Das aktuelle Wetter Castrop-Rauxel 12°C
Nansen-Realschule

Startschuss für Bürgerbegehren gefallen

19.07.2012 | 17:28 Uhr
Startschuss für Bürgerbegehren gefallen
Erste Unterschriften wurden symbolisch abgegeben. Foto: Thomas Goedde / WAZ FotoPool

Castrop-Rauxel. Der Schulstreit geht in die nächste Runde: Der Startschuss für das Bürgerbegehren „Rettet die Fridtjof-Nansen-Realschule“ ist am Mittwoch gefallen. Einige, allen voran die Initiatoren unterzeichneten bereits die Unterschriftenliste – symbolisch. Denn: Die Akteure können offiziell erst mit der Unterschriftensammlung beginnen, wenn die Verwaltung den Antrag formal geprüft hat und eine Kostenschätzung vorliegt. Das wird aber schon in der nächsten Woche der Fall sein.

Ab dann werden Unterschriftenlisten öffentlich im gesamten Stadtgebiet ausliegen. „Wir werden in den Ortsteilen, auf den Märkten mit Ständen vertreten sein“, kündigte Jan Cornely, Vorsitzender der CDU Habinghorst/Pöppinghausen. Zudem wollen die Parteien, die das Bürgerbegehren unterstützen, die Listen im Netz zum Download bereit stellen. So werden sie mitsamt Fragestellung und Begründung des Antrags auf den Internetseiten der CDU, der FDP und der FWI zu finden sein.

3600 gültige Unterschriften seien erforderlich, um einen Bürgerentscheid herbei zu führen, erklärte der Leiter des Bereichs Rats- und Öffentlichkeitsarbeit Thomas Roehl, der den Antrag als Vertreter der Verwaltung entgegen nahm. 3600 Unterschriften: „Dieses Ziel wollen wir bis zur Ratssitzung am 20. September erreichen“, betonte FWI-Fraktionschef Manfred Postel. Dann wären dem Gremium „die Hände gebunden“, was den Beschluss zur Auflösung der beiden Realschule anbelange, so Cornely. Zugleich müsse die Verwaltung unverzüglich einen Bürgerentscheid vorbereiten und einleiten. Thomas Roehl erläuterte: „Beim Bürgerentscheid braucht man eine doppelte Mehrheit. 9300 Bürger müssen sich für den Erhalt der Fridtjof-Nansen-Realschule als eigenständige Realschule am Standort Lange Straße aussprechen. Die Zahl der Nein-Stimmen darf dabei nicht höher sein als die der Ja-Stimmen.

Sabine Latterner

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Castrop-Rauxel: Ein Jahr nach Pfingst-Sturm Ela
Probleme mit der...
Ein Jahr ist es her, dass Sturm Ela über die Stadt fegte. An Pfingsten 2014 fielen ihm rund 750 Bäume zum Opfer. Und es werden noch mehr werden. Die...
Vor 40 Jahren fiel der Riese von Castrop-Rauxel
Hochbunker-Sprengung im...
Über 30 Jahre hatte der Hochbunker an der Münsterstraße als weithin sichtbares Menetekel aus der Nazi-Zeit Castrop-Rauxels Stadtbild mitgeprägt. Doch...
Vorfreude auf großes Freibadfest in Castrop
Angebot für Familien am...
Zum neunten Mal veranstaltet das Parkbad Nord in Ickern ein Freibadfest. Am Sonntag, den 7. Juni von 11 bis 17 Uhr, dürfen sich vor allem die Kinder...
Inszenierter Horror-Trip war noch viel schlimmer
The Big Surprise
Eine knappe Million Zuschauer verfolgte am Donnerstagabend, wie eine Castrop-Rauxelerin ihren ganz persönlichen Albtraum erlebte, gefolgt von einer...
Bewährung für Castrop-Rauxeler Kinderschänder
Geständnis in letzter...
Mit einem Geständnis in letzter Sekunde hat ein Kinderschänder aus Rauxel doch noch den Gang ins Gefängnis vermieden. Im Berufungsprozess vor dem...
Fotos und Videos
Brand Hülsenweg
Bildgalerie
Fotostrecke
Brand an der Dresdner Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
Großer Zapfenstreich für den Bezirksbrandmeister in Ickern
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6896810
Startschuss für Bürgerbegehren gefallen
Startschuss für Bürgerbegehren gefallen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/castrop-rauxel/startschuss-fuer-buergerbegehren-gefallen-id6896810.html
2012-07-19 17:28
Castrop-Rauxel