Familienfest im Parkbad Nord bei bestem Wetter

Bessere Bedingungen hätte es für das Familienfest im Parkbad Nord kaum geben können. Zum Start um 11 Uhr am Sonntagvormittag hatten die ersten Besucher bereits ihre Bahnen gezogen. Und das bei schönstem Wetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Wir haben ein Video und die schönsten Fotos des Tages.

Ickern.. "Es ist ein Angebot, dass man vorhalten muss. Eine Stadt mit der Größenordnung wie Castrop-Rauxel, braucht ein Hallenbad und ein Freibad. Auch für Familien, die vielleicht nicht so viel Geld haben. Es ist ein soziales Angebot, das bleibt", sagte Bürgermeister Johannes Beisenherz. Er steht weiterhin voll hinter beiden Bädern. Es wird also nicht das letzte Freibadfest gewesen sein.

Zahlreiche Vereine präsentierten sich rund um die beiden Becken. Mitglieder des Tauchervereins nahmen interessierte Besucher im Schwimmerbecken und in voller Tauchermontur mit in die Tiefe. Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) informierte über ihre Arbeit und unterstützte die städtischen Bademeister an beiden Becken.

Räucher-Forellen und Aussicht aus 40 Metern-Höhe

Und wenn es in der äußersten Ecke des Parkbades qualmt, muss nicht die ebenfalls anwesende Feuerwehr anrücken. Dafür verantwortlich ist der Räucherofen des Angelsportvereins "Früh auf". In den knapp sechs Stunden des Festes werden vor Ort dutzende Forellen geräuchert und verkauft. "Wir haben schon über 50 Vorbestellungen erhalten", so Manfred Löffler, Schriftführer des Vereins.

Und wer das Ganze mal von oben sehen wollte - auch kein Problem. Eine LKW-Arbeitsbühne hievte die Besucher auf eine Höhe von knapp 40 Metern. Ein beeindruckender Moment mit Rundumsicht über das gesamte Freibadfest und die nördlichen Stadtteile von Castrop-Rauxel.