Das aktuelle Wetter Castrop-Rauxel 17°C
Castrop-Rauxel

Keine großen Sprünge

07.09.2008 | 17:15 Uhr

Das "Castroper Chaos-Team" wollte mit seinen Partnern die Kinder- und Jugendarbeit fördern. Doch der Aktionstag am Forum verlief allenfalls durchwachsen - und die abendliche Gala wurde zum Fiasko

Keine großen Sprünge dürfte das "Chaos-Team" mit den Einnahmen seines Aktionstages machen. Das Programm war zwar kunterbunt, doch der Himmel meist trüb. Foto: Gödde/HG

Sie wollten Geld für die Kinder- und Jugendarbeit in unserer Stadt erwirtschaften. Spiel und Spaß des Aktionstages sollten in einer glanzvollen Abendgala ihren Abschluss finden. Doch zumindest das Finale wurde zum Fiasko.

Seit dem Frühjahr hatten Claudia Lehmhaus (55) und ihr fünfköpfiges "Castroper Chaos-Team" auf den Tag X hingearbeitet. Gemeinden, Vereine, Verbände, Künstler, Firmen, Kindergärten und Schulen wurden als Partner gewonnen. Gemeinsames Ziel: mit einem Familienfest am vergangenen Samstag die heimischen Kinder- und Jugendeinrichtungen zu unterstützen. "Denn die", weiß Claudia Lehmhaus, "haben nach den jahrelangen Kürzungen jeden Euro bitter nötig."

Der Aktionstag schien zu halten, was er versprach. 150 Mitwirkende bauten Spiel- und Mitmachstände auf; eine Bühne sowie Speis und Trank verwandelten den Europaplatz ab 11 Uhr in einen Freizeitpark. Bei "Popstar" Diego und den Herner Rappern "B.B. Records" schlugen die Mädchenherzen höher. Wie Stars durften sich Janina und Cindy fühlen: Die Zwölfjährigen wurden zu "Castrops next Top-Models" gekürt.

Allein: Der Zuspruch der Besucher hielt sich in Grenzen; Eltern und Kinder strömten nicht eben in Scharen zum Forum. "Schade, dass das Wetter nicht mitspielt", meinte Claudia Lehmhaus, setzte am Nachmittag aber noch auf die Benefiz-Gala am Abend.

Eine trügerische Hoffnung. Es war nur nur ein Häuflein Aufrechter, das um 19 Uhr an den Tischen in der aufwendig dekorierten, aber gespenstisch leeren Europahalle Platz nahm. Zu den vielleicht 50 Besuchern zählte als Ehrengast ein sichtlich enttäuschter Bürgermeister Johannes Beisenherz, der dem "Chaos-Team" in seiner Eröffnung gleichwohl ausdrücklich dankte: "Sie haben mit der Kinder- und Jugendarbeit ein wichtiges Thema aufgegriffen. Bleiben Sie am Ball! Dann wird sich auch der Erfolg einstellen."

Das Programm wurde tapfer durchgezogen. "Wir für Castroper Kinder": An diesem Abend blieb das Wir-Gefühl leider auf der Strecke.

Von Jürgen Stahl



Kommentare
07.09.2008
19:54
Keine großen Sprünge
von Petra Selke -Onischke | #1

Klasse , das es Menschen gibt die sich Gedanken machen und sich gerade für die Kinder und Jugend unserer Stadt einsetzen .
Schade das es so wenig resonanz gab.
Aber ich kann allen Beteiligten nur sagen Kopf hoch und weiter machen, bitte nicht aufgeben!!! Es ist eine Klasse Sache und ein wichtige dazu.

Aus dem Ressort
Hintergründe des tragischen Unfalls weiter unklar
Frau überfahren
Auch am Tag nach dem tragischen Tod einer 72-jährigen Behringhauserin herrscht bei der Polizei noch Rätselraten über mögliche Ursachen für den Unfall. Die Frau war am Mittwoch von ihrem alkoholisierten Ehemann überfahren worden. Vernommen werden konnte der Mann am Donnerstag nicht.
Stadt gibt Castrop-Rauxeler Friedhöfe wieder frei
Nach Sturmtief Ela
Nach dem schweren Unwetter vor knapp acht Wochen sind jetzt auch der Ickerner Friedhof und der Waldfriedhof Bladenhorst wieder freigegeben. Das teilte die Stadt am Donnerstag mit. Die Aufräumarbeiten sind zwar abgeschlossen, die Stadt appelliert allerdings nochmals an die Bürger, die abgesperrten...
Warnungen vor Kinderraub sind "totaler Blödsinn"
Polizei stellt klar
Die Warnung klingt so gruselig, dass Eltern wohl kaum wegsehen können: Die Organmafia macht in Deutschland Jagd auf Kinder und Jugendliche, entführt sie, weidet sie womöglich aus. Diese Warnmeldung ist nun auch wieder in Castrop-Rauxel aufgetaucht. Die Polizei warnt ebenfalls: davor, der Warnung...
Castrop-Rauxeler Tierheim wegen Katzen überfüllt
Aufnahmestopp ausgerufen
Diese Tortur überlebte das Katzenbaby nicht: Stundenlang harrte es in einem Karton mit vier anderen Katzen aus - ausgesetzt vor dem Castrop-Rauxeler Tierheim, mitten in der Sonne. Ein trauriger Fall, aber kein Einzelfall: Weil zurzeit so viele Katzen dort ausgesetzt werden, hat das Tierheim einen...
Hier wird in und um Castrop-Rauxel geblitzt
Geschwindigkeitskontrolle...
Polizeibehörden und Kreisverwaltungen kündigen einen Teil ihrer Geschwindigkeitskontrollen an. In unserem Blitzer-Alarm erfahren Sie, wo die mobilen Radarwagen in dieser Woche in und um Castrop-Rauxel an welchem Tag im Einsatz sind.
Fotos und Videos