Feuer in Seniorenwohnung an der Bahnhofstraße

Feuer in der Bahnhofstraße: Ein brennender Wäschekorb hat am frühen Mittwochmorgen für einen großen Einsatz in einem Mehrfamilienhaus mit Altenwohnungen gesorgt. Drei Senioren wurden bei dem Brand leicht verletzt. Dass nichts Schlimmeres passiert ist, ist wohl auch den aufmerksamen Nachbarn zu verdanken.

Castrop-rauxel.. Die Nachbarn waren es nämlich, die am frühen Morgen den Brandgeruch wahrgenommen hatten und die Feuerwehr informierten. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war die Brandwohnung im Erdgeschoss bereits aufgeschlossen - die Nachbarn hatten einen Schlüssel, erklärt Feuerwehrsprecher Michael Brudek. "Sie haben die beiden Senioren, die dort wohnten, wohl auch geweckt."

Den Einsatzkräften schlug Rauch entgegen, als Brandherd konnten sie schnell einen Wäschekorb im Badezimmer ausmachen. Der Korb stand in Flammen, als die Feuerwehr eintraf. Offenbar hatten die Bewohner Kerzen entzündet, weil es Probleme mit der Elektrizität gegeben habe, so Brudek. Zur genauen Brandursache könne man aber noch nichts sagen, so der Feuerwehrsprecher weiter.

Einer der beiden Mieter der Erdgeschosswohnung habe einen verwirrten Eindruck gemacht, erklärte Brudek.

Leichte Rauchgasvergiftung

Wegen der Rauchentwicklung statteten die Feuerwehrleute die Bewohner der Brandwohnung mit Fluchthauben aus, um sie vor einer Rauchgasvergiftung zu schützen. Die Bewohner und die Nachbarn wurden vor Ort notärztlich behandelt, zwei Personen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

In welchem Zustand sich die Wohnung befindet, war am Mittwoch unklar. Die Feuerwehr war nach den Löscharbeiten mit einem Hochleistungslüfter vor Ort, um die Räume von Rauch zu befreien.

Vor Ort waren am Morgen 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr, drei Rettungswagen und ein Notarzt.