Stadtgarten: Frisch gepflanzte Bäume umgeknickt

Kopfschütteln und Empörung über vollkommen sinnlosen Baumfrevel im Stadtgarten von Castrop-Rauxel: Mindestens sieben frisch angepflanzte Linden sind in der Nacht zu Samstag einer Gruppe von Vandalen zum Opfer gefallen.

Castrop-rauxel.. Nach Darstellung von Naturschützer August Wundrok wurden sie mit einer Machete gefällt oder tief bearbeitet und dann umgerissen. "Die langen schmalen Schnitte deutet auf eine Machete hin", sagte Wundrok am Sonntag. Das Grünflächenamt sei informiert und wolle am Montag Anzeige gegen Unbekannt erstatten.

Einer der ersten, die den Schaden bemerkt hatten, war am Samstagmorgen Anwohner Hans Frackowiak bei seiner täglichen Runde durch den Stadtgarten. Wie er gestern berichtete, habe es von Seiten der mehrer Spaziergänger Hinweise auf mögliche Täter aus dem Schaustellermilieu gegeben, die derzeit in der Nähe Quartier bezogen hätten.

Er selbst könne dazu aber nichts sagen. "Erst wird zu Spenden für Bäume aufgerufen, und dann werden sie wieder kaputt gehauen", sagte Frackowiak und schüttelte den Kopf.