Das aktuelle Wetter Castrop-Rauxel 9°C
Klezmer

Mal langsam und melancholisch, mal schnell und fetzig

21.05.2012 | 16:19 Uhr
Mal langsam und melancholisch, mal schnell und fetzig
Die Gruppe Romberg Klezmer trat in der Agora auf. Foto Thomas Schild / WAZ FotoPool

Castrop-Rauxel. Dass das Kulturzentrum Agora in Ickern kulturell einiges zu bieten hat, ist nichts Neues. Am Freitagabend kam mit einem jüdischen Klezmer-Abend eine weitere besondere Attraktion auf die Liste.

Den ganzen Abend lang präsentierte die Dortmunder Band Romberg Klezmer jiddische Lieder mit osteuropäischem Hintergrund, sowie Lieder, die durch jüdische Auswanderer nach Amerika mit Swing-Elementen versetzt sind für die rund 50 Zuhörer im Publikum.

„Das Wort Klezmer kommt aus dem Jüdischen und heißt so viel wie Musik oder Gefäß der Musik“, erklärt Peter Sturm, Sänger der Band. Der Dortmunder selbst ist Christ. „Eigentlich gehört nur unser Violinist David Oriewski dem jüdischen Glauben an. Aber es geht uns auch nicht um den religiösen Aspekt der Musik, was wir spielen ist eigentlich sehr verweltlicht. Die Lieder handeln von Liebe, Philosophie und die Vermählung der Mesinke, des Nesthäkchens der Familie.“ Mit teils langsamen und melancholischen, teils schnelleren und fetzigen Melodien liefert die Band ein abwechslungsreiches Programm. Kultur- und Stilecht ist natürlich auch der Gesang auf Jiddisch. „Die Sprache ist mit ein bisschen Fantasie gar nicht so schwierig zu verstehen. Trotzdem werde ich zwischendurch immer wieder Teile der Lieder übersetzen und die Geschichten der Hauptpersonen erzählen“, sagt Peter Sturm.

Und das neue Format kommt gut beim Publikum an. „Dieser Abend unterstützt das bunte Programm, was wir in der Agora anbieten. Und dass so viele gekommen sind zeigt ja, dass die Veranstaltung gut angenommen wird“, freut sich Thorsten Schnelle, Leiter des Kulturzentrums Agora und der Integrationsagentur.

Nina Lunemann



Kommentare
Aus dem Ressort
Neuer Betreiber für Bordell in Castrop-Rauxel
An der Auffahrt zur A42
Alles neu im Bordell an der Auffahrt zur A42 in Castrop-Rauxel. Die Amnesia Saunabetriebs GmbH, die seit 2005 am Standort Westring 233a war, hat ihre Segel gestrichen. Auch die entsprechende Homepage ist bereits gelöscht. Aber: Es wird einen neuen Betreiber geben, erklärte Eigentümer Heinz Pfau am...
So viele Menschen kommen in die Castroper Altstadt
IHK zählt Passanten
Der boomende Internethandel hier, große Einkaufszentren dort. Trotzdem ist die Castroper Altstadt immer noch gut besucht. Das hat die IHK bei einer Passantenzählung herausgefunden. Wir zeigen und erklären die Ergebnisse.
Viktualienmarkt lockte tausende Besucher in die City
Strahlender Sonnenschein
Rappelvolle Fußgängerzone, hochzufriedene Händler: Der verkaufsoffene Sonntag am letzten Tag des Viktualienmarktes in Castrop war ein Tag der Superlative, was nicht zuletzt an den sommerlichen Temperaturen lag. Tausende Castrop-Rauxeler waren mit ihren Familien in die City gekommen.
Priester aus Castrop-Rauxel predigte im ZDF
Fernsehgottesdienst
Der aus Castrop-Rauxel stammende Geistliche Nils Petrat, derzeit Studierendenpfarrer in Paderborn, hat am Sonntag zusammen mit dem Rektor der dortigen Katholischen Universität den ZDF-Fernsehgottesdienst zelebriert. Hier geht es auch zum Video.
Jugendliche setzen sich mit Judentum auseinander
Bildungsreise nach Berlin
Sie sprechen vom Shabbat, von koscherem Essen oder von der Bar-Mitzwa-Feier: In Berlin befassten sich Jugendliche aus der Region mit der deutsch-jüdischen Geschichte. Zu der speziellen bildungspolitschen Fahrt hatte sie der SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe eingeladen. Hier gibt es Fotos und...
Fotos und Videos
So sah die Spielzeugausgabe bei der Aktion Kuscheltonne aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Castroper Viktualienmarkt 2014
Bildgalerie
Fotostrecke