Flüchtlinge ziehen bald in der Vördestraße ein

Die ersten vier Wohnungen, die die Stadt an der Vördestraße für Flüchtlinge angemietet hat, sollen schon am Mittwoch übergeben werden - noch nicht an die Flüchtlinge, sondern vom Wohnungsbauunternehmen LEG an die Stadt Castrop-Rauxel. Die ersten Flüchtlinge können die Wohnungen aber schon bald beziehen.

Rauxel.. In drei dieser Wohnungen könnten bereits Mitte Juli die ersten Flüchtlinge einziehen, sagte Rechtsdezernent Michael Eckhardt am im Gespräch mit unserer Redaktion. In der vierten Wohnung entsteht ein Büro für ein Team der Stadt, das ebenfalls am Montagabend vorgestellt wurde.

Mitte Juli könnte der Bestand um zwei weitere Wohnungen aufgestockt werden. In einer nicht-öffentlichen Sitzung haben Vertreter der Verwaltung das Gespräch mit den Anwohnern gesucht und den weiteren Fahrplan für die Unterbringung der Flüchtlinge besprochen.

Sachliche Diskussionen oder hitzige Debatten?

Es sei eine sachliche Diskussion gewesen, sagt Eckhardt. "Die Stimmung war nicht schlecht", so der Dezernent. Hinter vorgehaltener Hand hatte es hingegen zuvor geheißen, dass die Debatte recht hitzig geführt worden sei. "Es gab Gesprächsbedarf", sagt Eckhardt dazu. Dieser habe sich jedoch eher auf die LEG bezogen denn auf die Unterbringung von Flüchtlingen in Rauxel.