Das aktuelle Wetter Castrop-Rauxel 10°C
Klezmer

Mal langsam und melancholisch, mal schnell und fetzig

21.05.2012 | 16:19 Uhr
Mal langsam und melancholisch, mal schnell und fetzig
Die Gruppe Romberg Klezmer trat in der Agora auf. Foto Thomas Schild / WAZ FotoPool

Castrop-Rauxel. Dass das Kulturzentrum Agora in Ickern kulturell einiges zu bieten hat, ist nichts Neues. Am Freitagabend kam mit einem jüdischen Klezmer-Abend eine weitere besondere Attraktion auf die Liste.

Den ganzen Abend lang präsentierte die Dortmunder Band Romberg Klezmer jiddische Lieder mit osteuropäischem Hintergrund, sowie Lieder, die durch jüdische Auswanderer nach Amerika mit Swing-Elementen versetzt sind für die rund 50 Zuhörer im Publikum.

„Das Wort Klezmer kommt aus dem Jüdischen und heißt so viel wie Musik oder Gefäß der Musik“, erklärt Peter Sturm, Sänger der Band. Der Dortmunder selbst ist Christ. „Eigentlich gehört nur unser Violinist David Oriewski dem jüdischen Glauben an. Aber es geht uns auch nicht um den religiösen Aspekt der Musik, was wir spielen ist eigentlich sehr verweltlicht. Die Lieder handeln von Liebe, Philosophie und die Vermählung der Mesinke, des Nesthäkchens der Familie.“ Mit teils langsamen und melancholischen, teils schnelleren und fetzigen Melodien liefert die Band ein abwechslungsreiches Programm. Kultur- und Stilecht ist natürlich auch der Gesang auf Jiddisch. „Die Sprache ist mit ein bisschen Fantasie gar nicht so schwierig zu verstehen. Trotzdem werde ich zwischendurch immer wieder Teile der Lieder übersetzen und die Geschichten der Hauptpersonen erzählen“, sagt Peter Sturm.

Und das neue Format kommt gut beim Publikum an. „Dieser Abend unterstützt das bunte Programm, was wir in der Agora anbieten. Und dass so viele gekommen sind zeigt ja, dass die Veranstaltung gut angenommen wird“, freut sich Thorsten Schnelle, Leiter des Kulturzentrums Agora und der Integrationsagentur.

Nina Lunemann

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Freiluft-Karneval lockt
Bildgalerie
Karnevalsarena Agora
Osterbastler
Bildgalerie
Fotostrecke
Multikulti unterm Weihnachtsbaum
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Inszenierter Horror-Trip war noch viel schlimmer
The Big Surprise
Eine knappe Million Zuschauer verfolgte am Donnerstagabend, wie eine Castrop-Rauxelerin ihren ganz persönlichen Albtraum erlebte, gefolgt von einer...
Bewährung für Castrop-Rauxeler Kinderschänder
Geständnis in letzter...
Mit einem Geständnis in letzter Sekunde hat ein Kinderschänder aus Rauxel doch noch den Gang ins Gefängnis vermieden. Im Berufungsprozess vor dem...
Hausbrand: Sprengstoff und Drogen sicher gestellt
Castroper Holz
Ein Feuer ist am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr auf dem Hülsenweg im Castroper Holz in einem Reihen-Einfamilienhaus ausgebrochen. Drei Menschen...
Im TV: Castrop-Rauxelerin erlebt höllischen Tag
Pro7-Sendung "The Big...
Diesen grässlichen Tag wird Katrin Lach nicht vergessen: wie TV-Star Palina Rojinski sie erst tief verzweifeln ließ und dann doch erlöste. Den...
So läuft ein Kaffeeklatsch mit Rajko Kravanja
SPD-Bürgermeisterkandidat...
Bei der Aktion "sie kochen Kaffee, ich bringe Kuchen mit" besucht der SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja seit Februar Wähler in Castrop-Rauxel....
Fotos und Videos
Brand Hülsenweg
Bildgalerie
Fotostrecke
Brand an der Dresdner Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
Großer Zapfenstreich für den Bezirksbrandmeister in Ickern
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6679877
Mal langsam und melancholisch, mal schnell und fetzig
Mal langsam und melancholisch, mal schnell und fetzig
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/castrop-rauxel/mal-langsam-und-melancholisch-mal-schnell-und-fetzig-id6679877.html
2012-05-21 16:19
Castrop-Rauxel