Unterschriftenlisten öffentlich im gesamten Stadtgebiet ausliegen. „Wir werden in den Ortsteilen, auf den Märkten mit Ständen vertreten sein“, kündigte Jan Cornely, Vorsitzender der CDU Habinghorst/Pöppinghausen. Zudem wollen die Parteien, die das Bürgerbegehren unterstützen, die Listen im Netz zum Download bereit stellen. So werden sie mitsamt Fragestellung und Begründung des Antrags auf den Internetseiten der CDU, der FDP und der FWI zu finden sein.

3600 gültige Unterschriften seien erforderlich, um einen Bürgerentscheid herbei zu führen, erklärte der Leiter des Bereichs Rats- und Öffentlichkeitsarbeit Thomas Roehl, der den Antrag als Vertreter der Verwaltung entgegen nahm. 3600 Unterschriften: „Dieses Ziel wollen wir bis zur Ratssitzung am 20. September erreichen“, betonte FWI-Fraktionschef Manfred Postel. Dann wären dem Gremium „die Hände gebunden“, was den Beschluss zur Auflösung der beiden Realschule anbelange, so Cornely. Zugleich müsse die Verwaltung unverzüglich einen Bürgerentscheid vorbereiten und einleiten. Thomas Roehl erläuterte: „Beim Bürgerentscheid braucht man eine doppelte Mehrheit. 9300 Bürger müssen sich für den Erhalt der Fridtjof-Nansen-Realschule als eigenständige Realschule am Standort Lange Straße aussprechen. Die Zahl der Nein-Stimmen darf dabei nicht höher sein als die der Ja-Stimmen.

Sabine Latterner



Kommentare
Aus dem Ressort
Hier wird in und um Castrop-Rauxel geblitzt
Geschwindigkeitskontrolle...
Polizeibehörden und Kreisverwaltungen kündigen einen Teil ihrer Geschwindigkeitskontrollen an. In unserem Blitzer-Alarm erfahren Sie, wo die mobilen Radarwagen in dieser Woche in und um Castrop-Rauxel an welchem Tag im Einsatz sind.
Weg zur Halde Schwerin heißt bald "Zur Sonnenuhr"
Für Navigationsgeräte
Wer von außerhalb kam und sich die Installation auf der Halde Schwerin anschauen oder einfach nur die Aussicht genießen wollte, stand vor einem Problem: Was soll ich ins Navigationsgerät eingeben? Nachdem sich die Stadt Castrop-Rauxel erst nur mit einem Trick beholfen hatte, hat der Weg zur Halde...
Parkbad Nord leidet unter dem schlechten Wetter
Nur wenig Gäste
Dieser Freitag war wie ein Spiegelbild der gesamten Freibadsaison 2014: Wegen des schlechten Wetters fand häufig nur eine sehr überschaubare Anzahl hartgesottener Wasserratten den Weg an die Recklinghauser Straße. Am Sonntag hat das Bad zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet. Zumindest für...
Der Intendant verrät: So wird die neue WLT-Spielzeit
Im Video
Die Sommerpause ist vorbei, das Westfälische Landestheater (WLT) startet in seine 81. Spielzeit - mit einem umfangreichen Programm und vielen verkauften Stücken. Worauf Theaterfreunde sich in den kommenden Monaten freuen dürfen, hat uns WLT-Intendant Ralf Ebeling im Video-Interview verraten.
Ehemaliger EBG-Schulleiter Dietmar Scholz ist tot
Langjähriger...
Trauer um Dietmar Scholz: Der ehemalige Leiter des Ernst-Barlach-Gymnasiums und langjährige Stadthistoriker ist am Samstag im Alter von 80 Jahren nach längerer Krankheit gestorben. Der Autor hatte sich auch immer wieder in der Lokalpolitik pointiert zu Wort gemeldet.
Fotos und Videos
Das ist der aktuelle Stand der Bauarbeiten Lange Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
Viele Eindrücke vom Straßenfest in Wethmar
Bildgalerie
Fotostrecke