Einbrecher schlugen am Wochenende mehrfach zu

Am vergangenen Wochenende kam es wieder zu mehreren Einbrüchen im Castrop-Rauxeler Stadtgebiet. Wir haben die aktuellsten Fälle für Sie zusammengestellt und auf unserer interaktiven Karte gibt es alle Einbrüche der vergangenen Monate auf einem Blick.

Castrop-rauxel.. Das sind die Fälle, die sich am Wochenende in Castrop-Rauxel zugetragen haben:

16. bis 18. Januar: Unbekannte begaben sich in der Zeit von Freitag bis Sonntag auf das Gelände einer Firma an der Borghagener Straße und erbeuteten Starkstromkabel.

17. Januar:Am Samstag hebelten Unbekannte die Terrassentür auf und gelangten so in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Mozartstraße. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

17. Januar:Auf dem Westring schlugen Unbekannte am Samstag die Fensterscheibe einer Wohnung ein und drangen so ein. Die Täter flüchteten jedoch ohne Beute.

17. bis 18. Januar:Nach Aufbrechen einer Tür drangen Unbekannte in der Zeit von Samstag bis Sonntag in ein Geschäft auf der Dortmunder Straße ein. Die Täter nahmen Bargeld mit.

17. bis 18. Januar:Bargeld und eine Uhr entwendeten Unbekannte in der Zeit von Samstag bis Sonntag aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Engelsburgstraße. Zuvor hatten die Täter die Balkontür aufgebrochen.

18. Januar: Sonntag, zwischen 18.30 und 19.15 Uhr, drangen Unbekannte nach Aufbrechen einer Tür in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Viktoriastraße ein und entwendeten Bargeld und Schmuck.

18. Januar: Am Sonntag, gegen 16.15 Uhr, wurde festgestellt, dass Unbekannte nach Aufbrechen der Terrassentür in eine Wohnung auf der Straße Auf der Flur gelangt waren. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Auf unserer Karte sehen Sie alle Einbrüche der vergangenen Monate:

  • Klicken Sie auf die Markierungen, um weitere Infos zu erhalten.
  • Sie können den Karten-Ausschnitt vergrößern und verkleinern (z.B. durch einen Klick auf die Plus- bzw. die Minus-Taste rechts unten).
  • Klicken Sie auf das Symbol oben rechts (2.v.r.), um sie als Vollbild zu öffnen.
  • In der linken Spalte finden Sie dann alle Fälle chronologisch geordnet (der aktuellste Fall ist der oberste Eintrag).
  • Hinweis: Die Polizei gibt meist keinen genauen Ort an. Die Markierungen dienen daher eher zur Orientierung.
  • Hier können sich Zeugen melden: Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. (02361) 550.