Gasleitung bei Sanitärarbeiten beschädigt

Eine Sanitärfirma hat am Mittwochnachmittag im Keller eines Hauses an der Ickerner Straße 38 eine Gasleitung beschädigt. Ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr war im Einsatz. Kurzzeitig wurde das Gebiet großräumig abgesperrt. Aktuell laufen die Reparaturarbeiten.

Ickern.. Aktualisierung, 18.09 Uhr:

In einer ersten Meldung berichteten wir fälschlicherweise von einem Bewohner eines Hauses an der Heinestraße, der die Gasleitung beim Heimwerken beschädigt haben soll. Allerdings handelte es sich bei den Arbeiten um die einer Sanitärfirma in einem Haus an der Ickerner Straße 38.

Der Alarm ging um 16.40 Uhr ein. Kräfte der Feuerwehr waren etwa eine Stunde im Einsatz, wie Feuerwehrsprecher Heiner Holtkotte berichtet. Der Einsatz sei mittlerweile wieder beendet. Ein Gaswerksbetreiber ist aktuell dabei, den Schaden an der Gasleitung zu beheben.

Aktualisierung, 17.49 Uhr:

Der Inhaber eines angrenzenden Ladens berichtete, dass das Gebiet von sechs Polizeiwagen großräumig abgesperrt wurde. Mittlerweile ist die Sperrung aufgehoben. Der Verkehr fließt wieder.

Erstmeldung, 17.22 Uhr:

"Es hat keine Verletzten gegeben", erklärte Feuerwehrsprecher Heiner Holtkotte. Seine Kollegen seien derzeit dabei, das Gebäude zu lüften. Anschließend werde ein Techniker die beschädigte Gasleitung begutachten.